. . Gemeindewerke Wendelstein Bücherei Medienkatalog Was erledige ich wo Förderprogramme Deutsch Francais Polski

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff:

Es wurden folgende Suchergebnisse gefunden:

09129/ 401 292
09129/ 401 208 292
Bauhof 1. OG
09129/ 401 124
09129/ 401 126
Jugendtreff
09129/ 401 140
09129/ 401 208 140
Neues Rathaus 108
09129/ 401 154
09129/ 401 159
Bauhof
09129/ 401 110
09129/ 401 208 110
Altes Rathaus 201
09129/ 401 151
09129/ 401 208 151
Neues Rathaus 101
09129/ 401 137
09129/ 401 208 137
Neues Rathaus E11
09129/ 401 111
09129/ 401 208 111
Altes Rathaus 203
09129/ 401 152
09129/ 401 208 152
Neues Rathaus
09129/ 401 214
09129/ 401 208 114
Altes Rathaus E02
09129/ 401 106
09129/ 401 208 106
Neues Rathaus 105
09129/ 401 0
09129/ 401 149
09129/ 401 208 149
Neues Rathaus 111
09129/ 401 198
09129/ 401 208 198
Deyhlehaus E04
09129/ 401 114
09129/ 401 208 114
Altes Rathaus 104
09129/ 401 167
09129/ 401 124
Jugendtreff
09129/ 401 158
Waldfriedhof
09129/ 401 0
09129/ 401 204
09129/ 401 208 204
Neues Rathaus
09129/ 401 166
09129/ 401 197
09129/ 401 208 197
Deyhlehaus E04
09129/ 401 138
09129/ 401 208 138
Neues Rathaus E11
09129/ 401 133
09129/ 401 208 133
Neues Rathaus E06
09129/ 401 267
09129/ 401 208 267
Jegelhaus EG
09129/ 401 233
09129/ 401 208 233
Neues Rathaus E03
09129/ 401 212
09129/ 401 208 212
Altes Rathaus E02
09129/ 401 178
09129/ 401 208 178
Neues Rathaus 106
09129/ 401 213
09129/ 401 208 213
Altes Rathaus E02
09129/ 401 259
09129/ 401 208 259
Jegelhaus EG
09129/ 401 150
09129/ 401 208 150
Neues Rathaus 109
09129/ 401 112
09129/ 401 208 112
Altes Rathaus 203
09129/ 401 269
09129/ 401 208 269
Jegelhaus 1. OG
09129/ 401 129
Bücherei
09129/ 401 132
09129/ 401 208 132
Neues Rathaus E06
09129/ 401 296
09129/ 401 208 296
Jegelhaus 1. OG
09129/ 401 204
09129/ 401 208 204
Neues Rathaus
09129/ 401 0
09129/ 401 147
09129/ 401 208 147
Neues Rathaus 102
09129/ 401 294
09129/ 401 208 294
Wilhelm-Maisel-Strasse 5 (Elektro-Werkstatt)
09129/ 401 100
Neues Rathaus 200
09129/ 401 262
09129/ 401 208 262
Jegelhaus 1. OG
09129/ 401 211
09129/ 401 208 211
Altes Rathaus E02
09129/ 401 122
09129/ 401 208 122
Deyhlehaus E01
09129/ 401 263
09129/ 208 263
Jegelhaus EG
09129/ 401 268
09129/ 401 208 268
09129/ 401 270
09129/ 401 208 270
Bauhof 1. OG
09129/ 401 123
09129/ 401 208 123
Deyhlehaus 104
09129/ 401 124
Jugendtreff
09129/ 401 105
09129/ 401 208 105
Neues Rathaus 105
09129/ 401 230
09129/ 401 208 230
Neues Rathaus E04
09129/401 283
09129/401-280-283
Jegelhaus 1. OG
09129/ 401 144
09129/ 401 208 144
Neues Rathaus 107
09129/ 401 136
09129/ 401 208 136
Neues Rathaus E10
09129/ 401 204
09129/ 401 208 204
Neues Rathaus
09129/ 401 105; 09129/ 401 129
Bürgermeisteramt; Bücherei
09129/ 401 142
09129/ 401 208 142
Neues Rathaus 106
09129/ 401 121
09129/ 401 208 121
Deyhlehaus 104
09129/ 401 180
09129/ 401 208 180
Neues Rathaus 103
09129/ 401 116
09129/ 401 208 116
Altes Rathaus E01
09129/ 401 134
09129/ 401 208 134
Neues Rathaus E11
09129/ 401 177
09129/ 401 208 177
Neues Rathaus E06
09129/ 401 141
09129/ 401 208 141
Neues Rathaus 103
09129/ 401 131
09129/ 401 208 131
Neues Rathaus E07
09129/ 401 222
09129/ 401 208 222
Deyhlehaus E01
09129/ 401 264
09129/ 401 208 264
Jegelhaus EG
09129/ 401 215
09129/ 401 208 215
Altes Rathaus E02
09129/ 401 102
09129/ 401 208 102
Neues Rathaus 201
09129/ 401 153
09129/ 401 159
Bauhof
09129/ 401 117
09129/ 401 208 117
Altes Rathaus 101
09129/ 401 124
09129/401 126
Jugendtreff
09129/ 401 232
09129/ 401 208 232
Neues Rathaus E02
09129/ 401 0
09129/ 401 103
09129/ 401 208 103
Neues Rathaus 104
09129/ 401 215
09129/ 401 208 215
Altes Rathaus E02
09129/ 401 220
09129/ 401 208 220
Deyhlehaus 101
09129/ 401 101
09129/ 401 208 101
Neues Rathaus 201
09129/ 401 196
09129/ 401 208 196
Deyhlehaus E05
09129/ 401 271
09129/ 401 208 270
Bauhof 1. OG
09129/401 266
Jegelhaus EG
09129/ 401 146
09129/ 401 208 146
Neues Rathaus 110
09129/ 401 0
09129/ 401 135
09129/ 401 208 135
Neues Rathaus E09
09129/ 401 204
09129/ 401 208 204
Neues Rathaus
09129/ 401 254
09129/ 401 208 254
Jegelhaus 1. OG
09129/ 401 115
09129/ 401 208 115
Altes Rathaus 104
09129/401-276
09129/401-208-276
Wilhelm-Maisel-Strasse 5 (Wasser-Werkstatt / Bauhof 1. OG)
09129/ 401 113
09129/ 401 208 113
Altes Rathaus 203
09129/ 401 231
09129/ 401 208 231
Neues Rathaus E02
09129/ 401 107
09129/ 401 208 107
Neues Rathaus 204
09129/ 401 261
09129/ 401 208 261
Jegelhaus 1. OG
09129/ 401 260
09129/ 401 208 260
Jegelhaus 1. OG
09129/ 401 143
09129/ 401 208 143
Neues Rathaus 107
09129/401 201
09129/401 208 201
Untergeschoss
09129/ 401 118
09129/ 401 208 118
Altes Rathaus 102
09129/ 401 130
09129/ 401 208 130
Neues Rathaus E08
09129/ 401 282
09129/ 401 208 282
Jegelhaus 1. OG
09129/ 401 252
09129/ 401 208 252
Neues Rathaus 111
Gas
Die technische Betriebsführung hat im Netzgebiet der GWW Gasversorgung GmbH die Main-Donau-Netzgesellschaft übernommen.
Das Gemeindewerke Wendelstein KU versorgt die Region mit Strom, Erdgas, Wasser, Wärme und Breitband. Egal wo Sie uns brauchen, wir liefern unsere Produkte dorthin, wo Privathaushalte und Wirtschaft sie brauchen und gewährleisten unseren Kunden so jeden Tag Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Wir möchten aber nicht nur Ihr Partner vor Ort sein. Wir möchten die Region mitgestalten und die Menschen, die hier leben, unterstützen. Die Verwurzelung und Verbundenheit zur Heimat und unserer Kunden ist unser größtes Gut und macht uns stark. So übernehmen wir neben gesellschaftlicher Verantwortung auch soziale Verantwortung und erhalten so unsere Flexibilität.
Die Gemeindewerke Wendelstein garantieren allen Kunden für die Nutzung ihres Netzes die Abwicklung nach objektiven, transparenten und diskriminierungsfreien Kriterien.

Info zum Stromnetz:

Das Stromnetz der GWW befindet sich in den Ortsteilen:
Wendelstein, Groß- und Kleinschwarzenlohe, Sorg, Röthenbach und Raubersried.
Sperberslohe, Nerreth und Neuses werden von der Main-Donau-Netzgesellschaft versorgt.


Info zum Gasnetz:

Das Gasnetz befindet sich in Teilen von Wendelstein, Groß- Und Kleinschwarzenlohe, Sorg und Röthenbach.


Info zum Wassernetz:


Das Wassernetz der Gemeindewerke befindet sich in den Ortsteilen:

Wendelstein, Röthenbach, Raubersried und Sperberslohe.

Groß- und Kleinschwarzenlohe sowie Sorg werden vom Wasserzweckverband beliefert.



Die Gemeindewerke versorgen Wendelstein und die umliegenden Ortsteile mit Strom, Gas, Wärme, Wasser und Breitband.

Das Stromversorgungsgebiet der Gemeindewerke Wendelstein erstreckt sich auf die Ortsteile Wendelstein, Raubersried, Röthenbach bei St. Wolfgang, Großschwarzenlohe und Kleinschwarzenlohe.



Details:

Die abgegebene Energie wird zum größten Teil von der Firma N-ERGIE AG, Nürnberg über die Übergabestation an der Hohenwarthstraße bezogen, aber auch selbst erzeugt (2 Blockheizkraftwerke) oder von Kleineinspeisern (Wasserkraft/Photovoltaik) übernommen. Die Belieferung der Kunden erfolgt über das werkseigene Verteilungsnetz; die notwendige Erdschlusskompensation ist teilweise durch eine eigene Erdschlussspule der Gemeindewerke gesichert; die restliche Absicherung erfolgt über das vorgelagerte Netz.



Für die Stromversorgung besteht mit unseren Kunden ein Vertragsverhältnis. Neben den besonders vereinbarten Regelungen des jeweiligen Vertrages git die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung aus dem Niederspannungsnetz (Stromgrundversorgungsverordnung - StromGVV) vom 26.10.2006 (BGBI.I S. 2391)
Der vollständige Abbruch oder die vollständige Beseitigung einer (baulichen) Anlage ist in vielen Fällen verfahrensfrei, so z.B. bei Gebäuden, deren Errichtung bereits verfahrensfrei ist. In anderen Fällen ist die beabsichtigte Beseitigung von Anlagen mindestens einen Monat zuvor bei der Bauaufsichtbehörde (Landratsamt Roth) und dem Markt Wendelstein anzuzeigen und gegebenenfalls, so z.B. bei Abbruch einer Doppelhaushälfte, eine Bescheinigung über die Standsicherheit beizubringen. Bitte wenden Sie sich im Einzelfall an ihr Bauteam beim Landratsamt Roth.

Die Abfuhrtermine der Abfallbehälter und Container können dem Abfuhrplan des Landratsamtes Roth entnommen werden.

Die Benutzung öffentlicher Flächen durch abgemeldete Fahrzeuge stellt nach Bayerischem Straßen- und Wegerecht eine unerlaubte Sondernutzung dar. Hierunter fallen auch Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen, die außerhalb des Versicherungs- zeitraumes auf öffentlichem Verkehrsgrund abgestellt werden. Für die Entfernung solcher Fahrzeuge ist grundsätzlich die Polizeiinspektion Schwabach zuständig. Die
Kosten für ein evtl. notwendiges Verwertungsverfahren wird dem Fahrzeughalter in Rechnung gestellt.
Flächen vor den Außenwänden von Gebäuden, die von oberirdischen Gebäuden und anderen baulichen Anlagen, die in ihren Wirkungen Gebäuden gleichzustellen sind, frei gehalten werden müssen, werden als Abstandsflächen bezeichnet. Bei der Abstandsfläche handelt es sich damit um eine bauordnungsrechtliche Bauverbotsfläche, gleichwohl eine bauliche Nutzung auf ihr nicht gänzlich ausgeschlossen ist.

Bei Fragen zum Abstandsflächenrecht wenden Sie sich bitte an das für den Markt Wendelstein zuständige Bauteam beim Landratsamt Roth.
siehe: Ver- & Entsorgung: Containerstandorte
siehe: Ver- & Entsorgung: Containerstandorte
siehe: Ver- & Entsorgung: Containerstandorte
Die Altpapiertonne wird zusammen mit den "Gelben Säcken" einmal im Monat entleert. Die Abfuhr wird ab 6.00 Uhr morgens bis 20.00 Uhr abends vorgenommen. Die Abholungstermine können Sie dem Abfuhrplan des Landratsamtes Roth entnehmen.

Sollten größere Mengen Altpapier zu entsorgen sein, können diese auch im Recyclinghof Wendelstein (siehe unten), während der Öffnungszeiten, abgeben werden.
Bearbeitung von eigenen und fremden behördlichen/r Amtshilfeersuchen.
Sachbearbeitung von Zahlungsanordnungen und Rechnungseingang
Dieses Formular können Sie am PC ausfüllen und per e-Mail senden.
siehe: Gemeindearchiv
In vielen Fällen des täglichen Lebens benötigt man eine amtliche Bescheinigung aus dem Melderegister, z. B. die sog. Aufenthaltsbescheinigung. Aus ihr gehen die persönlichen Daten einer Person und ihre Anschrift hervor. Sie wird u. a. als Wohnsitznachweis bei der Anmeldung einer Eheschließung benötigt. Der Unterschied zur Meldebescheinigung besteht darin, dass hier auch Familienstand und Konfession aufgeführt sind.

Sie kann beantragt werden:
- schriftlich unter Beifügung der Gebühr von 5,00 EUR durch einen Verrechnungsscheck oder als Geldschein o d e r
- persönlich mit Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses o d e r
- durch einen Bevollmächtigten mit Vollmacht und Reisepass oder Personalausweis des Vollmachtgebers.
Zuständig für Bearbeitung und Auskünfte in Ausländerangelegenheiten (Visum, Aufenthaltserlaubnis, Asyl, Einbürgerung, Au-Pair) ist die Ausländerbehörde beim Landratsamt Roth

Landratsamt Roth
Weinbergweg 1
91154 Roth

Telefon: 09171/81-222
Fax: 09171/81-560
E-Mail: Manfred.Deyerler@Landratsamt-Roth.de

Was ist bei der Vorsprache im Passamt zu beachten bzw. an Unterlagen mitzubringen?

 

  • aktuelles biometrisches Lichtbild (Frontalaufnahme)
  • bisheriger amtlicher Lichtbildausweis (Pass oder Personalausweis)

  • bei Erstausstellung (dazu zählen auch Neuzuzüge) in der Regel weitere Unterlagen z.B. Personenstandsurkunden, Staatsangehörigkeitsurkunden

 

Sind beide Elternteile miteinander verheiratet:
Beide Elternteile müssen die Antragsformulare für einen Ausweis/Pass unterschreiben. Erscheint nur 1 Elternteil, hat er eine Vollmacht mit Ausweiskopie des anderen Elternteils vorzulegen.

Sind beide Elternteile miteinander verheiratet, leben aber getrennt (ein Scheidungsverfahren ist im Laufen):
Beide Elternteile müssen die Antragsformulare unterschreiben.
Solange in einem Scheidungsverfahren der Sorgerechtsbeschluss nicht rechtswirksam geworden ist, haben beide Elternteile noch die gemeinsame Sorge für das Kind.

 

Sind beide Elternteile geschieden:
Ab 01.07.1998 verbleibt die elterliche Sorge für ein gemeinsames Kind beiden Elternteilen, sofern nicht ein Teil vor Gericht die Übertragung der Alleinsorge auf sich beantragt. Als Nachweis, wem die elterliche Sorge zusteht, hat der Antragsteller das Scheidungsurteil oder den Sorgerechtsbeschluss vorzulegen. Dabei ist darauf zu achten, dass das Gericht die Rechtskraft des Urteils bzw. Beschlusses bestätigt hat (sog. Rechtskraftvermerk). Der bzw. die dort genannte(n) Sorgeberechtigte(n) muss/müssen die Antragsformulare unterschreiben. Ist in einer nach dem 01.07.1998 ausgesprochenen Scheidung kein Beschluss zum Sorgerecht enthalten, bedeutet dies, dass beide Elternteile die Sorge für das/die Kind/er haben. In diesem Fall wird die Unterschrift beider Elternteile auf dem Formular erforderlich.

 

Sind die Eltern des Kindes nicht miteinander verheiratet:
Ab 01.07.1998 können - nach Anerkennung der Vaterschaft - beide Elternteile ein gemeinsames Sorgerecht für ihr Kind begründen (durch eine entsprechende Sorgerechtserklärung vor dem Jugendamt oder Notar). In diesem Fall ist die Sorgerechtserklärung vorzulegen. Beide Elternteile müssen die Formulare für die Ausstellung oder Verlängerung eines Ausweispapieres unterschreiben.
Hat dagegen nur ein Elternteil die Sorge über das Kind, ist ein sog. Negativzeugnis (wird kostenlos ausgestellt) vorzulegen. Wo bekommt man nun dieses Zeugnis? Beim Jugendamt, in dessen Bereich der Sorgeberechtigte wohnt (für Wendelsteiner: beim Jugendamt Roth, Tel. (0 91 71) 81-0).
Ein Punkt ist noch zu beachten: Dieses Negativzeugnis gilt nur für Anträge, die am Tag der Ausstellung des Negativzeugnisses gestellt werden. Wird ein Kind z. B. heute mit Wohnsitz angemeldet und der Personensorgeberechtigte beantragt einige Tage, Wochen oder Monate später einen Ausweis für das Kind, muss erneut ein Negativzeugnis beschafft und vorgelegt werden (sofern nicht Mutter und Vater zwischenzeitlich eine o. g. Sorgerechtserklärung abgegeben haben.).

 

Für alle o. g. Fälle gilt:
Eine Ausnahme, auf die Unterschrift eines Elternteiles zu verzichten, weil dieser in einem weit entfernten Ort wohnt oder der andere Elternteil keinen Kontakt mehr zu ihm hat, sieht das Melde- bzw. Ausweis-/Passrecht nicht vor. Ruht die elterliche Sorge eines Elternteiles oder ist sie auf einen Elternteil übertragen worden, ist eine entsprechende gerichtliche Entscheidung vorzulegen. Die Unterschrift ist dann nur von dem gerichtlich bestimmten Sorgeberechtigten zu leisten.

 

Ausweispflicht
Deutsche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und meldepflichtig sind, müssen einen gültigen Personalausweis besitzen. Dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen Pass (Reisepass) haben und sich durch diesen ausweisen können. Die Ausweispflicht wird auch dann erfüllt, wenn jemand einen vorläufigen Personalausweis in Händen hat.
Wer keinen gültigen Ausweis besitzt und sich auch nicht mit einem gültigen Reisepass ausweisen kann, handelt ordnungswidrig und kann mit Verwarnungsgeld oder Geldbuße belegt werden.

Arten der Ausweis-/Passdokumente
Ausweisdokumente sind:
- der Personalausweis und der vorläufige Personalausweis,
- der Reisepass, vorläufige Reisepass, Kinderreisepass.


Änderung oder Neuausstellung
Änderungen des Wohnortes bzw. im Personalausweis auch der Straße und Hausnummer nach Wohnungswechsel werden durch die zuständige Ausweisbehörde (Passamt des Wohnortes) vorgenommen.
Wenn andere Eintragungen unzutreffend geworden sind (z. B. neuer Familienname nach der Eheschließung), ist eine Neuausstellung zu beantragen.


Verlust eines Ausweis-/Passdokumentes
Der Verlust des Ausweis-/Passdokuments ist unverzüglich bei der zuständigen Ausweisbehörde anzuzeigen; ein wiedergefundener gültiger Ausweis/Pass ist auch dann abzugeben, wenn bereits ein neues Dokument beantragt oder ausgestellt worden ist.


Ausweis-/Passpflicht bei Einreise in andere Länder (z.B. bei Urlaub)
Urlaubsreisende sollten sich rechtzeitig beim Reisebüro oder bei der Vertretung des Reiselandes in Deutschland (Konsulat) erkundigen, welche Ausweis-/Passpapiere in dem Reiseland akzeptiert werden. Dies gilt insbes. für Kinder. Wenn Sie mit Kindern ins Ausland verreisen (egal ob geschäftlich oder als Touristen), erkundigen Sie sich vorher bei der konsularischen Vertretung des jeweiligen Landes in Deutschland, beim Auswärtigen Amt oder auch beim Reisebüro, welche Anforderungen an die Ausweispflicht für Kinder gestellt werden. So verlangen einige Länder unabhängig vom Alter des Kindes ein Lichtbild. Manche Länder verlangen sogar zwingend die Ausstellung eines eigenen Kinderreisepasses oder gar eines Reisepasses.
Ein Personalausweis/Reisepass ist ungültig, wenn
- das Lichtbild eine einwandfreie Feststellung der Identität nicht mehr zulässt,
- Änderungen vorgenommen werden (z.B. Eintragungen, Beschädigungen),
- persönliche Daten fehlen, falsch sind oder sich geändert haben (z.B. Namensänderung durch Eheschließung) oder
- die Gültigkeitsdauer abgelaufen ist.

Änderungen des Wohnortes bzw. im Personalausweis auch der Straße und Hausnummer nach Wohnungswechsel werden durch das Passamt des Wohnortes vorgenommen.
In allen anderen Fällen ist eine Neuausstellung zu beantragen.
Für Auskünfte, ob und wie ein Grundstück bebaut werden kann, steht Ihnen unser Baureferat gerne zur Verfügung. Im Rahmen dieser Bauberatung kann geklärt werden, ob für geplante Bauvorhaben Genehmigungen erforderlich sind oder nicht. Zuständig für die Erteilung der Baugenehmigung ist dann das Landratsamt Roth.


Für einen Bauantrag sind folgende Unterlagen erforderlich:

- Bauantragsmappe (3-fach), im Schreibwarenhandel erhältlich.

- Bauantrag (3-fach) unter Verwendung des zwingend vorgeschriebenen landeseinheitlichen Antragsformulars. Die Antragsformulare sind im Schreibwarenhandel erhältlich oder können unter heruntergeladen werden.


- Baubeschreibung (3-fach) gem. vorgenannter Bekanntmachung.

- Amtlicher Lageplan Maßstab M 1:1000 (1-fach) mit Dienstsiegel (nicht älter als 6 Monate) mit Eigentümerverzeichnis sowie eine maßstabsgerechte Darstellung des Bauvorhabens auf einer Ablichtung des amtlichen Lageplanes (3-fach). Der amtliche Lageplan ist im Original vorzulegen.

- Übersichtslageplan Maßstab M 1:5000 (soweit zur Beurteilung des Vorhabens erforderlich, insb. bei Vorhaben im Außenbereich und bei größeren gewerblichen Vorhaben).

- Vollständige Bauzeichnungen im Maßstab M 1.100. Insbesondere sind die Grundrisse aller Geschosse und des nutzbaren Dachraumes mit Angabe der vorgesehenen Nutzung der Räume sowie Schnitte und Ansichten vorzulegen. Im Erdgeschossgrundriss sind auch die Grundstücksgrenzen, die erforderlichen Abstandsflächen, der Abstand des Vorhabens zu den Grundstücksgrenzen und zu bestehenden baulichen Anlagen sowie ggf. Baugrenzen/Baulinien darzustellen.

- Darstellung des natürlichen Geländes sowie der geplanten Aufschüttungen und Abgrabungen in den Ansichten und im Schnitt mit Angabe der Höhenkoten. Bei unterschiedlichen Geländehöhen ist auch der Anschnitt des/der Nachbargrundstücke(s) darzustellen.

- Zeichnerischer und rechnerischer Stellplatznachweis.

- Erhebungsbogen für Baugenehmigung.


Alle Bauvorlagen müssen vom Antragsteller und dem Entwurfsverfasser unterschrieben sein.


Bauanträge können grundsätzlich auch außerhalb der normalen Parteiverkehrszeiten abgegeben werden. Um jedoch auf jeden Fall einen Ansprechpartner zu erreichen, empfiehlt sich eine vorherige telefonische Terminvereinbarung.

Die zuständige Bauaufsichtsbehörde für den Markt Wendelstein ist das Landratsamt Roth.
Für Auskünfte, ob und wie ein Grundstück bebaut werden kann, steht Ihnen unser Baureferat gerne zur Verfügung. Im Rahmen dieser Bauberatung kann geklärt werden, ob für geplante Bauvorhaben Genehmigungen erforderlich sind oder nicht. Zuständig für die Erteilung der Baugenehmigung ist dann das Landratsamt Roth.

Bauberatungen sind grundsätzlich auch außerhalb der normalen Parteiverkehrszeiten möglich. Um jedoch auf jeden Fall einen Ansprechpartner zu erreichen, empfiehlt sich eine vorherige telefonische Terminvereinbarung.
NAV § 11 Baukostenzuschüsse

(1) Der Netzbetreiber kann von dem Anschlussnehmer einen angemessenen Baukostenzuschuss zur teilweisen Deckung der bei wirtschaftlich effizienter Betriebsführung notwendigen Kosten für die Erstellung oder Verstärkung der örtlichen Verteileranlagen des Niederspannungsnetzes einschließlich Transformatorenanlage
verlangen, soweit sich diese Anlagen ganz oder teilweise dem Versorgungsbereich zuordnen lassen, in dem der Anschluss erfolgt. Baukostenzuschüsse dürfen höchstens 50 vom Hundert dieser Kosten abdecken.

(2) Der von dem Anschlussnehmer als Baukostenzuschuss zu übernehmende Kostenanteil bemisst sich nach dem Verhältnis, in dem die an seinem Netzanschluss
vorzuhaltende Leistung zu der Summe der Leistungen steht, die in den im betreffenden Versorgungsbereich erstellten Verteileranlagen oder auf Grund der Verstärkung insgesamt vorgehalten werden können. Der Durchmischung der jeweiligen Leistungsanforderungen ist Rechnung zu tragen. Der Baukostenzuschuss kann auf der Grundlage der durchschnittlich für vergleichbare Fälle entstehenden Kosten pauschal berechnet werden.

(3) Ein Baukostenzuschuss darf nur für den Teil der Leistungsanforderung erhoben werden, der eine Leistungsanforderung von 30 Kilowatt übersteigt.

(4) Der Netzbetreiber ist berechtigt, von dem Anschlussnehmer
einen weiteren Baukostenzuschuss zu verlangen, wenn der Anschlussnehmer seine Leistungsanforderung erheblich über das der ursprünglichen Berechnung zugrunde liegende Maß hinaus erhöht. Der Baukostenzuschuss ist nach den Absätzen 1 und 2 zu bemessen.

(5) Der Baukostenzuschuss und die in § 9 geregelten Netzanschlusskosten sind getrennt zu errechnen und dem Anschlussnehmer aufgegliedert auszuweisen.

(6) § 9 Abs. 2 gilt entsprechend.


NAV § 9 Kostenerstattung für die Herstellung oder Änderung des Netzanschlusses

(2) Der Netzbetreiber ist berechtigt, für die Herstellung oder Änderungen des Netzanschlusses Vorauszahlung zu verlangen, wenn nach den Umständen des
Einzelfalles Grund zu der Annahme besteht, dass der Anschlussnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht oder nicht rechtzeitig nachkommt. Werden von einem Anschlussnehmer mehrere Netzanschlüsse beauftragt, ist der Netzbetreiber berechtigt, angemessene Abschlagszahlungen zu verlangen.
Für den Bereich des Marktes Wendelstein gibt es keine Baumschutzverordnung.
Sperrungen jeglicher Art von Ortsstraßen müssen bei der örtlichen Straßenverkehrsbehörde des Marktes Wendelstein beantragt werden. Der Antrag sollte neben den genauen Daten über Ort und Zeitraum der Sperrung, eine genaue Beschreibung der geplanten Baumaßnahme enthalten.
Ansprechpartner für allgemeine Bautechnische Angelegenheiten. Hierunter fällt die Beratung sowie die Prüfung von Entwässerungsplänen von Bauherren. Die Erteilung von Kanalauskünften fällt auch in dieses Aufgabengebiet. Ihre Schriftlichen Anfragen bezüglich einer Kanalauskunft richten Sie bitte an uns. Im Bedarfsfall kann die Situation vor Ort aufgezeigt werden.
Für den Bereich des Marktes Wendelstein gibt es derzeit insgesamt 56 rechtskräftige Bebauungspläne. Für Auskünfte über die Inhalte und Festsetzungen steht Ihnen das Baureferat gerne zur Verfügung. Entsprechende Beratungstermine sind grundsätzlich auch außerhalb der normalen Parteiverkehrszeiten möglich. Um jedoch auf jeden Fall einen Ansprechpartner zu erreichen, empfiehlt sich eine vorherige telefonische Terminvereinbarung.

Aktuelle Informationen: siehe Bauleitplanverfahren

Als bürgernächste Stellen sind insbesondere die Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften grundsätzlich dazu befugt, Abschriften und Unterschriften amtlich zu beglaubigen.


Befugt zur Vornahme von Beglaubigungen in Wendelstein sind:


Im Alten Rathaus
- Frau Schwab (Standesamt)

- Frau Wunder (Standesamt)

- Frau Bloser (Bürgerbüro)
- Frau Güclü (Bürgerbüro)

- Frau Herzog (Bürgerbüro)

- Herr Ludwig (Bürgerbüro)
- Frau Schmidt (Bürgerbüro)
- Frau Siga (Bürgerbüro)

- Frau Eberlein (Ordnungsamt)

- Frau Wagner (Ordnungsamt)


Im Neuen Rathaus
- Herr Segmüller (Geschäftsleitung)



Beglaubigung von Dokumenten


Sie können Abschriften von Dokumenten in deutscher Sprache (oder ausländische Dokumente mit entsprechender Übersetzung) bei uns beglaubigen lassen, sofern das Original von einer Behörder ausgestellt oder die zu beglaubigende Kopie zur Vorlage bei einer deutschen Behörde bestimmt ist. Hierzu zählen zum Beispiel Schul- oder Abschlusszeugnisse, Einbürgerungsurkunden und Bescheinigungen über Namensänderungen. Es gibt eine Vielzahl weiterer Dokumente, die durch uns beglaubigt werden können. Ob eine Beglaubigung durch uns möglich ist, können Sie gerne in unserem Bürgerbüro erfragen.


Mit der Beglaubigung von Dokumenten wird öffentlich bestätigt, dass eine Abschrift inhaltlich mit der Vorlage (Urschrift) identisch ist. Mitzubringen ist das Originaldokument und ggf. die zugehörige Übersetzung. Die erforderlichen Kopien, die zu beglaubigen sind, werden wir selbst fertigen.



NICHT durch uns beglaubigt werden:


Sog. öffentliche Beglaubigungen (in Begleitschreiben wird diese Formulierung in der Regel verwendet) bleiben den Notaren vorbehalten. Hierzu gehören zum Beispiel Testamente, Verfügungen nach dem Tode oder Generalvollmachten / Vermögensvollmachten.

Weiterhin werden folgende Dokumente von anderen Behörden beglaubigt (keine abschließende Aufzählung):

- Auslandspapiere ohne Übersetzung (Notar)
- Bestallungsurkunde zum Pfleger, Betreuerausweise (Amtsgericht / Vormundschaftsgericht)

- Betreuungsvollmacht / Vorsorgevollmacht (Betreuungsstelle am Gesundheitsamt)

- Katasterbücher (Vermessungsamt)

- Personenstandsurkunden (Standesamt)

- Finanzunterlagen / Erbrechtliche Unterlagen / Familienrechtliche Unterlagen (Notar)

- Grundbuchauszüge (Amtsgericht)

- Sozialversicherungsausweise (Versicherungsamt)
- Auszüge aus dem Vereinsregister (Amtsgericht / Vereinsregister)
- Grundbuchauszüge (Amtsgericht / Grundbuchamt)


Besonderheiten bei der Beglaubigung von Urkunden, Ausweisen, Pässen und Zeugnissen


Urkunden deutscher Standesämter (Geburts-, Abstammungs-, Heirats- und Sterbeurkunden, sowie Abschriften aus dem Familienbuch) dürfen nicht beglaubigt werden. Hier ist das Standesamt zuständig, bei dem der Geburten-, Sterbefall oder die Eheschließung beurkundet worden ist.


Kopien von deutschen Personalausweisen und Reisepässen können nur beglaubigt werden, wenn ihre Vorlage ausdrücklich verlangt wird. Für die Beglaubigung von Ausweiskopien ist Ihre persönliche Vorsprache erforderlich. Bitte denken Sie dabei unbedingt daran, den Nachweis der anfordernden Stelle mitzubringen.


Bei ausländischen Zeugnissen kann nur die Kopie der amtlichen Übersetzung beglaubigt werden. Die Übersetzung muss doch eine Dolmetscherin, einen Dolmetscher, eine Übersetzerin oder einen Übersetzer erstellt sein.



Beglaubigungen von Unterschriften


Ihre Unterschrift auf Schriftstücken in deutscher Sprache, die Sie zur Vorlage bei einer anderen Behörde benötigen oder aufgrund einer Rechtsnorm bei einer sonstigen Stelle einreichen müssen, kann bei uns beglaubigt werden. Mit der Beglaubigung von Unterschriften wird die Echtheit einer Unterschrift oder eines Handzeichens amtlich bestätigt. Bitte beachten Sie, dass Unterschriften ohne zugehörigen Test (Blanko-Unterschriften) nicht beglaubigt werden dürfen.


Unterschriften auf Generalvollmachten und die Erteilung von Vollmachten für die Regelung von Vermögensangelegenheiten darf nur ein Notar beglaubigen. Bei Reisevollmachten für minderjährige Kinder ist darauf zu achten, dass beide Elternteile unterschreiben und dies beglaubigen lassen, wenn beide Elternteile das Sorgerecht inne haben.


Wir sind gesetzlich zur Prüfung Ihrer Identität verpflichtet. Bitte bringen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis mit und unterschreiben Sie das Dokument erst im Beisein o. g. zur Beglaubigung befugten Rathausbediensteten.



Was kostet eine Beglaubigung

  • Die Beglaubigung einer Unterschrift oder eines Handzeichens beträgt 10,00 EUR
  • Die Gebühr für die Beglaubigung eines Schriftstücks beträgt 5,00 EUR, wenn die Kopie vom Markt Wendelstein selbst angefertigt wird.
  • Hat der Markt Wendelstein die Kopie nicht selbst angefertigt, beträgt die Gebühr für die Beglaubigung eines Schriftstücks 5,00 EUR, bei mehr als 6 Seiten zuzüglich 0,75 EUR je angefangener Seite.
  • Bei einem Schriftstück, das nicht in deutscher Sprache abgefasst ist und bei dem der Antragsteller die Kopie bereits angefertigt hat, beträgt die Beglaubigungsgebühr 10,00 EUR, bei mehr als 6 Seiten 1,50 EUR je angefangene Seite.
  • Werden mehrere gleiche Unterschriften oder Handzeichen oder mehrere gleich lautende Fotokopien gleichzeitig beglaubigt, wird die Gebühr für die zweite und die folgenden Beglaubigungen auf 50 % ermäßigt.
  • Beglaubigungen von Schriftstücken für Rentenangelegenheiten sind gebührenfrei.


Die Straßenverkehrsbehörden können auf Antrag Ausnahmen von den allgemeinen Verkehrsregeln der Straßenverkehrs-Ordnung und von den Verboten oder den Beschränkungen, die durch Beschilderung oder Markierung erlassen sind, genehmigen. Für die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen für gemeindliche Straßen ist die örtliche Straßenverkehrsbehörde des Marktes Wendelstein zuständig. Für Staatsstraßen im Gemeindegebiet Wendelstein ist das Landratsamt Roth Abteilung Verkehrswesen zuständig. Entsprechende Anträge sind rechtzeitig vorher zu stellen.
Die Entleerung der Biomülltonne erfolgt zusammen mit der Restmülltonne.

Die Abholtermine können dem Abfuhrplan des Landratsamtes Roth entnommen werden.

Allgemeiner Hinweis:
Weitere Informationen, Tipps und Infos "was und was nicht in die Biotonne gehört", finden Sie auf der Internetseite des Landratsamtes Roth, Abfallwirtschaft.

Auskünfte zum Brandschutz (bauordnungsrechtlich) erteilt das für den Markt Wendelstein zuständige Bauteam beim Landratsamt Roth.
Siehe: "Biomülltonne"
siehe: Gemeindebücherei
Der Markt Wendelstein hat sich zum Ziel gemacht, den Energieverbrauch im gesamten Gemeindegebiet bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zu senken. Dies kann jedoch nur mit Hilfe der Wendelsteiner Bevölkerung gelingen.

Um hier Anreize zu schaffen, hat die Gemeinde ein Förderprogramm aufgelegt.




Jeder Standesbeamte darf die Beurkundung personenstandsrelevanter Angelegenheiten (insbes. Geburten- und Sterbefälle, sowie Eheschließungen) grundsätzlich nur innerhalb seines Standesamtsbezirks vornehmen.


Der Bezirk des Standesamts Wendelstein umfasst:
- das Gemeindegebiet Wendelstein und
- das gemeindefreie Gebiet "Forst Kleinschwarzenlohe", das sich über die Waldfläche nördlich von Wendelstein in Richtung Stadtgrenze Nürnberg erstreckt.



Als Standesbeamte für den Markt Wendelstein bestellt und damit befugt, Beurkundungen von Personenstandsfällen in den Personenstandsbüchern des Standesamts Wendelstein vorzunehmen, sind:

Sabrina Schwab, Leiterin des Standesamts

und als Stellvertreterinnen:

Aldona Wunder, Standesbeamtin und Sachbearbeiterin im Bereich Bestattungswesen
Andrea Eberlein,
Standesbeamtin und Sachbearbeiterin im Ordnungsamt
Iris Wagner,
Standesbeamtin und Sachbearbeiterin im Ordnungsamt

Die Befugnis, Eheschließungen vorzunehmen, haben:
- Sabrina Schwab
- Aldona Wunder
- Andrea Eberlein
- Iris Wagner und
- der 1. Bürgermeister, Werner Langhans


 


Trausäle



Eheschließungen müssen in gewidmeten Räumen stattfinden. Hierfür stehen in Wendelstein zwei Trausäle zur Verfügung:



Der historische Trausaal im Alten Rathaus (Hauptstraße 18 in Wendelstein) mit Sitzplätzen für ca. 25 Personen und der Trausaal im Neuen Rathaus mit Platz für ca. 70 Personen.


StA Trausaal AR 1

Trausaal Neues Rathaus



Bilder: links: Trausaal Altes Rathaus, rechts: Trausaal Neues Rathaus









 




 


 


Informationen zur Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten in den einzelnen Bereichen des Sachgebietes finden Sie hier:




Bereich des Standesamtes:


Datenschutz-Standesamt.docx 


Bereich des Melde-/Passamtes, Bürgerbüro:


Datenschutz-Meldebehoerde.docx 


Datenschutz-Pass-und-Personalausweisbehoerde.docx 



Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den externen Datenschutzbeauftragten des Marktes Wendelstein, Herrn Dr.Jörg Kümmerlen (Fa. Secopan GmbH) erreichen Sie: Telefon: 07152/56958-0, Email:datenschutz@wendelstein.de. Mit Fragen und Beschwerden können Sie sich auch anden Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz wenden.


Baudenkmäler sind von Menschen geschaffene, bauliche Anlagen oder Teile davon aus vergangener Zeit, deren Erhaltung wegen ihrer geschichtlichen, künstlerischen, städtebaulichen, wissenschaftlichen oder volkskundlichen Bedeutung im Interesse der Allgemeinheit liegt. Dazu kann auch eine Mehrheit von baulichen Anlagen (Ensemble) gehören.

Für die Denkmalförderung ist die Untere Denkmalschutzbehörde am Landratsamt zuständig.

Der Markt Wendelstein gewährt einen freiwilligen Zuschuss von 10 % des denkmalpflegerischen Mehraufwandes, maximal 25.000 Euro.
Ehe



Inhaltsverzeichnis:


  1.   Eheschließung

  2.  Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften, Ehe für alle

  3.  Termine für standesamtliche Trauungen

  4.  Die Trauzeugen

  5.  Trausaal und Standesbeamte/innen

  6.  Eheurkunde, Familienbuch

  7.  Ehefähigkeitszeugnis

  8.  Anerkennung einer im Ausland erfolgten Eheschließung

  9.  Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen


 


I. Eheschließung


In Deutschland wird die Ehe vor dem Standesbeamten geschlossen. Die Verlobten müssen vor dem Standesbeamten/der Standesbeamtin gleichzeitig anwesend sein und erklären, dass sie die Ehe miteinander eingehen wollen.


Die Zulässigkeit der Eheschließung (=Ehefähigkeit) hängt für jeden Bürger vom Recht desjenigen Staates, dem dieser angehört, ab.Die Ehefähigkeit fehlt, wenn bei einem oder beiden Verlobten dem Eheschluss ein Ehehindernis entgegensteht. Die Prüfung der Ehefähigkeit findet bei der Anmeldung der Eheschließung statt. Diese ist Voraussetzung vor der eigentlichen Trauung.


Ehefähig in Deutschland ist man grundsätzlich, wenn man volljährig und geschäftsfähig ist. Als weitere Voraussetzung zur Eheschließung dürfen auch keine Eheverbote vorliegen. Diese sind:


  • Das Verbot der Doppelehe (keine bestehende Ehe und keine bestehende Lebenspartnerschaft mit einer dritten Person)

  • Verwandtschaft zwischen den Verlobten (in gerader Linie, sowie voll- und halbbürtige Geschwister, sowie durch Annahme als Kind),


Bezüglich der zur Anmeldung der Eheschließung erforderlichen Unterlagen können Sie sich jederzeit gerne im Standesamt unter der Telefonnummer 09129/401 117 zu Ihrem individuellen Fall informieren oder persönlich im Standesamt vorsprechen.


 


II. GleichgeschlechtlicheLebenspartnerschaften, Ehe für alle


In der Zeit vom 01.08.2001 bis zum 30.09.2017 war es in Deutschland möglich, gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften zu begründen.


Seit dem 01.10.2017 existiert die „Ehe für alle“, sodass auch gleichgeschlechtliche Partner die Ehe schließen können. Die Neubegründung von Lebenspartnerschaften ist seit diesem Zeitpunkt in Deutschland nicht mehr möglich. Für die gleichgeschlechtliche Ehe gelten die selben Voraussetzungen und Abläufe wie für die verschiedengeschlechtliche Ehe auch.


Die bereits begründeten Lebenspartnerschaften werden weiterhin in ihrer ursprünglichen Form existieren und verlieren nicht an Gültigkeit. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Lebenspartnerschaft in eine Ehe umzuwandeln. Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie beim Standesamt.


 


III. Termine für standesamtlicheTrauungen



Grundsätzlich sind Trauungen im Standesamt Wendelstein von Montag bis Freitag während der regulären Öffnungszeiten möglich. An Sonn- und Feiertagen finden keine Trauungen statt.

Für Trauungen von Montag bis Donnerstag stehen keine fixen Trautermine fest, die Uhrzeiten können nach Absprache mit der jeweiligen Standesbeamtin frei gewählt werden. An Freitagen steht grds. folgender Trau-Rythmus zur Verfügung: 09:45, 10:30, 11:15, 12:00. Davon abweichende Wunsch-Uhrzeiten können gerne im Standesamt angefragt und nach Möglichkeit mit der zuständigen Standesbeamtin vereinbart werden.



An ausgewählten Samstagen finden zudem auch Samstagstrauungen statt. Hier stehen folgende Uhrzeiten zur Verfügung: 09:45, 10:30, 11:15, 12:00 Uhr. Samstagstermine werden vorrangig jedoch nur für Paare mit einem Bezug zu Wendelstein (z. B. eigener Wohnsitz, Wohnsitzgemeinde der Eltern, Arbeitsstätte, u. ä.) vergeben.


Für 2019 finden noch an folgenden Samstagen Trauungen statt:



November: 16.11.2019


Dezember: 21.12.2019

 


Im Jahr 2020 finden an folgenden Samstagen Trauungen statt:


(Änderungen jederzeit vorbehalten)


Januar: 18.01.2020


Februar: 15.02.2020


März: 21.03.2020


April: 25.04.2020


Mai: 16.05.2020, 30.05.2020


Juni: 06.06.2020, 20.06.2020


Juli: 11.07.2020, 25.07.2020


August: 08.08.2020, 22.08.2020


September: 12.09.2020, 26.09.2020


Oktober: 10.10.2020


November: 14.10.2020


Dezember: 19.12.2020


Das Standesamt Wendelstein bietet als Serviceleistung bereits vor der gesetzlich erforderlichen Anmeldung der Eheschließung die Möglichkeit an, sich einen Trauungstermin unverbindlich zu reservieren. Die Reservierung ist telefonisch (09129/401-117), per E-Mail (standesamt@wendelstein.de oder sabrina.schwab@wendelstein.de) oder durch persönliche Vorsprache im Standesamt Wendelstein möglich.


Für das Jahr 2021 sind noch keine Reservierungen möglich. Die Reservierung für die Monate Januar bis April 2021 wird ab Juli 2020 möglich sein, die restlichen Monate voraussichtlich ab Ende Oktober.



Bitte beachten Sie, dass alle Reservierungen automatisch storniert werden können, sofern die Anmeldung zur Eheschließung nicht bis spätestens einen Monat vor dem gewählten Termin erfolgt ist. Kurzfristig erfolgte Terminreservierungen ausgenommen. An- bzw. Rückfragen richten Sie bitte per E-Mail (standesamt@wendelstein.de) oder telefonisch (09129/401-117) an uns.


IV. Die Trauzeugen



Die Aufgabe der Trauzeugen kann man mit einfachen Worten so beschreiben: Sie müssen bezeugen, dass das Brautpaar sich getraut hat, "Ja" zu sagen. Dass sie das Ja-Wort vernommen haben, bestätigen die Zeugen dann durch Unterschrift in der Niederschrift über die Eheschließung. Der Standesbeamte/Die Standesbeamtin selbst fungiert bei der Trauungszeremonie "lediglich" als Urkundsbeamter/Urkundsbeamtin.

Keine Trauung ohne Trauzeugen - Das war die frühere gesetzliche Regelung. Seit 01. Juli 1998 ist diese Vorschrift gelockert. Nunmehr steht es im Ermessen des Brautpaares, ob 1 oder 2 Trauzeugen an der Trauung teilnehmen oder ob die Trauung ohne (!) Trauzeugen stattfinden soll.
Kleiner Hinweis: Mehr als 2 Trauzeugen sieht weder das Gesetz vor, noch ist der Platz in der Niederschrift über die Eheschließung dafür ausreichend.

Wer kann als Trauzeuge fungieren?
Jedermann. Es spielt keine Rolle, ob es ein/eine Familienangehörige(r), Verwandte(r), Bekannte(r), Freund(in) oder Arbeitskollege/in ist. Lediglich 2 Voraussetzungen müssen die Trauzeugen mitbringen: Sie sollen 18 Jahre alt sein und die deutsche Sprache verstehen. Ist Letzteres nicht der Fall, ist die Beiziehung eines Dolmetschers unumgänglich.

Formblatt
Ein entsprechendes Formblatt haben wir vorbereitet. Es kann als .pdf-Datei heruntergeladen werden:

Trauzeugen.pdf 

In dieses Formblatt tragen die Heiratswilligen ein, ob Trauzeugen bei der Trauung mit anwesend sein sollen. Falls ja, benötigen wir von diesen Personen vorab Ausweiskopien bzw. -ablichtungen. Näheres ist in dem Formblatt beschrieben.

Anmerkungen:
Die Trauzeugen müssen sich bei der Trauung trotz der übersendeten Ausweiskopien/-fotos vor dem Standesbeamten/der Standesbeamtin mit dem original Ausweis ausweisen.

Wichtig
Das Standesamt Wendelstein erstellt die Trauungsunterlagen (Heiratseintrag,Urkunden) bereits einige Tage vor dem großen Ereignis. Daher muss uns das ausgefüllte Formblatt mit Anlagen spätestens 1 Woche vor dem Trauungstermin vorliegen.

Verhinderung eines Trauzeugen
Es kann vorkommen, dass ein Trauzeuge kurzfristig verhindert ist, an der Trauung teilzunehmen. In diesem Fall ist eine umgehende Benachrichtigung des Standesamts - am besten telefonisch - mit Durchgabe der Daten des Ersatzzeugen ratsam.



V. Trausaal und Standesbeamte/innen



Im Standesamtsbezirk Wendelstein stehen Ihnen zwei Trausäle für Ihre Eheschließung zur Verfügung:


Der historische Trausaal im Alten Rathaus:




StA Trausaal AR 2






















StA Trausaal AR 1




Der Trausaal befindet sich im 1. Stock des Alten Rathauses (Hauptstraße 18 in Wendelstein) und umfasst 24 Sitzplätze für Gäste, sowie 4 Sitzplätze am Trautisch für das Brautpaar und ggf. 2 Trauzeugen.

Der Trausaal wurde im April 2019 umgestaltet und neu möbliert. Neue Bilder folgen in Kürze.


Der Trausaal im Neuen Rathaus:


Trausaal Neues Rathaus

Trausaal NR für Homepage




Der Sitzungssaal im Neuen Rathaus wird auf Wunsch zum Trausaal für Ihre Eheschließung umgewandelt und umfasst Plätze für ca. 70 Gäste. Der Saal befindet sich im 2. Stock des Neues Rathauses (Schwabacher Straße 8 in Wendelstein) und ist aufgrund des Aufzuges im Gebäude auch barrierefrei zugänglich.



Die Eheschließungen finden grundsätzlich in unserem historischen Trausaal im Alten Rathaus statt. Auf Wunsch kann jedoch auch im Neuen Rathaus geheiratet werden. Alle für denselben Tag terminierten Trauungen werden einheitlich an einem Ort abgehalten. Sollten Sie daher den expliziten Wunsch haben, nicht im alten Rathaus zu heiraten, so sprechen Sie dies bitte direkt bei der Teminreservierung mit an.


Als Standesbeamtinnen für den Markt Wendelstein stehen Ihnen Frau Schwab, Frau Wunder, Frau Eberlein und Frau Wagner zur Verfügung. Herr Bürgermeister Langhans ist zudem auch ermächtigt, Trauungen durchzuführen.

Sollten Sie einen konkreten Wunsch haben, wer Ihre Trauung durchführen soll, so geben Sie diesen bitte direkt bei der Reservierung eines Termins mit an.



VI. Eheurkunde, Familienbuch


Mit der Reform des Personenstandsrechts zum 01.01.2009 wird an Stelle des Begriffs "Heiratsurkunde" nunmehr "Eheurkunde" verwendet.
Die Eheurkunde ist eine Personenstandsurkunde, die nähere Angaben über zwei Personen und deren Eheschließung enthält. Sie wird vom Standesbeamten aus dem Heiratsregister erstellt, enthält dessen wesentlichen Inhalt und hat die gleiche Beweiskraft wie die Personenstandsbücher.

Für die Ausstellung einer Eheurkunde ist das Standesamt zuständig, bei dem die Ehe geschlossen wurde.

Die Gebühr für eine Eheurkunde ist nicht bundeseinheitlich geregelt. In Bayern kostet sie 12,00 EUR.



Das ehemalige Familienbuch


Seit dem 1.1.1958 in den alten Bundesländern und nach dem 02.10.1990 in den neuen Bundesländern wurde bei jeder Eheschließung vom Eheschließungsstandesamt automatisch ein Familienbuch angelegt. Es enthält neben den Geburtsdaten der Ehegatten und den Daten ihrer Eheschließung auch ihre Ehenamensführung, sowie die Namen der Eltern. In dieses Familienbuch wurden später auch die gemeinsamen Kinder eingetragen, sowie die Auflösung der Ehe durch Tod eines Ehegatten oder Scheidung.
Dieses Familienbuch ist nicht zu verwechseln mit dem oft von den Verlobten bei der Anmeldung der Eheschließung ausgesuchten und bei der standesamtlichen Trauung überreichten Stammbuch der Familie, welches ein reiner Aufbewahrungsort für Urkunden und Dokumente ist.

Mit der Reform des Personenstandsrechts zum 01.01.2009 wurde das Familienbuch abgeschafft.Vor diesem Datum angelegte Familienbücher sind in ihrer Bedeutung herabgestuft. Sie tragen nunmehr die Bezeichnung "als Heiratseintrag fortgeführtes Familienbuch". Die Daten der gemeinsamen Kinder des Ehepaares und die ausländische Staatsangehörigkeit der Ehegatten werden nicht mehr eingetragen, evtl. Korrekturen der Daten der Eltern nicht mehr nachgetragen. D. h. diese genannten, vor dem 01.01.2009 noch eingetragenen Angaben besitzen keine urkundliche Beweiskraft mehr, sondern geben nur noch den Beurkundungsstand am 31.12.2008 wieder.

Geführt werden die noch existierenden Familienbücher beim Standesamt der Eheschließung. Zur Klärung der Frage, wo das Familienbuch in Fällen von Eheschließung im Ausland und Anlegung auf Antrag geführt wird, empfiehlt es sich, das Wohnsitzstandesamt zu kontaktieren.

Eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der Vorehe benötigen Verlobte zur Anmeldung ihrer Eheschließung, wenn sie schon einmal verheiratet waren.
Daneben können sich beglaubigte Abschriften in gewünschter Anzahl beim zuständigen Standesamt ausstellen lassen:
- Personen, auf die sich der Eintrag bezieht sowie deren Ehegatten, Vorfahren und Abkömmlinge
- andere Personen, wenn Sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen.
 
Die Gebühren sind seit 01.01.2009 bundesweit unterschiedlich geregelt. In Bayern beträgt die Gebühr für eine beglaubigte Abschrift aus dem als Heiratseintrag fortgeführten Familienbuch 12,- €. Eine Halbierung der Gebührfür weitere Abschriften desselben Familienbuchs gibt es nicht mehr.


 


VII. Anerkennung einer im Auslanderfolgten Eheschließung


In einer Zeit der zunehmenden internationalen Vernetzung rückt die Welt näher zusammen. Im Zuge der Globalisierung durchmoderne Transport- und Kommunikationsmöglichkeiten kommen die Menschen einandernäher. Dies zeigt sich auch durch die zunehmende Zahl "internationaler" Eheschließungen. Viele Deutsche möchten zudem ihre Eheschließung in den Urlaub und somit gern ins Ausland verlegen. Zwar bieten das schillernde Las Vegas, das romantische Venedig oder tropische Palmen am Strand einer Südseeinsel einer Trauung einen sicherlich besonderen Rahmen, aber es sollte darüber nicht vergessen werden, dass eine Eheschließung in erster Linie einen rechtlich bindenden Vertrag mit Auswirkungen in vielerlei Hinsicht darstellt und dass für eine Eheschließung im Ausland u.U. zusätzliche Anforderungen gelten.

Ein bestimmtes Verfahren für die Anerkennung von im Ausland geschlossenen Ehen und allein dafür zuständige Behörden gibt es nicht. Daher ist die Frage nach der Wirksamkeit der Eheschließung stets nur eine Vorfrage im Zusammenhang mit der Entscheidung über eine andere Amtshandlung (z.B. Namenserklärung oder nachträgliche Beurkundung beim inländischen Standesamt, Aktualisierung des Melderegisters, Eintragung in der Steuerkarte u.ä.). Diese Vorfrage muss von der jeweils zuständigen Stelle im Rahmen einer Entscheidung auf ihrem Zuständigkeitsgebiet in eigener Verantwortung entschieden werden.

Grundsätzlich gilt, dass eine im Ausland geschlossene Ehe in Deutschland als wirksam angesehen wird, wenn die für die Trauung im fremden Staat geltenden gesetzlichen Bestimmungen eingehalten worden sind. Zusätzlich müssen bei beiden Verlobten die nach ihrem jeweiligen Heimatrecht geltenden Eheschließungsvoraussetzungen (z.B. Ledigkeit, Mindestalter, kein unzulässiger Verwandtschaftsgrad u.ä.m.) erfüllt sein.
Deutsche Staatsangehörige sind nicht verpflichtet, ihre Eheschließung bei einem deutschen Standesamt nachträglich beurkunden zu lassen oder ihren Namen nach der Eheschließung zu ändern. Es ist daher möglich, dass jemand - obwohl dies nicht anhand der deutschen Personenstandsbücher feststellbar ist - dennoch wirksam verheiratet ist. Eine weitere Eheschließung wäre daher mit dem Makel der "Bigamie" behaftet und kann somit jederzeit - auf Antrag eines der drei Ehegatten oder der zuständigen Verwaltungsbehörde - aufgehoben werden.

Zum Nachweis einer im Ausland geschlossenen Ehe dient die ausländische Heiratsurkunde. In manchen Staaten (z.B. USA, Kanada u.a.) wird den Eheleuten nach der Trauung lediglich eine Bescheinigung (oder eine "verkürzte Heiratsurkunde") ausgehändigt. Die Eheschließung muss anschließend noch bei der zuständigen Behörde registriert werden, damit eine Heiratsurkunde in Form eines vollständigen Registerauszugs ausgestellt werden kann.

Ausländische Heiratsurkunden werden von den inländischen Behörden oder Gerichten oftmals nur dann anerkannt, wenn ihre Echtheit oder ihr Beweiswert ineinem besonderen Verfahren festgestellt worden ist (Apostille oder Legalisation).

Ob und welche Maßnahmen erforderlich werden, können Sie beim Standesamt erfahren.




VIII. Anerkennung ausländischerEntscheidungen in Ehesachen


Nach den allgemeinen Grundsätzen des Staats- und Völkerrechts entfalten Gerichtsurteile und vergleichbare Hoheitsakte unmittelbare Rechtswirkungen grundsätzlich nur im Gebiet des Staates, in dem sie erlassen worden sind. Jedem Staat steht es frei, ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen er ausländische Hoheitsakte anerkennt, soweit er nicht durch Staatsverträge gebunden ist. Auch die Lösung des Ehebandes ist somit zunächst nur in dem Staat wirksam, in dem sie erfolgte. Die meisten im Ausland erfolgten Ehescheidungen/Eheauflösungen bedürfen in derBundesrepublik Deutschland eines speziellen Prüfungsverfahrens, damit der sich hier aufhaltende Ehepartner als geschieden anerkannt wird oder ein dt.Staatsangehöriger im In-/Ausland die Ehe mit einem geschiedenen Ausländer eingehen kann. Auswirkungen hat dies vor allem bei der Eintragung in das gemeindliche Melderegister bei einer neuen Eheschließung oder bei einer nachträglichen Ehenamensbestimmung nach einer Eheschließung im Ausland. Solange das Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, gilt dieser Ehepartner in Deutschland noch als verheiratet /getrennt lebend. Eine erneute Eheschließung in Deutschland wäre daher wegen dem Verbot der Doppelehe nicht möglich.

Für Wendelsteiner Einwohner ist die zuständige Behörde entweder das Oberlandesgericht München oder das Landratsamt Roth (abhängig vom Sitz des Scheidungsgerichts und der Staatsangehörigkeit der geschiedenen Ehepartner).Die genaue Zuständigkeit kann beim Standesamt erfragt werden. Der Antrag wird im Standesamt aufgenommen und dann der o. g. zuständigen Behörde zur Entscheidung vorgelegt. Bei Entscheidungen aus EU-Staaten gibt es u. U.Erleichterungen im Anerkennungsverfahren.

Antragsberechtigt sind die geschiedenen Ehegatten und jede andere Person, die ein rechtliches Interesse an der Anerkennung hat.

Erforderliche Unterlagen:

  • Vollständiger Nachweis über Auflösung der Ehe (in der RegelScheidungsurteil) mit Rechtskraftvermerk, Tatbestand und den Entscheidungsgründen
  • Nachweis über die Registereintragung (nur bei Ländern, in denen zur Wirksamkeit der Entscheidung der Registereintrag erforderlich ist)
  • Nachweis über die aufgelöste Ehe (Heiratsurkunde)
  • Verdienstbescheinigung der antragstellenden Person
  • Personalausweis / Reisepass


Urkunden in fremdländischer Sprache müssen von einem in Deutschland öffentlich beeidigten oder anerkannten Übersetzer gefertigte Übersetzungen beigefügt werden.

Informationen zu diesem Thema erhalten Sie beim Standesamt. Eine telefonische Terminvereinbarung ist empfehlenswert.


Diverse Unterlagen (Erklärung zur Lohn-/Einkommenssteuer) liegen im Einwohner-/Passamt zur Abholung bereit.
Steuervordrucke können auch im Internet abgerufen werden (siehe Links).
Die Einkommensteuererklärung kann auch elektronisch über ELSTER erstellt werden (weitere Informationen siehe Links).
Energieberatungstage im Neuen Rathaus des Marktes Wendelstein.
Der Markt Wendelstein erhebt zur Deckung seines anderweitig nicht gedeckten Aufwandes für die erstmalige Herstellung von Erschließungsanlagen (in der Regel Straße mit allen Bestandteilen) Erschließungsbeiträge nach den Vorschriften des Baugesetzbuches (BauGB) und der Erschließungsbeitragssatzung des Marktes Wendelstein (Text siehe unter Satzungen und Verordnungen).

Der Beitrag wird für bebaute, bebaubare, gewerblich genutzte oder gewerblich nutzbare Grundstücke erhoben, die aus der Möglichkeit der Inanspruchnahme der Erschließungsanlage einen Vorteil ziehen können.

Der beitragsfähige Herstellungsaufwand für die jeweilige Straße wird abzüglich eines gemeindlichen Eigenanteils von 10 % des Aufwandes auf die von der Straße erschlossenen Grundstücke verteilt. Die Beitragspflicht entsteht mit der endgültigen Herstellung der Erschließungsanlage. Auch hier besteht eine Möglichkeit zur Ablöse des Beitrages vor Entstehen der Beitragspflicht.
Bei der Neuausweisung von Baugebieten wird häufig der Abschluss eines Erschließungsvertrages erforderlich. Hierbei wird die Errichtung und der Unterhalt von Erschließungsanlagen geregelt. Teilweise sind auch bei Einzelbauvorhaben Erschließungsverträge notwendig.
Der Antrag und ein Merkblatt für die Gewährung von Kinder- und auch Erziehungsgeld können beim Einwohner- und Passamt angefordert werden.

Die Anträge sind dann mit den erforderlichen Unterlagen beim

Arbeitsamt Nürnberg
Richard-Wagner-Platz 5
90443 Nürnberg
Telefon 0911 / 5290-0,
Telefax 0911 / 529 -2999

einzureichen.

Die Kindergeldkasse selbst ist erreichbar unter:
Telefon 01801 546337
Telefax: 0911 / 5393997

Die Anträge und Merkblätter für das Kindergeld können auch von der Internetpräsentation der Agentur für Arbeit als pdf-Datei heruntergeladen und ausgefüllt werden.
Weitere Informationen zum Erziehungsgeld liefert die Seite "Erziehungsgeld" des Zentrums Bayern für Familie und Soziales
Der Antrag und ein Merkblatt für die Gewährung von Kinder- und auch Erziehungsgeld können beim Einwohner- und Passamt angefordert werden.

Die Anträge sind dann mit den erforderlichen Unterlagen beim

Arbeitsamt Nürnberg
Richard-Wagner-Platz 5
90443 Nürnberg
Telefon 0911 / 5290-0,
Telefax 0911 / 529 -2999

einzureichen.

Die Kindergeldkasse selbst ist erreichbar unter:
Telefon 01801 546337
Telefax: 0911 / 5393997
Wenn der Eigentümer eines Hauses oder der Mieter einer Wohnung wechselt, muss das bisherige Vertragsverhältnis mit einer zweiwöchigen Frist zum Ende eines Kalendermonats schriftlich gekündigt werden. Eine Kündigung ist auch bei sonstigen Änderungen (z.B. Heirat, Firmenaufgabe), die zur Beendigung des Versorgungsverhältnisses führen, erforderlich. Anderenfalls haftet der bisherige Kunde für die Bezahlung des Grund- und Arbeitspreises und sämtlicher sonstigen Forderungen bis zur ordnungsgemäßen Kündigung.
Die Gemeindewerke Wendelstein betreiben aus Gründen des öffentlichen Wohls, insbesondere zum Zweck der Reinhaltung der Luft und zur Verbesserung der Infrastruktur, durch die Gemeindewerke Wendelstein mehrere Nah- und Fernwärmenetze.
Ein Blockheizkraftwerk befindet sich im Ortsteil Röthenbach bei Sankt Wolfgang, das andere im Ortsteil Wendelstein.
Jeder Eigentümer eines im Versorgungsgebiet liegenden Grundstücks, auf dem Wärme für Raumheizung, Warmwasser oder sonstige Niedertemperaturzwecke verbraucht wird, ist verpflichtet, sein Grundstück an die Fernwärmeversorgungsanlagen anzuschließen.
Der Anschluss an die Fernwärmeversorgungsanlagen ist vom Eigentümer bei den Gemeindewerken Wendelstein zu beantragen.
Mit dem Antrag hat der Eigentümer alle zur Ermittlung des Wärmebedarfs notwendigen Angaben, insbesondere zum Heizenergieverbrauch von auf dem Grundstück befindlichen Gebäuden , Wohnungen oder sonstigen Räumen zu machen.
Die Kosten für den Hausanschluss Fernwärme und der Baukostenzuschuss wird dem Eigentümer nach Fertigstellung des Hausanschlusses in Rechnung gestellt.
Für Ihre Jahresabrechnung werden die Zählerstände bereits Anfang Dezember durch unsere Ableser erfasst. Um eine korrekte zeitliche Zurordnung Ihres Verbrauches zu ermitteln, werden die erfassten Zählerstände durch unser Abrechnungsprogramm zum 31.12. hochgerechnet. Der bei der Verbrauchsabrechnung ausgewiesene Zählerstand weicht deshalb von der Ablesung ab; - ist aber gleichzeitig der Anfangszählerstand für das folgende Jahr.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Ermittlung der Zählerstände behilflich sind. Verwenden Sie das von uns bereitsgestellte Online-Formular und teilen Sie uns Ihre Zählerstände Anfang Dezember mit.

Auf der Grundlage der Jahresabrechnung ermitteln wir die 11 Abschlagszahlungen für das kommende Jahr. Die Höhe der einzelnen Abschläge und die Fälligkeit können Sie der Jahresabrechnung entnehmen. Bitte beachten Sie diese Termine, da keine weiteren monatlichen Abschlagsrechnungen zugestellt werden.
zentrale Beschaffungsstelle
Verrechnung von Einsätzen zur technischen Hilfeleistung
Seit Januar 1999 hat sich das Fischereirecht grundlegend geändert. Für Personen, die in Bayern mit Wohnsitz gemeldet sind, gibt es nur noch den Fischereischein auf Lebenszeit, und für Jugendliche zwischen dem zehnten und dem achtzehnten Lebensjahr den Jugendfischereischein. Letztere können nach bestandener Fischerprüfung und Vollendung des 14. Lebensjahres auch bereits den Fischereischein auf Lebenszeit erwerben.

Die Gebühr für den Jugendfischereischein beträgt 5,00 EUR zzgl. einer Fischereiabgabe bis maximal 10,00 EUR. Die Abgabe berechnet sich folgendermaßen: 2,50 EUR mal angefangenes Jahr bis zum 18. Lebensjahr. Für den Fischereischein auf Lebenszeit beträgt die Gebühr 35,00 EUR, die Fischereiabgabe kann für fünf Jahre (mit einmaliger fünfjähriger Verlängerung) entrichtet werden, sie beträgt dann 40,00 EUR. Sie kann auch einmalig entrichtet werden und ist dann nach Alter gestaffelt.

Anträge für die Anmeldung zur Fischerprüfung können im Ordnungsamt abgeholt werden.
Der Flächennutzungsplan ist der vorbereitende Bauleitplan, der die Art der Bodennutzung für das gesamte Gemeindegebiet enthält. Aufgrund seiner Darstellungen entsteht noch kein Baurecht.

Für den Bereich des Marktes Wendelstein gibt es einen rechtskräftigen Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan. Der Flächennutzungsplan wurde letztmalig großflächig am 22.09.1999 geändert und kann im Baureferat eingesehen werden.

Entsprechende Beratungstermine sind grundsätzlich auch außerhalb der normalen Parteiverkehrszeiten möglich. Um jedoch auf jeden Fall einen Ansprechpartner zu erreichen, empfiehlt sich eine vorherige telefonische Terminvereinbarung.

Aktuelle Informationen: siehe Bauleitplanverfahren

Der gemeindlichenFriedhofsverwaltung unterstehen folgende Wendelsteiner Friedhöfe:

  • Waldfriedhof (Ortsteil Wendelstein, Forststraße)

  • AlterFriedhof Röthenbach (Ortsteil Röthenbach b. St. Wolfgang, Feuchter Straße)

  • NeuerFriedhof Röthenbach (Ortsteil Röthenbach b. St. Wolfgang, Nibelungenstraße)

  • FriedhofKleinschwarzenlohe (Ortsteil Kleinschwarzenlohe, Allerheiligenweg)

Auf unseren Friedhöfen befinden sich Urnengräber, sowie Erdgräber. Auf dem Waldfriedhof, sowie auf dem Neuen Friedhof Röthenbach befindet sich zudem eine sog. Baumbestattungsanlage als spezielle Form der Urnenbestattung. Zudem existiert auf dem Waldfriedhof eine anonyme Bestattungsform und eine Urnenwand.

Die weiteren Friedhöfe im Wendelsteiner Gebiet sind kirchliche Friedhöfe und werden von den Kirchengemeinden selbst verwaltet. Bei Anfragen zu diesen Friedhöfen wenden Sie sich bitte direkt an das entsprechende Pfarramt.


Die Friedhofsverwaltung hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • alle Vorgänge, die mit dem Grabnutzungsrecht zusammenhängen (Erwerb eines Grabes, Verlängerung und Aufgabe des Nutzungsrechts, sowie Ausstellung von Graburkunden)

  • Auswahl eines Grab- oder Urnenplatzes

  • Grabmalgenehmigungen,

  • Erlaubnissefür Leichentransporte ins Ausland,

  • Umbettungen,

  • dieErhebung von Gebühren für die Inanspruchnahme der gemeindlichenBestattungsanstalt,

  • Ahndungvon Verstößen gegen die Friedhofssatzung (z. B. Vernachlässigung derGrabstättenpflege).

Informationen


Formulare



Pflichtumtausch von nicht befristeten Führerscheinen

Antragstellung bei der Gemeinde, nicht beim Landratsamt!

Für die Beantragung eines Führungszeugnisses ist es zwingend vorgeschrieben, dass der Antragsteller persönlich unter Vorlage seines Personalausweises oder seines Reisepasses im Bürgerbüro erscheint. Auch eine Bevollmächtigung ist selbst bei nahen Angehörigen nicht möglich. Der Antrag kann nur bei der Gemeinde gestellt werden, in der man mit Haupt- oder Nebenwohnsitz angemeldet ist.

Bei Führungszeugnissen für private Zwecke wird dieses immer an die Privatadresse des Antragstellers gesandt.

Wenn ein Führungszeugnis nicht für private Zwecke, sondern zur Vorlage bei einer Behörde, z. B. für eine öffentlich rechtliche Genehmigung, benötigt wird, muss die Adresse dieser Behörde und das Geschäftszeichen oder der Verwendungszweck bei der Antragstellung mit angegeben werden. In diesem Fall wird das Führungszeugnis direkt an die entsprechende Behörde und nicht an die Adresse des Antragstellers gesandt.

Derzeitige Bearbeitungszeit beim Bundeszentralregister ca. drei bis vier Wochen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Antragstellung.

Der Antrag für ein Führungszeugnis kostet derzeit 13,00 EUR, diese sind bei der Antragstellung zu entrichten.

Die o. a. Ausführungen gelten in gleicher Form für Auszüge aus dem Gewerbezentralregister
Alle verlorengegangenen Gegenstände, die im Gemeindegebiet aufgefunden und beim Markt Wendelstein abgegeben wurden, werden im Fundbüro aufbewahrt.

Die Fundgegenstände werden für die Dauer von sechs Monaten verwahrt. Werden sie bis zum Ablauf dieser Frist nicht vom Eigentümer abgeholt, gehen sie in das Eigentum des Markt Wendelstein über.

Bei der Abholung eines verlorenen Gegenstandes hat sich der Verlierer auszuweisen (Personalausweis). Außerdem muss er durch eine genaue Beschreibung des Gegenstandes ggf. des Inhalts sowie durch Angabe von Ort und Zeit des Verlustes glaubhaft machen, dass er der rechtmäßige Eigentümer ist.
Im Gebiet des Marktes Wendelstein befinden sich zahlreiche Standorte von Gartenabfallcontainern. Für die Anzahl der Standorte und die Abfuhrtermine ist der Landkreis Roth zuständig.
siehe: Ver- & Entsorgung: Containerstandorte
Das Bayerische Erziehungs- und Unterrichtsgesetz legt als Grundsatz fest, dass Kinder ihre Schulpflicht in der Volksschule zu erfüllen haben, in deren Schulsprengel sie wohnen (Art. 42 Abs. 1 Bay EUG). Der Gastschulbesuch ist als Ausnahmefall anzusehen. Die Voraussetzungen für einen gastweisen Schulbesuch sind in Art. 43 Abs. 1 BayEUG geregelt:

"Auf Antrag der Erziehungsberechtigten kann aus zwingenden persönlichen Gründen der Besuch einer anderen Volksschule gestattet werden. Die Entscheidung trifft die Gemeinde, in der die Schüler ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, im Einvernehmen mit dem aufnehmenden Schulaufwandsträger nach Anhörung der betroffenen Schulen."

Der Antrag muss von den Erziehungsberechtigten bei der Sprengelschule gestellt werden. Sowohl die aufnehmende Schule, als auch die aufnehmende Gemeinde geben eine Stellungnahme ab. Der Gastschulbescheid wird von der abgebenden Gemeinde (Gemeinde mit Erstwohnsitz) erstellt.

Als Gründe für einen Gastschulantrag werden in der Regel anerkannt:
- bevorstehender Umzug und Beendigung des Schuljahres in der "alten" Schule
- Betreuungsmöglichkeit nur am Gastschulort vorhanden.




Inhaltsverzeichnis:

 


  1. Die Beurkundung

  2. Geburtsurkunde und der beglaubigte Auszug aus demGeburtenregister

  3. Die Abstammungsurkunde


 


I. Die Beurkundung

 


Die Geburt des Kindes muss bei dem Standesamt angezeigt und beurkundet werden, in dessen Zuständigkeitsbereich das Kind geboren ist.


  1.  ANZEIGE DER GEBURT

    Schriftliche Anzeige bei Geburt in einerKlinik
    Bei Geburt eines Kindes in einem Krankenhaus oder sonstigen Einrichtung, in der Geburtshilfe geleistet wird ist der Träger (meist die Verwaltung) der Einrichtung zur Anzeige der Geburt verpflichtet. Zu diesem Zweck wird die Verwaltung der Einrichtung die Daten der Eltern erheben und sich die erforderliche Urkunden und Nachweise vorlegen lassen. Auch kann bei der schriftlichen Anzeige die Bestimmung der Vornamen des Kindes vorgenommen werden. Trotzdem ist es nicht auszuschließen, dass die Eltern beim Standesamt vorsprechen müssen. Dies wird vor allem dann notwendig, wenn z.B. eine Erklärung über die Bestimmung des Familiennamens des Kindes erforderlich ist oder wenn bei einer unverheirateten Mutter der Vater das Kind anerkennen möchte.

    Mündliche Anzeige
    Ist keine schriftliche Anzeige möglich, muss die Geburt des Kindes beim Standesamt mündlich angezeigt werden. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn es sich um eine Hausgeburt handelt.

    Zur Anzeige sind verpflichtet:
    - Jeder Elternteil des Kindes, wenn er sorgeberechtigt ist.
    - Jede andere Person die bei der Geburt zugegen war oder von der Geburt aus eigenem Wissen unterrichtet ist.


  2. UNTERLAGEN

    Der Standesbeamte benötigt in der Regel folgende Unterlagen:

    Bei verheirateten Müttern
    - Eheurkunde oder beglaubigter Ausdruck des Eheregisters
    - gültige Reisepässe bzw. Personalausweise beider Eltern
    - evtl. werden noch Geburtsurkunden oder beglaubigte Ausdrucke aus den Geburtenregistern bei der Elternteile erforderlich.

    Bei nicht verheirateten Müttern
    - ledige Mütter: Geburtsurkunde oder beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister der Mutter
    - Mütter die in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben: Geburtsurkunde oder beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister der Mutter; Lebenspartnerschaftsurkunde oder begl. Ausdruck aus dem Lebenspartnerschaftsregister (gilt auch für aufgehobene und aufgelöste Lebenspartnerschaften)
    - geschiedene Mütter: Eheurkunde oder beglaubigter Ausdruck des Eheregistersder geschiedenen Ehe mit Scheidungsvermerk; bei Heirat im Ausland: Heiratsurkunde mit rechtskräftigem Scheidungsurteil
    - verwitwete Mütter: Eheurkunde oder beglaubigter Ausdruck des Eheregisters der letzten Ehe mit Vermerk über den Tod des Ehemannes bzw. ersatzweise Ehe- und Sterbeurkunde oder beglaubigter Ausdruck aus dem Ehe- und Sterberegister
    - ggf. Nachweis über bereits abgegebene Vaterschaftsanerkennungen und Sorgeerklärungen
    - gültiger Reisepass bzw. Personalausweis der Mutter

    Für die Eintragung des Vaters empfehlen wir Ihnen, gemeinsam beim Standesamt vorzusprechen.
    Folgende Unterlagen des Vaters werden benötigt
    - Geburtsurkunde oder beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister
    - gültiger Reisepass bzw. Personalausweis


 


  1. ALLGEMEINE HINWEISE

    - Alle Urkunden müssen im Original vorliegen, Fotokopien können nicht anerkannt werden!
    - Fremdsprachige Urkunden werden in internationaler Form oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt
    - In besonderen Fällen können weitere Unterlagen erforderlich sein, Ihr zuständiges Standesamt berät sie gerne

    Ratsam ist, vor allem bei mündlichen Anzeigen, sich bei dem für die Geburtsbeurkundung zuständigen Standesamt zu erkundigen, ob die oben bezeichneten Unterlagen ausreichen.

    Fristen
    Die Geburt muss innerhalb einer Woche beim Standesamt angezeigt werden.

    Aushändigung von Geburtsurkunden
    Im Anschluss an die Beurkundung erhält der Anzeigende die für die Mutterschaftshilfe (Krankenkasse), das Kindergeld, das Erziehungsgeld und für religiöse Zwecke (Taufe) erforderlichen Bescheinigungen gebührenfrei. Weitere Geburtsurkunden werden in der gewünschten Anzahl gebührenpflichtig (12,00 EUR für jede Urkunde) ausgestellt.

     


II. Geburtsurkunde und der beglaubigteAuszug aus dem Geburtenregister


 


Die Geburtsurkunde wird aus dem Geburtenregister ausgestellt. Diese Urkunden dienen vor allem zum Beweis des Tags und des Orts der Geburt sowie der Vor- und Familiennamen einer bestimmten Person. Aus einer Geburtsurkunde ergeben sich darüber hinaus vor allem das Geschlecht und die Eltern des Kindes. Ein beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister zeigt u.U. auch Veränderungen bei der Abstammung des Kindes (z.B. eine Adoption) und beim Familiennamen des Kindes und seiner Eltern auf.

 

Beglaubigte Ausdrucke aus den Geburtenregistern sind wortgetreue Wiedergaben der jeweiligen Einträge einschließlich der Vermerke über die Fortführung der ursprünglichen Beurkundungen durch familienrechtliche Änderungen sowie durch Berichtigungen. Die Geburtsurkunden können auch mehrsprachig ausgestellt werden, so dass diese im europäischen Ausland in der Regel keiner Übersetzung bedürfen.


 

Der Originalgeburtseintrag wird am Ort des jeweiligen Personenstandsfalls geführt. Die beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch ist deshalb bei dem Standesamt zu beantragen, in dessen Zuständigkeitsbereich das Kind geboren ist. [Beispiel: Wenn ein Kind, dessen Eltern in Wendelstein wohnen, im Südklinikumin Nürnberg zur Welt gekommen ist, hat das Standesamt Nürnberg den Geburtenfall beurkundet und ist daher auch zuständig für die Urkundenausstellung.]



Die Personenstandsurkunden geben zum Zeitpunkt ihrer Ausstellung den jeweiligen Stand der standesamtlichen Beurkundung in den Personenstandsregistern wieder. Änderungen durch Fortführung der Personenstandsregister werden in die Urkunden eingearbeitet. Folge ist z.B.,dass in einer älteren Geburtsurkunde noch kein Vater eingetragen ist, wenn die Vaterschaft erst später anerkannt wurde. Die Abstammung von dem Mann kann dann nur mit einer neueren Geburtsurkunde nachgewiesen werden.
Dieses Beispiel soll verdeutlichen, dass immer nur die neueste Personenstandsurkunde den aktuellen Stand der Beurkundung in einem Personenstandsregister wiedergeben kann. Selbst wenn keine Veränderungen eingetreten sind, lässt sich auch diese Tatsache nur mit einer Personenstandsurkunde neuesten Datums beweisen.


 


Voraussetzungen


Es ist ein entsprechender Antrag beim zuständigen Standesamt zu stellen.


Personenstandsurkunden können die Personen, auf die sich die standesamtliche Beurkundung bezieht, ihre Ehegatten oder Lebenspartner (bei bestehender Ehe oder Lebenspartnerschaft), ihre Vorfahren und ihre Abkömmlingeohne weitere Voraussetzung erhalten. Andere Personen müssen ein rechtliches Interesse glaubhaft machen.


Für Personenstandsurkunden, Auskünfte aus Geburten- oder Sterberegistern sowie Einsichtnahme in diese reicht die Glaubhaftmachung eines nur berechtigten Interesses aus, wenn der Antrag von einem Geschwisterteil des Kindes gestellt wird. Antragsbefugt sind über 16 Jahre alte Personen.


 


Fristen


Geburtsurkunden und beglaubigte Registerausdrucke können nur bis zu einerFrist von 110 Jahre aus den Geburtenregistern nach dem Eintritt desPersonenstandsfalls bei den Standesämtern erteilt werden. In anderen Fällen istdas Archiv der Kommune zuständig, zu dem das Standesamt gehört.


 


Kosten


Die Gebühr beträgt für eine Geburtsurkunde, sowie für einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister jeweils 12,- €.


 


III. Die Abstammungsurkunde


Ab 01.01.2009 werden keine Abstammungsurkunden, sondern nur noch Geburtsurkunden oder beglaubigte Abschriften aus dem Geburtenregister ausgestellt. Vor dem genannten Datum ausgestellte Abstammungsurkunden behalten ihre Gültigkeit, sofern ihr Inhalt nicht durch Fortschreibungen des Registereintrags überholt ist (z. B.Namensänderungen durch Eheschließung der Eltern, Adoption,Vaterschaftsanerkennungen).


 


 


 


 


Die Mitnahme von gelben Säcken erfolgt zum Zeitpunkt des Entleerungstages der grünen Altpapiertonne einmal im Monat. Die Abholtermine können Sie dem Abfuhrplan des Landratsamtes Roth entnehmen.

Nachschub dieser Müllsäcke ist verschiedenartig möglich:

1.In jeder Rolle Gelber Säcke befindet sich mit dem vorletzten Beutel eine rote Bestellkarte, die mit Name und Anschrift versehen, an den bereitgestellten Gelben Sack befestigt werden sollte. Bei der Abholung des Sackes teilt der Fahrer dem Haushalt dann eine neue Rolle Gelber Säcke zu.

2.Die Sammelsäcke können auch telefonisch bei der Firma Hofmann unter der Telefonnummer 0800/100 43 37 nachbestellt werden. Dabei ist zu beachten, dass der Name und die vollständige Anschrift auf das Tonband gesprochen werden muss.

3.Die Gelben Säcke können aber auch selbst bei der Firma Hofmann in Büchenbach oder bei den Recyclinghöfen in Pyras, Georgensgmünd oder Wendelstein abgeholt werden.
Was in den gelben Sack gehört und was nicht, erfahren sie auf der Internetseite des Landratsamtes Roth, Abfallwirtschaft, Tipps und Infos
Sparkasse Mittelfranken‐Süd
IBAN: DE68 7645 0000 0000 2302 68
BIC: BYLADEM1SRS

VR Bank Nürnberg
IBAN: DE52 7606 0618 0000 6140 09
BIC: GENODEF1N02

Raiffeisenbank Roth‐Schwabach
IBAN: DE06 7646 0015 0000 0382 45
BIC: GENODEF1SWR
Das mit der Bauordnungsnovelle 1994 eingeführte Genehmigungsfreistellungsverfahren wurde mit den Novellen zur Bayerischen Bauordnung 1998 und 2008 deutlich ausgeweitet. So bedarf seit dem 01.01.2008 die Errichtung, Änderung und Nutzungsänderung baulicher Anlagen, die keine Sonderbauten sind, keiner Genehmigung mehr, wenn

1. das Vorhaben im Geltungsbereich eines Bebauungsplans im Sinn des § 30 Abs. 1 oder der §§ 12, 30 Abs. 2 des Baugesetzbuches liegt,

2. das Vorhaben nicht den Festsetzungen des Bebauungsplanes und den Regelungen örtlichen Bauvorschriften im Sinn des Art. 81 Abs. 1 der Bayerischen Bauordnung widerspricht,

3. die Erschließung im Sinn des Baugesetzbuches gesichert ist und

4. die Gemeinde nicht innerhalb einer Frist von einem Monat nach Vorlage der erforderlichen Unterlagen erklärt, dass das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden soll oder eine vorläufige Untersagung nach § 15 Abs. 1 Satz 2 Baugesetzbuch beantragt.

Dafür, dass diese Voraussetzungen tatsächlich vorliegen und dass bei der Ausführung des Bauvorhabens alle zu beachtenden Vorschriften eingehalten werden, ist der Bauherr zusammen mit den von ihm am Bau Beteiligten (z.B. dem Entwurfsverfasser) verantwortlich. Spätestens gleichzeitig mit der Vorlage der erforderlichen Unterlagen bei der Gemeinde muss der Bauherr die Nachbarn von dem Vorhaben unterrichten.

Im Genehmigungsfreistellungsverfahren sind folgende Unterlagen erforderlich:

- Antrag (3-fach) unter Verwendung des zwingend vorgeschriebenen landeseinheitlichen Antragsformulars. Die Antragsformulare sind im Schreibwarenhandel erhältlich oder können unter - Formulare und Merkblätter - heruntergeladen werden.

- Amtlicher Lageplan Maßstab M 1:1000 (1-fach) mit Dienstsiegel (nicht älter als 6 Monate) mit Eigentümerverzeichnis sowie eine maßstabsgerechte Darstellung des Bauvorhabens auf einer Ablichtung des amtlichen Lageplanes (3-fach). Der amtliche Lageplan ist im Original vorzulegen.

- Vollständige Bauzeichnungen im Maßstab M 1:100. Insbesondere sind die Grundrisse aller Geschosse und des nutzbaren Dachraumes mit Angabe der vorgesehenen Nutzung der Räume sowie Schnitte und Ansichten vorzulegen.

- Darstellung des natürlichen Geländes sowie der geplanten Aufschüttungen und Abgrabungen in den Ansichten und im Schnitt mit Angabe der Höhenkoten. Bei unterschiedlichen Geländehöhen ist auch der Anschnitt des/der Nachbargrundstücke(s) darzustellen.

- Stellplatznachweis

- Angabe der Baukosten

Alle Bauvorlagen müssen vom Antragsteller und dem Entwurfsverfasser unterschrieben sein.

Bauanträge können grundsätzlich auch außerhalb der normalen Parteiverkehrszeiten abgegeben werden. Um jedoch auf jeden Fall einen Ansprechpartner zu erreichen, empfiehlt sich eine vorherige telefonische Absprache.
Der Markt Wendelstein verfügt über drei Geschwindigkeitsmessgeräte. Bei diesen Geräten werden den Verkehrsteilnehmern die tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeiten angezeigt und gespeichert. Somit werden neben dem erzieherischen Ziel (Hinweis auf die gefahrene Geschwindigkeit) auch statistische Grundlagen für evtl. erforderliche Beschilderungen oder Radarmessungen der Polizei geliefert.

Bei begründetem Bedarf sind wir gerne bereit, ein Gerät auch in ihrer Straße aufzustellen.

Aktuelle Geschwindigkeitsmessungen für Wendelstein und seine Ortsteile.

Im allgemeinen ist die Grundvoraussetzung für die Anwendung der Gewerbeordnung und des sonstigen Gewerberechtes, dass die zu beurteilende Tätigkeit ein Gewerbe darstellt. Der Begriff des Gewerbes ist in der Gewerbeordnung nicht umschrieben.

Nach Rechtsprechung und Rechtslehre ist Gewerbe im Sinne des Gewerberechtes grundsätzlich jede erlaubte, auf Erzielung von Gewinn gerichtete und in Fortsetzungsabsicht ausgeübte selbständige Tätigkeit.

§ 14 der Gewerbeordnung begründet eine allgemeine Anzeigepflicht für alle stehenden Gewerbebetriebe, auf die die Gewerbeordnung anwendbar ist.

Der Beginn einer selbständigen Tätigkeit im „stehenden Gewerbe“, die Verlegung eines Betriebssitzes, die Änderung der Tätigkeit und die Aufgabe eines selbständigen Betriebes sind jeweils der Gemeinde zu melden, in der sich der Betriebssitz befindet. Die Meldung soll grundsätzlich zeitlich nahe bei dem jeweiligen Ereignis erstattet werden. Im Regelfall sollte der Gewerbetreibende beim Ordnungsamt vorsprechen. Die Meldung wird dann sofort in den Computer eingegeben und es wird daraufhin eine Bestätigung über die Meldung ausgehändigt. Diese Bescheinigung entspricht dem, was landläufig als Gewerbeschein bezeichnet wird.

Momentan kostet eine Gewerbeanmeldung 35,00 EUR, eine Gewerbeummeldung 28,00 EUR und eine Gewerbeabmeldung 25,00 EUR.
Abzugrenzen von diesem „Stehenden Gewerbe“ ist das „Reisegewerbe“. (siehe dazu näheres bei Reisegewerbe)

Für einzelne Gewerbearten sind weitergehende Genehmigungen erforderlich. Darunter fallen auch Gaststätten. Für andere Personen können ebenfalls, selbst wenn kein Gewerbe betrieben wird, solche Genehmigungen in Frage kommen. Insbesondere bei kurzzeitigen Anlässen, bei denen Personen bewirtet werden sollen z. B. Sportfesten. Eventuell kann auch bei Straßenfesten eine „vorübergehende gaststättenrechtliche Genehmigung erforderlich sein. Diese ist im Ordnungsamt zu beantragen. Der Antrag sollte zwei Wochen, mindestens aber eine Woche, vor der Veranstaltung gestellt werden. Die Gebühr richtet sich nach der Größe der Veranstaltung.
Gegenstand des Unternehmens ist die Versorgung mit Energie und Wasser sowie die Straßenbeleuchtung, die Abwasserentsorgung und die Bereitstellung von Telekommunikationsnetzen und -diensten sowie die Erbringung sonstiger Tellekommunikationsleistungen im Gebiet des Zweckverbandes Gewerbepark-Nürnberg-Feucht-Wendelstein

Gesellschafter sind die Feuchter Gemeindewerke Holding GmbH und die N-ergie AG, Nürnberg mit je 40 % und der Markt Wendelstein -Gemeindewerke - mit 20 % Anteilen am Stammkapital.

Es bestehen Betriebsführungsverträge mit der Feuchter Gemeindewerke GmbH und der N-ergie AG.
Die Stadt Nürnberg, der Markt Feucht und der Markt Wendelstein betreiben auf dem ehemaligen US-Airfield Feucht ein Gewerbegebiet. Mit einer größtenteils schon erschlossenen Gesamtfläche von 82 Hektar bietet der Gewerbepark individuell zugeschnittene Parzellen für den groß- und kleinflächigen Bedarf. Seine Lage inmitten von drei Bundesautobahnen mit direkter Anschlussstelle an die BAB A 6 gewährleistet eine optimale straßenverkehrliche Anbindung. Neue, moderne Erschließungsanlagen und eine attraktive Gestaltung der Infrastruktur machen den Gewerbepark zu einer hervorragenden Adresse für alle Branchen. Viele namhafte Unternehmen haben die Vorteile des Gebiets schon für sich erkannt und dort einen Standort begründet. Ein flexibles, kundenorientiertes Management leistet bei Ansiedlungen umfassende Beratung und Hilfe.
Die Gewerbesteuer zählt als Realsteuer zu den klassischen Kommunalsteuern und ist in der Regel eine wichtige Einnahmequelle einer Gemeinde. Diese erhebt die Gewerbesteuer, deren Rechtsgrundlagen im Gewerbesteuergesetz verankert sind.

Besteuerungsgrundlage ist der Gewerbesteuermessbetrag nach dem Gewerbeertrag. Der Gewerbeertrag wird vom Finanzamt ermittelt und sowohl dem Steuerpflichtigen als auch der Gemeinde mitgeteilt. Das Finanzamt setzt den einheitlichen Gewerbesteuermessbetrag und den Besteuerungszeitraum in einem Gewerbesteuermessbescheid fest und bestimmt, wer Steuerschuldnerin bzw. Steuerschuldner ist.

Der Besteuerung unterliegen gewerbliche Unternehmen im Sinne des Einkommensteuerrechts. Von der Gewerbesteuer befreit sind Unternehmen, die ausschließlich gemeinnützige oder mildtätige Zwecke verfolgen. Freie Berufe, wie zum Beispiel Ärzte oder Rechtsanwälte sind nicht gewerbesteuerpflichtig.

Der Markt Wendelstein setzt aufgrund des einheitlichen Gewerbesteuermessbetrages beziehungsweise des Zerlegungsanteiles des zuständigen Finanzamtes die Gewerbesteuer fest. Hat ein gewerbliches Unternehmen Betriebsstätten in mehreren Gemeinden, ist der einheitliche Gewerbesteuermessbetrag auf die betroffenen Gemeinden aufzuteilen. Der Gewerbemessbetrag wird in Anteile zerlegt. Maßstab für die Zerlegung ist in der Regel das Verhältnis der Arbeitslöhne insgesamt zu den in den einzelnen Gemeinden anfallenden Arbeitslöhnen.

Die Gewerbesteuer ermittelt sich aus der Vervielfachung des Gewerbesteuermessbetrages mit dem gültigen Hebesatz. Dieser beträgt 360 v. H. gemäß der Hebesatzsatzung des Markt Wendelstein.

Fälligkeit
Auf die Gewerbesteuer hat der Steuerschuldner vierteljährliche Vorauszahlungen am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November zu entrichten. Die Höhe der Gewerbesteuervorauszahlungen basiert in der Regel auf den Werten des letzten Veranlagungsjahres. Führt die Festsetzung der Gewerbesteuer zu einer Nachforderung oder Erstattung, wird dieser Betrag verzinst. Die Verzinsung beginnt 15 Monate nach Ablauf des Jahres, für das die Steuer zu zahlen ist. Sie endet mit dem Tag, an dem die Steuerfestsetzung wirksam wird. Der Zinssatz beträgt 0,5 % je Monat.

Einwände gegen die Höhe der Gewerbesteuer
Da der Markt Wendelstein an die Feststellungen des jeweiligen Finanzamtes im Gewerbesteuermessbescheid gebunden ist, können die Einwände gegen die Höhe des (Zerlegungs-) Messbetrages nur gegenüber dem zuständigen Finanzamt geltend gemacht werden.
Die nachstehenden Ausführungen gelten in gleicher Form für Auszüge aus dem Gewerbezentralregister

Für die Beantragung eines Führungszeugnisses ist es zwingend vorgeschrieben, dass der Antragsteller persönlich unter Vorlage seines Personalausweises oder seines Reisepasses im Ordnungsamt erscheint. Auch eine Bevollmächtigung ist selbst bei nahen Angehörigen nicht möglich. Der Antrag kann nur bei der Gemeinde gestellt werden, in der man mit Haupt- oder Nebenwohnsitz angemeldet ist.

Bei Führungszeugnissen für private Zwecke wird dieses immer an die Privatadresse des Antragstellers gesandt.

Wenn ein Führungszeugnis nicht für private Zwecke, sondern zur Vorlage bei einer Behörde, z. B. für eine öffentlich rechtliche Genehmigung, benötigt wird, muss die Adresse dieser Behörde und das Geschäftszeichen oder der Verwendungszweck bei der Antragstellung mit angegeben werden. In diesem Fall wird das Führungszeugnis direkt an die entsprechende Behörde und nicht an die Adresse des Antragstellers gesandt.

Derzeitige Bearbeitungszeit beim Bundeszentralregister ca. drei bis vier Wochen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Antragstellung.

Der Antrag für ein Führungszeugnis kostet derzeit 13,00 EUR, diese sind bei der Antragstellung zu entrichten.
Auskünfte zu Grenzabständen von Bäumen und Sträuchern können der Informationsschrift des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz "Rund um die Gartengrenze" entnommen werden. Die Broschüre kann bei der Bauverwaltung angefordert werden.
Siehe unten "Altpapiertonne".
Die Grundsteuer zählt als Realsteuer zu den klassischen Kommunalsteuern und ist in der Regel eine wichtige Einnahmequelle der Gemeinden.

Die Gemeinden erheben die Grundsteuer, deren Rechtsgrundlagen im Grundsteuergesetz verankert sind. Die Grundsteuer ist objektbezogen und bezieht sich auf den Wert eines Grundstückes einschließlich eventueller Gebäude. Es wird unterschieden zwischen Grundsteuer A und Grundsteuer B. Die Grundsteuer A (agrarisch) wird auf Grundstücke der Landwirtschaft und die Grundsteuer B (baulich) für bebaute oder bebaubare Grundstücke und Gebäude erhoben.


Besteuerungsgrundlage ist der Grundsteuermessbetrag. Dieser wird, wie auch der Einheitswert, vom Finanzamt festgelegt und dem Steuerpflichtigen und der Gemeinde mitgeteilt. Diese errechnet die Grundsteuer durch Vervielfachung des Grundsteuermessbetrages mit dem Grundsteuerhebesatz und setzt die Grundsteuer fest. Der Hebesatz für die Grundsteuer A und B beträgt beim Markt Wendelstein einheitlich 310 %.

Die Grundsteuer ist eine Jahressteuer. Nach § 9 Grundsteuergesetz wird diese nach den Verhältnissen zu Beginn des Kalenderjahres festgesetzt. Die Grundsteuer wird zu je einem Viertel des Jahresbetrages am 15. Februar, am 15. Mai, am 15. August und am 15. November zur Zahlung fällig. Auf Antrag bis zum 30. September des vorhergehenden Jahres wird die Grundsteuer dann mit ihrem Jahresbetrag zum 1. Juli fällig.


Eigentumswechsel

Wer ein Grundsteuerobjekt durch Verkauf, Schenkung, Überlassung etc. während des Kalenderjahres übereignet, bleibt der bisherige Eigentümer bis zu dem auf den Nutzen- und Lastenwechsel folgenden 1. Januar Steuerschuldner. Die in der notariellen Urkunde getroffenen privatrechtlichen Vereinbarungen über den Nutzen- und Lastenwechsel berühren die Steuerpflicht für das Übergangsjahr nicht. Dabei ist zu beachten, dass für die steuerrechtliche Zurechnung eines Objekts entscheidend ist, wer am 1. Januar des jeweiligen Jahres wirtschaftlicher Eigentümer (Übergang von Nutzen und Lasten) und nicht, wer bürgerlich-rechtlicher Eigentümer (Grundbucheintrag) ist. Der bisherige Eigentümer kann jedoch auf privatrechtlichem Weg die anteilige Grundsteuer vom neuen Eigentümer anfordern, falls im notariellen Vertrag eine entsprechende Vereinbarung (i.d.R. mit Übergang Nutzen und Lasten) enthalten ist.


Haftung/Duldung

Der bzw. die Erwerber/in eines Objekts haftet für etwaige rückständige Grundsteuer des/der Voreigentümer/s gemäß § 11 Grundsteuergesetz. Außerdem ruht die Grundsteuer gemäß § 12 Grundsteuergesetz als öffentliche Last auf dem Steuergegenstand.


Kontakt: steuer@wendelstein.de




Grundstücksteilungen sind aus baurechtlicher Sicht genehmigungsfrei. Die erforderliche Vermessung ist beim Vermessungsamt Schwabach zu beantragen. Der hierfür notwendige Vordruck kann beim Vermessungsamt Schwabach oder beim Markt Wendelstein angefordert werden. Er steht auch als Downloadformular (siehe unten) zur Verfügung.
Für die Ausstellung eines Ausweises zur Gurtpflichtbefreiung wird ein ärztliches Attest oder Gutachten benötigt, aus dem die Art der Verletzung oder Krankheit hervorgeht, die einen Verzicht auf den Sicherheitsgurt nötig macht. Zuständig für die Ausstellung ist die örtliche Straßenverkehrsbehörde des Marktes Wendelstein.
Zur verbindlichen Reservierung ist die Schriftform erforderlich.

Aufgrund beengter Hallenkapazitäten werden einheimische Sportvereine bevorzugt.
In vielen Fällen des täglichen Lebens benötigt man eine amtliche Bescheinigung aus dem Melderegister, z. B. die sog. Haushaltsbescheinigung. Sie gibt Auskunft darüber, ob ein Kind im Haushalt seiner Eltern gemeldet ist.

Sie kann beantragt werden:
- schriftlich unter Beifügung der unten genannten Gebühr durch einen Verrechnungsscheck oder als Geldschein o d e r
- persönlich mit Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses o d e r
- durch einen Bevollmächtigten mit Vollmacht und Reisepass oder Personalausweis des Vollmachtgebers

Gebühr:
Die Bescheinigung kostet 5,00 EUR. Gebührenfrei ist lediglich die Ausstellung einer Bescheinigung für Rentenzwecke oder für die Kindergeldstelle. In diesem Fall ist das Formblatt bzw. die Anforderung des Rentenversicherungsträgers mit vorzulegen.
Hausmeister in den Schulen:
Grundschule Röthenbach b. St. W.
Grundschule Großschwarzenlohe
Grundschule Kleinschwarzenlohe
Deutliche Hausnummerierung kann Leben retten!

Eine rasche und zuverlässige Orientierung im Gemeindegebiet gewährleistet in Notfällen den effektiven Einsatz der Rettungsdienste und der Polizei, sie erleichtert Postzustellungen, aber auch den privaten Besucherverkehr.

Hausnummern sind deshalb so anzubringen, dass sie auch vom fahrenden Auto aus und bei Dunkelheit problemlos zu erkennen sind. Sie sollen eine Mindestgröße von 12 x 12 cm aufweisen und in einem sich farblich abhebenden Ton an der zur Straßenseite gerichteten Hauswand in der Nähe der Eingangstür befestigt werden. Zudem sollte sich die Hausnummer möglichst in der Nähe der Eingangstüre befinden. Auch an Neubauten ist für die Orientierung durch eine vorläufige Beschilderung an Bauzäunen oder Hauswänden zu sorgen.

Hausnummernschilder müssen in einwandfreiem Zustand gehalten werden; verschmutzte, beschädigte, von Ästen oder Vorbauten verdeckte Schilder beeinträchtigen die Orientierung. Wir bitten Sie, diese Hinweise zu beachten. Gerade die Rettungsdienste weisen darauf hin, dass die ersten Minuten nach Eintritt eines Notfalles oft lebensentscheidend sind. Jede unnötige Verzögerung sollte daher vermieden werden. Da man jederzeit selbst betroffen sein kann, sollte schon aus eigenem Interesse eine ordnungsgemäße Hausnummerierung eine Selbstverständlichkeit sein.

Die Zuteilung einer Hausnummer erfolgt nach der baurechtlichen Genehmigung eines Gebäudes durch den Markt Wendelstein.
Für die Ausstellung eines Ausweises zur Helmpflichtbefreiung wird ein ärztliches Attest oder Gutachten benötigt, aus dem die Art der Verletzung oder Krankheit hervorgeht, die einen Verzicht auf den Helm nötig macht. Zuständig für die Ausstellung ist die örtliche Straßenverkehrsbehörde des Marktes Wendelstein.
Für die Entfernung von Hornissen ist die Untere Naturschutzbehörde beim Landratsamt zuständig.


Der Markt Wendelstein erhebt für das Halten eines Hundes eine jährliche Hundesteuer. Die Rechtsgrundlage ist in der gemeindlichen Hundesteuersatzung aufgrund Art. 3 Kommunalabgabengesetz verankert.

Die Steuerpflicht tritt ein, sobald ein Hund das meldepflichtige Alter von vier Monaten erreicht hat oder wenn ein älterer Hund neu in den Haushalt aufgenommen wird.

Die Anmeldung muss schriftlich innerhalb von 14 Tagen beim Steueramt erfolgen.

Änderungen bezüglich der Hundehaltung müssen dem Steueramt ebenfalls schriftlich innerhalb von 14 Tagen mitgeteilt werden.



Die Hundesteuer beträgt jährlich den ersten Hund 55,00 €, für den zweiten Hund 110,00 € und für jeden weiteren Hund jeweils 165,00 €. Für Hunde im Sinne der Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit (Kampfhund) vom 10.07.1992 (GVBl. S. 268) beträgt die Steuer für den ersten Hund 1.000,00 € und für jeden weiteren Hund 1.200,00 €.

Siehe auch: Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit


Für Jagdhunde mit Brauchbarkeitsprüfung und Hunde in Einöden und Weilern bis zu 100 Einwohner gilt der ermäßigte Steuersatz von 27,50 € im Jahr. Ebenso für Therapiehunde, die eine zertifizierte Therapiehundeprüfung abgelegte haben und nachweislich für soziale und therapeutische Zwecke eingesetzt werden.


Steuerfrei sind insbesondere die Hunde, die für Blinde, Taube, Schwerhörige oder völlig hilflose Personen unentbehrlich sind.


Formulare Hundesteuer


Kontakt: steuer@wendelstein.de




Die Erteilung einer isolierten Befreiung/Abweichung ist notwendig, wenn ein verfahrensfreies Bauvorhaben von den Anforderungen der Bayerischen Bauordnung, örtlichen Bauvorschriften, den Festsetzungen eines Bebauungsplanes, einer städtebaulichen Satzung oder den Regelungen der Baunutzungsverordnung abweicht. In den häufigsten Fällen handelt es sich dabei um Garagen, Carports und Gartenhäuschen, die z.B. hinsichtlich ihres Standortes, ihrer Dachneigung u. ä. den Festsetzungen eines Bebauungsplanes nicht entsprechen oder z.B. Mindestabstandsflächen der Bayerischen Bauordnung nicht einhalten. Isolierte Befreiungen sind auch oft für Einfriedungen in Bezug auf Höhe und Material erforderlich.

Zur Erteilung einer solchen Befreiung ist die Einreichung eines Antrags erforderlich. Vordrucke können Sie sich unter dem unten angegebenen Link downloaden. Der Antrag ist dreifach beim Markt Wendelstein einzureichen. Sie benötigen hierzu außerdem einen aktuellen Lageplan des Vermessungsamtes Schwabach mit Nachbarschaftsverzeichnis (Maßstab 1:1000) sowie Skizzen mit Ansichten, Grundriss und Schnitt des Bauvorhabens (jeweils bemaßt) in dreifacher Ausfertigung. Diese Bauzeichnungen können sie selbst fertigen, ein Bauvorlageberechtigter (z.B. Architekt) ist hierfür nicht erforderlich. Bitte beachten Sie, dass Sie die Pläne Ihren im Nachbarschaftsverzeichnis des Lageplanes aufgeführten Nachbarn zur Unterschrift vorlegen müssen.

Über die Erteilung der Abweichungen von örtlichen Bauvorschriften, den Festsetzungen eines Bebauungsplanes, einer städtebaulichen Satzung oder den Regelungen der Baunutzungsverordnung entscheidet der Markt Wendelstein, im Übrigen ist das Landratsamt Roth als Bauaufsichtbehörde im Einvernehmen mit dem Markt Wendelstein zuständig.

Weitere Auskünfte erteilt das für den Markt Wendelstein zuständige Bauteam des Landratsamtes Roth.
Das IT-System der Gemeindewerke Wendelstein wird durch den Administrator der Gemeindeverwaltung betreut.
Die Gemeindewerke Wendelstein - GWW- sind ein Eigenbetrieb des Marktes Wendelstein in Sinne der Eigenbetriebsverordnung (EBV) und umfassen die Betriebszweige Strom-, Wasser-, Gas- und Fernwärmeversorgung.

Die Gemeindewerke Wendelstein sind ein gemeindliches Unternehmen, das außerhalb der allgemeinen Verwaltung als Sondervermögen der Gemeinde ohne eigene Rechtspersönlichkeit, aber organisatorisch und wirtschaftlich selbstständig geführt (verwaltet) wird. Das Vermögen des Eigenbetriebes ist das Vermögen des Marktes Wendelstein.

Als Eigenbetrieb des Marktes Wendelstein sind die Gemeindewerke ein Betrieb gewerblicher Art einer Körperschaft des öffentlichen Rechts“ und damit im Sinne des § 9 Abs.1Nr. 6 Körperschaftssteuergesetz KStG- unbeschränkt steuerpflichtig.

Für den Schluss eines jeden Wirtschaftsjahres ist ein Jahresabschluss aufzustellen, der aus der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und dem Anhang besteht.
Wendelstein mit seinen Ortsteilen ist in verschiedene Kehrbezirke eingeteilt, die wiederum von unterschiedlichen Bezirkskaminkehrermeistern betreut werden. Der entsprechende Bezirkskaminkehrermeister kann telefonisch beim Ordnungsamt erfragt werden. Dazu ist es notwendig, dass angegeben wird, für welche Straße der Bezirkskaminkehrermeister benötigt wird.
(EÜV) Öffentliche Abwasserkanäle und private Abwasserleitungen einschließlich zugehöriger Bauwerke müssen so errichtet werden, dass sie funktionsfähig, betriebssicher und dicht sind. Um dies zu gewährleisten, sind die Anlagen zur Abwasserableitung vor Inbetriebnahme und regelmäßig während ihres Betriebes zu prüfen.

Erstellung einer Kanaldatanbank bzw pflege der Kanaldaten

Aufnahme von Hausanschlüssen in das Computergestützte Kanaldatenprogramm

Entgegennahme und Verwaltung von Sichtprüfungen und Dichtheitsprüfungen der privaten Hausanschlüsse.

Anordnungen zur Überprüfung bzw. Beseitigung bekannter Schäden.
Bei einer einfachen Sichtprüfung sind die Funktionstüchtigkeit, der Bauzustand und die Betriebssicherheit zu überprüfen. Die einfache Sichtprüfung wird ohne Trockenlegung der Kanäle und Schächte durchgeführt.
Die Leistung umfasst das Öffnen des Schachtes, das Reinigen des Schmutzfängers, die optische Inspektion von der Straße aus und ggf. Schadensfeststellung, das Wiedereinlegen von Schmutzfänger und Schachtabdeckung und Prüfen des ordnungsgemäßen Sitzes dieser Abdeckung (klapperfrei) und des Rahmens sowie des Zustandes der angrenzenden Fahrbahnbefestigung.
Sind Rückstau, sichtbarer Fremdwasseranfall oder starke Ablagerungen erkennbar, muss den Ursachen nachgegangen werden.
Die Tätigkeiten werden vom gemeindlichen Bauhofteam ausgeführt.
Zur eingehenden Sichtprüfung müssen die Anlagen zur Abwasserableitung so gereinigt sein, dass deren Zustand einwandfrei erfasst und beurteilt werden kann. Für die Dauer der Inspektion sollen die Inspektionsobjekte soweit abwasserfrei sein, dass auch der besonders kritische Sohlenbereich inspiziert werden kann. Die gereinigten Leitungen werden anschließend mit einer TV-Kamera befahren.
Die Tätigkeiten werden vom gemeindlichen Bauhofteam in Zusammenarbeit mit einer Kanalinspektionsfirma ausgeführt.
Auflistungen der geprüften Kanalschächte, Pumpwerke, Regenabläufe, Regenüberlaufbecken, Regenrückhaltebecken, Regenklärbecken, Düker usw.

Zusammenstellung der Abwasserkanallängen, nach Nenndurchmesser (DN), für den Markt Wendelstein

Auflistung der bekannten Schäden und vorgesehenen Abhilfemaßnahmen.
Der Markt Wendelstein erhebt zur Deckung seines Aufwandes für die Herstellung der Entwässerungseinrichtung (Kläranlage und öffentliches Kanalnetz) einen Beitrag nach den Vorschriften des Kommunalabgabengesetzes und der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung (BGS/EWS).

Der Beitrag wird erhoben für

1. bebaute, bebaubare, gewerblich genutzte oder gewerblich nutzbare Grundstücke sowie für Grundstücke und befestigte Flächen, wenn für sie nach § 4 Entwässerungssatzung (EWS) ein Recht zum Anschluss an die Entwässerungseinrichtung besteht.

2. tatsächlich angeschlossene Grundstücke.

Bemessungsgrundlage für die Erhebung des Kanalherstellungsbeitrages ist seit dem 01.01.1994 im gesamten Gemeindegebiet die Grundstücksfläche und die zulässige Geschossfläche.

Die Beitragssätze betragen 2,26 €/m² für die Grundstücksfläche und 10,03 €/m² für die Geschossfläche.

Bei einem Grundstück, für das der Aufwand für den Grundstücksanschluss im öffentlichen Bereich in vollem Umfang getragen worden ist, beträgt der abgestufte Beitrag in den Fällen der Nacherhebung für zusätzliche Grundstücks- beziehungsweise Geschossflächen pro m² Grundstücksfläche 1,66 € und je m² Geschossfläche 8,05 €.

Die Erhebung eines Beitrages erfolgt derzeit überwiegend aus zwei Gründen:

- Erschließung eines neuen Grundstückes

- Vergrößerung der Grundstücks- und/oder Geschossfläche
(Nachberechnung der zulässigen Geschossfläche, wenn ein Grundstück noch nicht mit dem Beitragsmaßstab "zulässige Geschossfläche" berechnet wurde. Eine Nacherhebung erfolgt derzeit nur bei einer weiteren Bebauung von mehr als 10 m² Geschossfläche).

Bauliche Veränderungen auf einem Grundstück können evtl. zu einer Beitragserhebung führen. Der Markt Wendelstein bietet die Möglichkeit der Ablöse des Kanalherstellungsbeitrages vor Entstehen der Beitragspflicht zu den derzeit geltenden Beitragssätzen an. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Ludwig (09129 / 401 141) zur Verfügung.

Grundstücke, auf denen Abwasser anfällt und die nicht an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen sind, müssen mit einer Kleinkläranlage versehen sein.

Für den tatsächlichen Anschluss an das öffentliche Kanalnetz fallen auf dem Privatgrund ab der Grundstücksgrenze zusätzlich Hausanschlusskosten an. Auskünfte hierüber erhalten Sie beim Bautechnischen Referat.
siehe: Gemeindekasse
Der Antrag und ein Merkblatt für die Gewährung von Kinder- und auch Erziehungsgeld können beim Einwohner- und Passamt angefordert werden.

Die Anträge sind dann mit den erforderlichen Unterlagen beim

Arbeitsamt Nürnberg
Richard-Wagner-Platz 5
90443 Nürnberg
Telefon 0911 / 5290-0,
Telefax 0911 / 529 -2999

einzureichen.

Die Kindergeldkasse selbst ist erreichbar unter:
Telefon 01801 / 546337
Telefax: 0911 / 5393997

Die Anträge und Merkblätter für das Kindergeld können auch von der Internetpräsentation der Agentur für Arbeit als pdf-Datei heruntergeladen und ausgefüllt werden.
Weitere Informationen zum Erziehungsgeld liefert die Seite "Erziehungsgeld" des Zentrums Bayern für Familie und Soziales
Den Kinderreisepass für ein deutsches Kind (bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres) können Sie bei der Gemeinde beantragen.


Beschreibung

Den Kinderreisepass für ein Kind, das deutsch im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist, können Sie bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres des Kindes beantragen.

Er ist sechs Jahre gültig, längstens jedoch bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres. Verlängert werden kann nur ein Kinderreisepass, dessen Gültigkeitsdauer noch nicht abgelaufen ist. Dabei ist er mit einem aktuellen Lichtbild zu versehen.

Im Übrigen können das Lichtbild sowie die Eintragungen zu Größe und Augenfarbe jederzeit aktualisiert werden. Für Aktualisierungen zum Lichtbild, zur Größe und Augenfarbe ist die Anwesenheit des Kindes erforderlich.

Eine Eintragung des Kindes in den Pass der Eltern ist seit 01.11.2007 nicht mehr möglich. Bisherige Kindereinträge sind aufgrund einer europäischen Vorgabe seit 26.06.2012 ungültig. Insofern benötigen Kinder (ab Geburt) zum Grenzübertritt auf jeden Fall ein eigenes Reisedokument.

Alternativen für den Kinderreisepass:

  • elektronischer Reisepass (mit Chip - bei Kindern unter 6 Jahren werden jedoch keine Fingerabdrücke erfasst)
  • Personalausweis

Zuständigkeit

Im Freistaat Bayern sind die (Wohnsitz-)Gemeinden zuständige Passbehörden. Maßgeblich für die örtliche Zuständigkeit ist der Inhalt des Melderegisters.

Für im Ausland geborene Kinder sind in der Regel die für den Geburtsort örtlich zuständigen Auslandsvertretungen für die erstmalige Ausstellung eines Passes oder Passersatzpapiers zuständig, unabhängig von einer Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins Inland.

Voraussetzungen

  • Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes
  • Stellung eines förmlichen Antrags bei der jeweils zuständigen Gemeinde (bei gemeinsamem Sorgerecht durch beide Elternteile bzw. durch alleine sorgeberechtigten Elternteil, Vormund oder Pfleger).
  • Zur Prüfung der Identität muss auch das minderjährige Kind persönlich bei der Passbehörde erscheinen.

Fristen

Bearbeitungsdauer: Ausstellung sofort möglich

Erforderliche Unterlagen

  • aktuelles biometrisches Lichtbild (Frontalaufnahme)

    (Kinderreisepässe werden nur noch mit Lichtbild ausgestellt. Dies gilt auch für Kleinkinder.)

  • alter Kinderreisepass oder Geburtsurkunde
  • Sorgerechtsnachweis bei nur einem Sorgeberechtigten

Kosten

  • Kinderreisepass: 13,00 EUR

    Verlängerung oder Änderung eines Kinderreisepasses: 6,00 EUR

    Verdoppelung der Gebühren

    • Bei Ausstellung eines Kinderreisepasses, Verlängerung oder Änderung eines Kinderreisepasses, wenn dies außerhalb der behördlichen Dienstzeiten auf Veranlassung des Antragstellers vorgenommen wird.
    • Bei Ausstellung eines Kinderreisepasses, Verlängerung oder Änderung eines Kinderreisepasses, wenn dies durch eine unzuständige Behörde auf Veranlassung des Antragstellers geschieht.



Wer aus einer Kirche, Religionsgemeinschaft oder weltanschaulichen Gemeinschaft, die Körperschaft des öffentlichen Rechts ist, austreten möchte und seinen Haupt- oder Nebenwohnsitz in Wendelstein hat, kann dies beim Standesamt Wendelstein erklären. Der Standesbeamte/Die Standesbeamtin fertigt hierüber eine Niederschrift an.

Eine persönliche Vorsprache des Austretenden ist zweckmäßig. Zwar kann der Austritt auch schriftlich erklärt werden; jedoch bedarf in einem solchen Fall die Unterschrift des Erklärenden einer notariellen Beglaubigung. Der Weg zum Standesamt ist da wohl der geringere Aufwand.

Anmerkung:
Ein Wechsel von einer zur anderen Konfession beinhaltet zunächst ebenfalls einen Austritt aus der bisherigen Kirche. Hierfür ist der Standesbeamte zuständig, wenn o. g. Voraussetzung zum Wohnsitz gegeben ist. Der Eintritt in die neue Kirche ist dann beim zuständigen Pfarramt zu beantragen, hier ist das Standesamt nicht beteiligt.



Erforderliche Unterlagen:


Mitzubringen hat der Erklärende ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) und - falls auffindbar -Nachweise über Datum, Ort und Pfarrei der Taufe (die Angaben zur Taufe sind freiwillig; auch wenn keine Taufunterlagen beigebracht werden, kann der Kirchenaustritt beurkundet werden).

Sobald der Austritt ordnungsgemäß erklärt und beurkundet worden ist, entfalteter seine Rechtswirksamkeit.

Die Kirchensteuerpflicht endet mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Austrittserklärung wirksam geworden ist, die Pflicht zur Entrichtung von Kirchengeld mit Ablauf des Kalenderjahres. Seit 01.01.2011 wird der Eintrag in der Lohnsteuerkarte 2010 (sie gilt auch für 2011) von den Finanzämtern geändert.

Personen, die mind. 14 Jahre alt sind, können die Austrittserklärung selbst wirksam abgeben. Für Personen unter 14 Jahren haben die Sorgeberechtigten den Austritt bekanntzugeben. Bei einem ehelichen Kind sind die Sorgeberechtigten die Eltern. In diesem Fall müssen beide Elternteile die Erklärung abgeben. Ist das Kind zwischen 12 und 13 Jahre alt, bedarf die Erklärung der Sorgeberechtigten zusätzlich der Einwilligung des Kindes.

Wenn Kinder nichtehelich sind, unter Vormundschaft, Pflegschaft oder Betreuung stehen, geschäftsunfähig sind oder einem ausländischen Staat angehören,empfiehlt es sich, beim Standesamt nachzufragen, welche rechtlichen Voraussetzungen zur Austrittserklärung zu erfüllen sind.

Folgende Gebühren fallen beim Kirchenaustritt an:
35,00 EUR für die Aufnahme einer Niederschrift über die Austrittserklärung und die Aushändigung einer Bestätigung der Austrittserklärung für eine Person





Im Bereich des Marktes Wendelstein finden sieben Kirchweihen statt. Den Anfang macht die Kirchweih im OT Sorg an Pfingsten. Dann folgen die Kirchweihen im OT Großschwarzenlohe, OT Raubersried, Wendelstein, OT Röthenbach b.St.W., OT Kleinschwarzenlohe und OT Neuses. Den Abschluss macht dann der OT Sperberslohe am zweiten Sonntag im September. Die Kirchweihen dauern jeweils vier Tage von Freitag bis Montag.

Bewerbungen zu den o.g. Kirchweihen können bis spätestens Ende Oktober des Vorjahres für die Kirchweihen im Folgejahr beim Ordnungsamt des Marktes Wendelstein abgegeben bzw. eingereicht werden.
Nachrüstung und Wartung von Kleinkläranlagen/Zuschüsse:
Auf Dauer angelegte Kleinkläranlagen müssen einen vergleichbaren Gewässerschutz wie öffentliche Kläranlagen sicherstellen. Die Anlagen sind daher mit einer sogenannten biologischen Reinigungsstufe auszustatten. Dies gilt für Neubauvorhaben sowie für bestehende Kleinkläranlagen, die längerfristig oder auf Dauer betrieben werden und für die eine Nachrüstungsverpflichtung besteht. Entscheidet die Gemeinde in ihrem Abwasserentsorgungskonzept, dass ein Anwesen oder ein Ortsteil nicht dauerhaft an eine zentrale Kläranlage angeschlossen werden soll, ist in der Regel mit einer biologischen Reinigungsstufe nachzurüsten. Bei der Entscheidung der Gemeinde, an die öffentliche Kläranlage anzuschließen, spielen vor allem die entstehenden Kosten eine Rolle.

Gutachten und Erlaubnis notwendig:
Für Kleineinleitungen ist grundsätzlich eine wasserrechtliche Erlaubnis, die dann auch für die Nachrüstung mit einer biologischen Stufe erforderlich ist, notwendig. Hierzu ist ein "Privater Sachverständiger aus der Wasserwirtschaft" zu beauftragen, der ein Gutachten erstellt. Das Gutachten ist Grundlage der wasserrechtlichen Erlaubnis, die beim Landratsamt beantragt werden muss.

Eigenkontrolle notwendig:
Die Überwachung von Kleinkläranlagen ist durch die Eigenüberwachungsverordnung geregelt. Zur Sicherstellung einer ausreichenden Reinigungswirkung und zum ordnungsgemäßen Betrieb ist der wasserrechtliche Bescheid und die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung zu beachten. Art und Umfang der Eigenüberwachung richten sich nach dem jeweiligen Anlagentyp. Auf den Abschluss eines Wartungsvertrages kann für diejenigen Arbeiten verzichtet werden, die der Betreiber selbst ordnungsgemäß ausführt. Allerdings sind in einem Betriebstagebuch durchgeführte Eigenkontrollen, Wartungen und die Behebung von Mängeln zu dokumentieren. Der fachgerechte Betrieb der Anlage ist alle zwei Jahre gegenüber der Gemeinde und dem Landratsamt durch einen "Privaten Sachverständigen in der Wasserwirtschaft", der vom Anlagenbetreiber zu beauftragen ist, zu bescheinigen. Das Landratsamt überwacht auch eine etwaige Mängelbehebung.

Zuschüsse für die Nachrüstung von Kleinkläranlagen:
Zuschüsse werden nur für die Nachrüstung, nicht jedoch für die Neuerrichtung von Kleinkläranlagen gewährt. Maßgebend ist die Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen für die Nachrüstung von Kleinkläranlagen (RZKKA).

Hinsichtlich der Zuschüsse ist folgende Reihenfolge zu beachten:

1.Die Nachrüstung der Kleinkläranlage muss genehmigt sein.
2.Die biologische Reinigungsstufe muss gemäß den Vorgaben des Sachverständigen errichtet werden.
3.Die Anlage muss nach der Errichtung von einem privaten Sachverständigen abgenommen werden, und dieser muss die ordnungsgemäße Ausführung bestätigen.
Nach diesen Schritten können Sie den Zuschussantrag beim Markt Wendelstein einreichen. Die Anträge werden von der Gemeinde gesammelt und innerhalb eines Jahres an das Wasserwirtschaftsamt zur Prüfung weitergeleitet.

Ausführliche Informationen erhalten Sie bei:


Landratsamt Roth


Bayerisches Landesamt für Umwelt

siehe: Gemeindekasse
Der Landschaftsplan des Marktes Wendelstein ist seit dem 22.09.1999 rechtskräftig und kann im Baureferat eingesehen werden. Bezüglich der rechtlichen Grundlagen und der Bedeutung wird auf die nachfolgende Präambel zu unserem Landschaftsplan verwiesen.

"Der Markt Wendelstein ist sich seiner Verantwortung bewusst, die natürliche Umwelt zu schützen und für die Erholung in der freien Natur Sorge zu tragen.
Dem Landschaftsplan kommt hierbei eine wichtige Rolle zu. Er liefert Informationen über den Zustand unserer Natur und Landschaft, zeigt Konflikte in der Landnutzung auf und formuliert Ziele zum Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen.
Seiner rechtlichen Stellung entsprechend ist der Landschaftsplan ein gemeindlicher Rahmenplan, der die beteiligten Träger öffentlicher Belange bindet. Die Ziele der Landschaftsplanung hinsichtlich der Gestaltung des Naturhaushaltes und der freien Landschaft sind planerische Wunschvorstellungen, die für den Bürger keinerlei unmittelbare Rechtswirksamkeit besitzen. Diese Ziele sind nur im Einverständnis und durch freiwillige Zusammenarbeit mit den jeweiligen Grundstückseigentümern zu verwirklichen.
Dies gilt insbesondere für alle Ziele, die die land- und forstwirtschaftliche Nutzung betreffen. Sofern die formulierten Ziele und Maßnahmen über die Grundsätze der ordnungsgemäßen Land- und Forstwirtschaft hinausgehen, stellen sie ökologische Leistungen der Land- und Forstwirtschaft dar, die durch den Landschaftsplan weder verordnet werden sollen noch können. Diese ökologische Leistungen kann die Land- und Forstwirtschaft nicht ohne gesonderte Honorierung erbringen. Die Darstellung förderungswürdiger Flächen und Maßnahmen soll deshalb nicht zuletzt auch dazu dienen, die finanzielle Förderung landschaftspflegerischer Arbeiten durch die ortsansässigen Landwirte zu verbessern."

Für Auskünfte über die Inhalte steht Ihnen das Baureferat gerne zur Verfügung. Entsprechende Beratungstermine sind grundsätzlich auch außerhalb der normalen Parteiverkehrszeiten möglich. Um jedoch auf jeden Fall einen Ansprechpartner zu erreichen, empfiehlt sich eine vorherige telefonische Terminvereinbarung.
In vielen Fällen des täglichen Lebens benötigt man eine amtliche Bescheinigung aus dem Melderegister, z. B. die sog. steuerliche Lebensbescheinigung. Die wird einem unterhaltspflichtigen Elternteil abverlangt, wenn sich dieser den halben Kinderfreibetrag auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen will. Diese Bescheinigung" wird dem Elternteil, bei dem das Kind nicht seinen Hauptwohnsitz hat, auf Antrag von der Gemeinde am Hauptwohnsitz des Kindes ausgestellt. Wohnt das Kind mit Hauptwohnsitz in Wendelstein, erhalten Sie die steuerliche Lebensbescheinigung (auch auf schriftlichen Antrag) im Einwohneramt. Wohnen Sie in Wendelstein, während das Kind in einer anderen Gemeinde lebt, müssen Sie die steuerliche Lebensbescheinigung bei der Meldebehörde der Wohngemeinde Ihres Kindes anfordern.

Sie kann beantragt werden:
- schriftlich unter Beifügung einer Geburtsurkunde oder Urkunde über die Anerkennung der Vaterschaft o d e r
- persönlich mit Vorlage des Personalausweises und der oben genannten Urkunde.
Zum 1. Januar 2013 erfolgt der bundesweite Umstieg auf das Verfahren ELStAM. Ihr Arbeitgeber kann aber auch erst zu einem späteren Zeitpunkt im Laufe des Kalenderjahres 2013 wechseln. Bis dahin gelten die dem Arbeitgeber vorgelegte Lohnsteuerkarte 2010 oder die Ersatz- oder sonstigen Papierbescheinigungen weiter. Sobald Ihr Arbeitgeber das elektronische Verfahren anwendet, hat er grundsätzlich die bei der Finanzverwaltung gespeicherten ELStAM Ihrer Lohnabrechnung zugrunde zu legen.

Die Angaben auf der bisherigen Vorderseite der Lohnsteuerkarte (Steuerklasse, Zahl der Kinderfreibeträge, Freibetrag, Hinzurechnungsbetrag, Kirchensteuerabzugsmerkmal, Faktor) werden in einer Datenbank der Finanzverwaltung zum elektronischen Abruf für Ihren Arbeitgeber bereitgestellt und als Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) bezeichnet.

Bei Beginn einer neuen Beschäftigung müssen Sie Ihrem Arbeitgeber nur noch einmalig Ihr Geburtsdatum und Ihre steuerliche Identifikationsnummer (IdNr.) angeben und ihm mitteilen, ob es sich um das Haupt- oder Nebenarbeitsverhältnis handelt. Mit Hilfe dieser Informationen kann Ihr Arbeitgeber die benötigten ELStAM für den Lohnsteuerabzug elektronisch bei der Finanzverwaltung abrufen. Die ELStAM werden in den Lohnabrechnungen Ihres Arbeitgebers ausgewiesen. Sie können diese aber auch über das Elster-Online-Portal unter www.elsteronline.de  (Rubrik Arbeitnehmer) einsehen. Darüber hinaus ist das für Sie zuständige Finanzamt Ansprechpartner für Auskünfte.

 

Für den Markt Wendelstein ist das Finanzamt Schwabach zuständig.

 

Leider kommt es immer wieder vor, dass die Jahresabrechnungen bzw. die monatlichen Abschläge nicht pünktlich zum Fälligkeitsdatum beglichen werden.

Dadurch entsteht nicht nur ein zusätzlicher Arbeitsaufwand sondern auch ein Zinsverlust durch die verspätete Zahlung.

Durch die Öffnung des Strommarktes müssen auch die Gemeindewerke Wendelstein mit spitzem Stift kalkulieren. Im Interesse unser pünktlich zahlenden Kunden und um mit den Billiganbietern konkurrenzfähig zu bleiben, sehen wir uns gezwungen, diese zusätzlich entstandenen Kosten von Ihnen wieder einzufordern.

Seit 01.01.2006 erheben wir folgende Gebühren:

Mahngebühren: 5,00 €
Sie erhalten eine Mahnung mit Sperrandrohung
Inkassogebühren:30,00 €
Unsere Mitarbeiter kommen zu Ihnen nach Hause um den Zahlungsrückstand persönlich einzufordern.
Absperrgebühren:50,00 €
Unsere Mitarbeiter stellen die Stromzufuhr ein.

Stundungsantrag:

Pauschale Bearbeitungsgebühren, gestaffelt nach der Höhe des offenen Betrags bei einer Laufzeit bis zu 12 Monaten:

bei einem offenen Betrag bis 200,00 €: 5,00 €
bei einem offenen Betrag bis 400,00 €: 10,00 €
bei einem offenen Betrag bis 600,00 €: 15,00 €
bei einem offenen Betrag bis 800,00 €: 20,00 €
bei einem offenen Betrag bis 1.000,00 € 30,00 €
bei einem offenen Betrag über 1.000,00 € berechnen wir den Basiszinssatz nach § 13 BGB i.V. mit § 288 Abs. 1 BGBbzw. nach § 343 Abs. 1 HGB i.V. mit § 288 BGB.

Bitte vermeiden Sie auch in Ihrem Interesse diese zusätzlichen Kosten.
In vielen Fällen des täglichen Lebens benötigt man eine amtliche Bescheinigung aus dem Melderegister, z. B. die sog. Meldebescheinigung. Aus ihr gehen die persönlichen Daten einer Person und ihre Anschrift hervor.

Sie kann beim Einwohneramt beantragt werden:
- schriftlich unter Beifügung der Gebühr von 5,00 EUR durch einen Verrechnungsscheck oder als Geldschein o d e r
- persönlich mit Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses o d e r
- durch einen Bevollmächtigten mit Vollmacht und Reisepass oder Personalausweis des Vollmachtgebers.
Das Melderegister enthält die Daten der im Zuständigkeitsbereich der Meldebehörde wohnhaften oder wohnhaft gewesenen Einwohner, soweit sie sich ordnungsgemäß angemeldet haben oder hatten. Falls Einwohner aus dem Zuständigkeitsbereich weggezogen sind, bleibt die Wegzugsadresse zum Zeitpunkt des Wegzugs noch gespeichert. Auch bei Verstorbenen bleiben die wichtigsten Daten erhalten. Das Melderegister ist die Grundlage für Zuständigkeiten und Entscheidungen über die staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten, die an den Wohnort gebunden sind (Wahlberechtigung, Wählbarkeit, Ausstellung von Personalausweisen, Pässen, Führerscheinen, Lohnsteuerkarten, Reisegewerbekarten, Führungszeugnissen u. ä.).
Wenn Sie eine Person suchen (z.B. frühere Bekannte, Schulfreunde) so besteht für Sie die Möglichkeit (gegen Gebühr), bei der jeweiligen Meldebehörde eine Melderegisterauskunft zu beantragen.

Wenn Sie eine Person suchen, dann können Sie bei dem Ihres Wissens zuständigen Einwohnermeldeamt (d.h. die Meldebehörde, wo die von Ihnen gesuchte Person Ihrer Kenntnis nach gewohnt hat), eine Melderegisterauskunft beantragen. Sofern Sie über diese Person genügend konkrete Angaben machen können, erhalten Sie eine entsprechende Auskunft über Vor- und Familienname, Doktorgrad und die Anschrift. Sollten auf Grund Ihrer Angaben (z.B. nur Vor- und Nachname) mehrere Personen die Kriterien erfüllen, so ist eine Auskunft nicht möglich. Gegebenenfalls wird Sie die Meldebehörde darüber unterrichten, bzw. bei Ihnen nach weiteren Kriterien nachfragen (z.B. Geburtsdatum).

Übermittelt werden nur aktuelle Namen und Anschriften. Das bedeutet, wenn Sie nach dem Aufenthalt der von Ihnen gesuchten Person bei einer früher zuständigen Meldebehörde nachfragen, dass diese Ihnen auch eine Auskunft über die Wegzugsadresse gibt. Die Meldebehörde muss vor der Auskunftserteilung jedoch nicht bei der neuen Meldebehörde (Wegzugsadresse) nachfragen, ob die gesuchte Person dort noch wohnt. Keine Auskunft erhalten Sie über den Geburtsnamen und auch frühere Namen.

Natürlich können Sie auch eine Auskunft über eine Vielzahl von namentlich bekannten Einwohnern beantragen (z.B. Klassentreffen). Auch hier müssen die Personen jedoch eindeutig namentlich identifizierbar sein. Nicht zulässig ist z.B. eine Anfrage über die Bewohner (namentlich unbekannt) eines bestimmten Hauses (d.h. nur die Adresse als "Suchkriterium").

Voraussetzungen
Eine Melderegisterauskunft kann nur mündlich (persönliches Erscheinen bei der Meldebehörde) oder schriftlich erfolgen. Telefonisch werden keine Auskünfte erteilt.


Erforderliche Unterlagen
Möglichst genaue Angaben über die gesuchte Person (Name, Vorname und wenn möglich das Geburtsdatum)


Kosten
Einzelauskunft 10,- €
Für den Bereich des Marktes Wendelstein gilt der Schwabacher Mietenspiegel, der im Baureferat eingesehen werden kann.
Die aktuellen Mobilfunkstandorte im Bereich des Marktes Wendelstein können auf der Internetseite der Bundesnetzagentur angezeigt werden. Die Standorte sind in der EMF-Datenbank hinterlegt.
Der öffentliche Personennahverkehr verbindet den Ort Wendelstein mit seinen Ortsteilen durch die Buslinien 601, 602, 610, 603, 604, 676 und 678 an die Verkehrsnetze von Nürnberg, Feucht, Roth, Schwabach und Allersberg. Fahrplanbroschüren gibt es im Eingangsbereich des Neuen Rathauses und im Baureferat.



Im Standesamtkönnen diverse namensrechtliche Erklärungen beurkundet und beglaubigt werden.



  1. Namensführung von Ehegatten

  2. Namensangleichung

  3. Namensführung von Kindern


 


I. Erklärungen zur Namensführung vonEhegatten


Erklärungen,durch die


  • Ehegatten nachihrer Eheschließung einen gemeinsamen Ehenamen bestimmen,

  • ein Ehegattewährend der bestehenden Ehe einen Doppelnamen führen oder ablegen möchte,

  • ein Ehegattenach Auflösung der Ehe den Ehenamen ablegen möchte,


können amStandesamt beurkundet/beglaubigt werden. Zuständig für die Entgegenname derErklärung ist immer das Standesamt, welches das Eheregister führt.


Gleiches giltfür Erklärungen zur Namensführung von Lebenspartnern.


 


II. Erklärungen zur Namensangleichung


Hat sich, z.B.durch eine Einbürgerung, das für eine Person anwendbare Namensrecht geändert,so kann unter bestimmten Voraussetzungen der bisher geführte Vor- undFamilienname geändert werden. Ebenso kann unter bestimmten Voraussetzungen einin einem anderen EU-Mitgliedsstaat gewählter Name auch hier in Deutschlandangenommen werden.


Für Vertriebeneund Spätaussiedler, sowie deren Ehegatten und Abkömmlinge, gibt es unterbestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit den geführten Namen nach dendeutschen Vorschriften und Vorgaben abzuändern.


All dieseNamensänderungen sind nur unter strengen Voraussetzungen und in engen Rahmenmöglich. Sollten Sie hierzu Fragen haben, kontaktieren Sie bitte dasStandesamt, um Ihren individuellen Einzelfall zu besprechen.


 


III. Erklärungen zur Namensführung einesKindes

"Ehelich" geboreneKinder erhalten den Ehenamen ihrer Eltern als Geburtsnamen.

Es ist aber auch möglich, dass jeder Ehegatte seinen vor der Hochzeit geführtenNamen behalten hat (das Ehepaar also "Frau Maier" und "HerrSchmidt" heißt). In diesem Fall bestimmen die gemeinsam sorgeberechtigtenEltern, ob das Kind den Geburtsnamen "Maier" oder "Schmidt"erhalten soll. Ein Doppelname aus den Namen beider Eltern darf nicht gebildetwerden. Die Erklärung kann mit der Anmeldung der Geburt verbunden werden. DieEltern können aber auch den Namen binnen eines Monats nach der Geburt durchöffentlich beglaubigte Erklärung gegenüber dem Standesamt bestimmen. Eine fürdas erste Kind getroffene Namensbestimmung gilt auch für weitere Kinder (esdarf also nicht ein Kind "Maier" und das nächste "Schmidt"heißen).

Treffen die Eltern binnen eines Monats keine Namensbestimmung, verständigt dasStandesamt das Familiengericht. Dieses hat das Recht der Namensbestimmung danneinem Elternteil zu übertragen.

Sind die Eltern nicht miteinander verheiratet und steht die elterliche Sorgeder Mutter zu, so erhält das Kind deren Namen zum Zeitpunkt der Geburt.Allerdings kann die Mutter dem Kind auch den Namen des Vaters erteilen, wenndieser einwilligt. Die hierzu erforderlichen Erklärungen gegenüber demStandesbeamten müssen öffentlich beglaubigt werden.

Sind die nicht miteinander verheirateten Eltern bereits zum Zeitpunkt derGeburt gemeinsam sorgeberechtigt, weil sie vorgeburtliche Sorgeerklärungenabgegeben haben, gilt: Sie können sowohl den Namen der Mutter als auch den desVaters zum Geburtsnamen des Kindes bestimmen. Hierfür gelten dieselben Regelnwie bei Eheleuten ohne gemeinsamen Ehenamen.

Wird die gemeinsame Sorge der Eltern erst nach der Geburt begründet - durchHeirat oder Sorgeerklärungen -, können sie binnen drei Monaten den Namen desKindes neu bestimmen (der von der Mutter abgeleitete Name "Maier"kann demnach in "Schmidt" umgeändert werden).

Ein wichtiger Fall der nachträglichen Namensänderung des Kindes ist die sog.Einbenennung: Hat sich Frau Schmidt von Herrn Schmidt scheiden lassen undheiratet Herrn Huber, kann die Mutter einem Kind aus erster Ehe, das mit ihrbei dem neuen Ehegatten wohnt, den nunmehr geführten Ehenamen "Huber"erteilen (das Kind kann aber in diesem Fall auch den Namen"Schmidt-Huber" oder "Huber-Schmidt" erhalten, wenn esbisher "Schmidt" hieß, bzw. den Namen "Maier-Huber" oder"Huber-Maier", wenn es bisher "Maier" hieß.).Selbstverständlich muss der neue Ehemann ("Stiefvater") hiermiteinverstanden sein. Notwendig ist aber auch die Einwilligung des leiblichenVaters, wenn ihm die elterliche Sorge gemeinsam mit dem einbenennendenElternteil zusteht oder das Kind bisher seinen Namen führte. Die Einwilligungdes anderen Elternteils kann aber durch das Familiengericht ersetzt werden,wenn die Namensänderung "zum Wohl des Kindes erforderlich ist".Hierfür legen die Familiengerichte allerdings strenge Maßstäbe an.

Das Recht zur Bestimmung eines Vornamens beruht auf der elterlichen Sorge. DenEltern steht hierbei ein weiter Spielraum zu. Allerdings muss der Vorname dasGeschlecht des Kindes erkennen lassen. Bei fremdartigen odergeschlechtsneutralen Vornamen muss gegebenenfalls ein insoweit eindeutigerweiterer Vorname gewählt werden. Unzulässig sind willkürliche, anstößige,unverständliche, ganz ungebräuchliche oder zur Kennzeichnung ihres Trägersungeeignete Bezeichnungen. Jedenfalls drei Vornamen sind nach derRechtsprechung ohne weiteres zulässig.



Natura 2000 ist die Bezeichnung für ein europäisches Biotopverbund-Netz, das die Europäische Union im gesamten Gebiet der Mitgliedstaaten einrichten will. Dieses Projekt ist ein wesentlicher Beitrag zur Umsetzung des "Übereinkommens über die Biologische Vielfalt", das 1992 anlässlich der Umweltkonferenz der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro unterzeichnet wurde. Alle Mitgliedstaaten, damit auch die Bundesrepublik Deutschland, haben sich verpflichtet, an Natura 2000 mitzuwirken und damit das Naturerbe Europas zu sichern. Es handelt sich damit um eines der weltweit größten Projekte zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen.

Eine Nutzungsänderung liegt vor, wenn einem Gebäude, einer baulichen Anlage oder einem Raum eine neue Zweckbestimmung gegeben wird. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn eine Wohnung in eine Arztpraxis umgewandelt wird.

Für eine Nutzungsänderung ist häufig eine Baugenehmigung erforderlich. Auskünfte hierzu erteilt das für den Markt Wendelstein zuständige Bauteam des Landratsamtes Roth.
Der öffentliche Personennahverkehr verbindet den Ort Wendelstein mit seinen Ortsteilen durch die Buslinien 601, 602, 610, 603, 604, 676 und 678 an die Verkehrsnetze von Nürnberg, Feucht, Roth, Schwabach und Allersberg. Fahrplanbroschüren gibt es im Eingangsbereich des Neuen Rathauses und im Baureferat.

Zum 01.11.2010 wurde der neue elektronische Personalausweis im Scheckkartenformat eingeführt. Wesentliche Neuerung ist neben der Aufnahme biometrischer Merkmale und der freiwilligen Speicherung der Fingerabdrücke die Einführung des elektronischen Identitätsnachweises, der sog. eID-Funktion bzw. Online-Ausweisfunktion ("Das bin ich."). Zudem ist der neue Personalausweis für die Nutzung einer Signatur- und Unterschriftsfunktion ("Das habe ich geschrieben." bzw. "Das will ich.") vorbereitet.


eID

Zur Online-Ausweisfunktion erhalten Sie im Rahmen der Beantragung des Personalausweises Informationsmaterial von Ihrer zuständigen Personalausweisbehörde ausgehändigt. Ob Sie diese Funktion wünschen, müssen Sie erst entscheiden, wenn Sie Ihren Personalausweis abholen. Sie können Ihre Entscheidung aber später auch noch ändern. Die Online-Ausweisfunktion lässt sich jederzeit, solange Ihr Personalausweis gültig ist, in der Personalausweisbehörde ein- und ausschalten. Informationskarten und Plakate (siehe auch Personausweisportal unter "Weiterführende Links") runden die Informationen zur Online-Ausweisfunktion ab.


Vor Abholung Ihres Personalausweises erhalten Sie vom Ausweishersteller, der Bundesdruckerei GmbH, einen PIN-Brief mit einer PIN (Geheimnummer), einer PUK (Entsperrnummer) und einem Sperrkennwort. Hierin werden diese Nummern und das Sperrkennwort näher erläutert. Auch wenn Sie die Online-Ausweisfunktion nicht nutzen wollen, erhalten sie den Brief und sollten diesen aufbewahren. PIN-Briefe werden nur an antragstellende Personen versandt, die älter als 15 Jahre und neun Monate sind.


Wenn die antragstellende Person zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht 16 Jahre alt ist, schaltet der Ausweishersteller die Funktion aus.

Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz sind verpflichtet, einen Ausweis zu besitzen, sobald sie 16 Jahre alt sind und der allgemeinen Meldepflicht unterliegen oder, ohne ihr zu unterliegen, sich überwiegend in Deutschland aufhalten. Sie müssen ihn auf Verlangen einer zur Feststellung der Identität berechtigten Behörde vorlegen. Vom Ausweisinhaber darf nicht verlangt werden, den Personalausweis zu hinterlegen oder in sonstiger Weise den Gewahrsam aufzugeben. Dies gilt nicht für zur Identitätsfeststellung berechtigte Behörden sowie in den Fällen der Einziehung und Sicherstellung.

Die Ausweispflicht kann auch durch den Besitz und die Vorlage eines gültigen Reisepasses oder vorläufigen Reisepasses erfüllt werden.

Die Ausweispflicht gilt nicht für Personen, gegen die eine Freiheitsstrafe vollzogen wird.


Die zuständige Personalausweisbehörde kann Personen von der Ausweispflicht befreien,

  1. für die ein Betreuer oder eine Betreuerin nicht nur durch einstweilige Anordnung bestellt ist oder die handlungs- oder einwilligungsunfähig sind und von einem oder von einer mit öffentlich beglaubigter Vollmacht Bevollmächtigten vertreten werden,

  2. die voraussichtlich dauerhaft in einem Krankenhaus, einem Pflegeheim oder einer ähnlichen Einrichtung untergebracht sind oder

  3. die sich wegen einer dauerhaften Behinderung nicht allein in der Öffentlichkeit bewegen können.


Auf Antrag ist ein Personalausweis auch auszustellen, wenn Personen noch nicht 16 Jahre alt sind oder Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz sind, die der Meldepflicht deswegen nicht unterliegen, weil sie keine Wohnung in Deutschland haben (z. B. sog. Auslandsdeutsche).

Der Personalausweis ist unterschiedlich lange gültig; eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich:

  • vor Vollendung des 24. Lebensjahres: 6 Jahre
  • ab Vollendung des 24. Lebensjahres: 10 Jahre
  • vorläufiger Personalausweis höchstens: 3 Monate

Seit 01.11.2010 können nur noch neue Personalausweise beantragt werden. Alle alten Personalausweise behalten ihre Gültigkeit bis zum Ablaufdatum. Ein vorzeitiger Umtausch des alten Personalausweises ist aber jederzeit möglich.


Zuständigkeit

Im Freistaat Bayern sind die (Wohnsitz-)Gemeinden zuständige Personalausweisbehörden. Bei mehreren Wohnungen ist auf die Hauptwohnung abzustellen.

Ab 01.01.2013 ist für Personalausweisangelegenheiten im Ausland das Auswärtige Amt mit den von ihm bestimmten Auslandsvertretungen zuständige Personalausweisbehörde. Eine Übersicht über die zuständigen Personalausweisbehörden im Ausland finden Sie beim Auswärtigem Amt. Mit Zustimmung der Auslandspersonalausweisbehörde können Personalausweisanträge im Ausland lebender Deutscher von Personalausweisbehörden im Inland entgegengenommen und bearbeitet werden, wenn ein wichtiger Grund dargelegt wird (wenn z. B. der Weg zur zuständigen Personalausweisbehörde erheblich weiter ist als zur unzuständigen Personalausweisbehörde).


Voraussetzungen

  • Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz;
  • Stellung eines förmlichen Antrags bei der jeweils zuständigen Gemeinde durch Antragssteller (ab dem 16. Lebensjahr) bzw. gesetzlichen Vertreter (z.B. bei gemeinsamem Sorgerecht durch beide Elternteile) oder Betreuer;
  • Vertretung durch Bevollmächtigte nicht zulässig.


Fristen

Bearbeitungsdauer: ca. 2 Wochen

vorläufiger Personalausweis: Ausstellung sofort möglich

Erforderliche Unterlagen

  • aktuelles biometrisches Lichtbild (Frontalaufnahme)
  • bisheriges amtliches Ausweisdokument (Pass, Personalausweis, Kinderreisepass oder Kinderausweis)
  • bei Erstausstellung (dazu zählen auch Neuzuzüge) in der Regel weitere Unterlagen z. B. Personenstandsurkunden, Staatsangehörigkeitsurkunden
  • bei Antragstellern unter 16 Jahren ist die Anwesenheit oder die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter oder der Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten erforderlich

Formulare

Unter www.freistaat.bayern/dokumente/leistung/8110751776 können Sie die Vollmacht zur Abholung des neuen Personalausweises herunterladen.

Bei Ausgabe an eine Person mit Abholvollmacht hat sich diese durch Vorlage von Personalausweis, Reisepass o.ä. zu identifizieren.


Kosten

  • Gebühren für die Ausstellung von Personalausweisen ab 01.11.2010
  • Antragsteller ab 24 Jahren: 28,80 EUR
  • Antragsteller unter 24 Jahren: 22,80 EUR
  • Ausstellung von Ausweisen für Bedürftige: Gebührenreduzierung oder -befreiung möglich; aufgrund der Berücksichtigung im Regelbedarf ist eine Bedürftigkeit der Leistungsempfänger nach SGB II und SGB XII im Regelfall nicht mehr gegeben
  • Vorläufiger Personalausweis: 10,00 EUR
  • Anhebung der Gebühren um 30,00 EUR, bei sog. Auslandsdeutschen - bei unzuständigen - Inlandspersonalausweisbehörden
  • Anhebung der Gebühren um 13,00 EUR auf Veranlassung des Antragstellers außerhalb der behördlichen Dienstzeit

Weitere Gebührenregelungen

  • Erstmaliges Aktivieren der Online-Ausweisfunktion bei der Ausgabe oder bei der Vollendung des 16. Lebensjahres: gebührenfrei
  • Nachträgliches Aktivieren der Online-Ausweisfunktion: 6,00 EUR
  • Deaktivieren der Online-Ausweisfunktion: gebührenfrei
  • Änderung der Transport-PIN bei Ausgabe des Personalausweises in der Personalausweisbehörde: gebührenfrei
  • Ändern der PIN im Bürgeramt (z. B. PIN vergessen): 6,00 EUR
  • Ändern der Anschrift bei Umzügen: gebührenfrei
  • Sperren der Online-Ausweisfunktion im Verlustfall: gebührenfrei
  • Entsperren der Online-Ausweisfunktion: 6,00 EUR
  • Kosten für das Aufbringen eines elektronischen Signaturzertifikats: Festlegung durch jeweiligen Anbieter
Das Personalamt erledigt die Lohn- und Gehaltsabrechnung und bearbeitet die arbeitsrechtlichen Fragen, auch für die Gemeindewerke.
Grundstückseigentümer sind verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass Hecken, Äste, Sträucher und sonstige Pflanzenteile nicht in den öffentlichen Verkehrsraum (dazu gehören auch Geh- und Radwege, Parkbuchten usw.) hineinragen. Vor allem dürfen Verkehrszeichen, Straßenlampen und Straßennamenschilder nicht von überhängenden Ästen verdeckt werden. Der Luftraum über Fahrbahnen und Parkstreifen muss daher in einer lichten Höhe von mindestens 4,50 Meter und über Geh- und Radwegen von mindestes 2,50 Meter bis zur Grundstücksgrenze von Bewuchs freigehalten werden.
Der Markt Wendelstein fördert Anlagen, die mit Hilfe von Sonnen-, Wind- oder Wasserkraft betrieben werden.
Der Landkreis Roth betreibt durch die Fa. Hofmann in Wendelstein, Wilhel-Maisel-Straße, einen Recyclinghof.

Nähere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Landratsamtes Roth.

Tel. 09129/ 3437
Der Markt Wendelstein bezuschusst Maßnahmen zur Speicherung bzw. der Speicherung und Versickerung von Niederschlagswasser ab einem Volumen von 2,5 m³ bis 4,99 m³ mit 160 € und ab 5 m³ mit 310 € maximalen Nutzinhalt jeder einzelnen Anlage.

Wird neben der Auffanggelegenheit noch eine Einrichtung zur Versickerung des Regenwassers (Sickerschacht, Sickerleitung) geschaffen, so unterstützt der Markt Wendelstein diese Einrichtung gesondert mit 210 €. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass das anfallende Regenwasser aller Dachflächen der auf dem Grundstück befindlichen baulichen Anlagen, ohne Ausnahme, der Versickerung zugeführt werden.
Die Antragstellung für eine Reisegewerbekarte erfolgt im Ordnungsamt. Für die Erteilung einer Reisegewerbekarte werden ein Führungszeugnis (BZR)und ein Gewerbezentralregisterauszug (GZR) benötigt. Deshalb muss der Antragsteller zur Beantragung auf jeden Fall seinen Personalausweis oder Reisepass und 26,00 EUR mitbringen. Gleichzeitig kann Er/Sie ein Passbild mitbringen, da in die Reisegewerbekarte eines eingearbeitet wird. Muss jedoch nicht sofort bei Antragstellung erbracht werden, reicht auch aus, wenn man dies zur Abholung, dann allerdings beim Landratsamt Roth, mitbringt.
Der Reisepass bzw. der vorläufige Reisepass ist ein amtliches Ausweisdokument für Deutsche, der grundsätzlich zur Einreise in die Bundesrepublik Deutschland bzw. zur Ausreise aus der Bundesrepublik Deutschland benötigt wird und bei der zuständigen Gemeinde beantragt werden kann.


Beschreibung

Der elektronische Reisepass (ePass) ist ein amtlicher Lichtbildausweis für Deutsche, der zum Übertritt der Grenze der Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Der Inhaber eines gültigen deutsches Passes genügt der gesetzlich vorgeschriebenen Ausweispflicht, so dass darüber hinaus kein Personalausweis erforderlich ist.

Die Gültigkeitsdauer des Passes ist vom Alter des Antragstellers abhängig, wobei eine Verlängerung der Gültigkeit nicht möglich ist:

  • vor Vollendung des 24. Lebensjahres 6 Jahre
  • ab Vollendung des 24. Lebensjahres 10 Jahre
  • vorläufiger Reisepass: höchstens 1 Jahr

Hinweise:

  • Seit 1. November 2007 werden zusätzlich Fingerabdrücke in den Chip des Reisepasses aufgenommen.
  • Seit 1. November 2010 werden Ordens- und Künstlernamen wieder in den Reisepass aufgenommen.
  • Niemand darf mehrere Pässe der Bundesrepublik Deutschland besitzen, sofern nicht ein berechtigtes Interesse an der Ausstellung mehrerer Pässe nachgewiesen wird.
  • Ein vorläufiger Reisepass ist nur in begründeten, zeitlich bedingten Einzelfällen auszustellen, wenn die Ausstellung eines Passes im Expressverfahren (siehe auch unter "Fristen") nicht (mehr) möglich ist.

Zuständigkeit

Im Freistaat Bayern sind die (Wohnsitz-)Gemeinden zuständige Passbehörden. Maßgeblich für die örtliche Zuständigkeit ist der Inhalt des Melderegisters.

Für Passangelegenheiten im Ausland ist das Auswärtige Amt mit den von ihm bestimmten Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland zuständige Passbehörde.

Mit Zustimmung der Auslandspassbehörde können Passanträge im Ausland lebender Deutscher von Passbehörden im Inland entgegengenommen und bearbeitet werden, wenn ein wichtiger Grund dargelegt wird (wenn z.B. der Weg zur zuständigen Passbehörde erheblich weiter ist als zur unzuständigen Passbehörde).

Voraussetzungen

  • Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes;
  • Stellung eines förmlichen Antrags bei der jeweils zuständigen Gemeinde durch Passbewerber bzw. gesetzlichen Vertreter; eine Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist nicht zulässig.

Fristen

Bearbeitungsdauer: ca. 4 Wochen

In Eil- und Notfällen: Ausstellung eines ePasses im Expressverfahren (sog. "Expresspass") binnen 48 Stunden (zwei Werktagen); die Bestellung muss dann jedoch bis 12:00 Uhr bei der Bundesdruckerei GmbH in Berlin eingegangen sein.

vorläufiger Reisepass: sofort möglich

Erforderliche Unterlagen

  • aktuelles biometrisches Lichtbild (Frontalaufnahme)
  • bisheriger amtlicher Lichtbildausweis (Pass oder Personalausweis)
  • bei Erstausstellung (dazu zählen auch Neuzuzüge) in der Regel weitere Unterlagen z. B. Personenstandsurkunden, Staatsangehörigkeitsurkunden


Kosten


  • Vor Vollendung des 24. Lebensjahres: 37,50 EUR


    ab Vollendung des 24. Lebensjahres: 59,00 EUR


    vorläufiger Reisepass: 26,00 EUR


    Änderung eines Passes/vorläufigen Passes: 6,00 EUR


    Zuschlag zum Reisepass für einen Express-Pass: 32,00 EUR


    Verdoppelung der Gebühren:


    • Bei Ausstellung eines vorläufigen Passes oder Änderung eines Passes, vorläufigen Passes, wenn dies außerhalb der behördlichen Dienstzeiten auf Veranlassung des Antragstellers vorgenommen wird.
    • Bei Ausstellung eines Passes (auch schon vor Vollendung des 24. Lebensjahres), vorläufigen Passes oder Änderung eines Passes, vorläufigen Passes, wenn dies durch eine unzuständige Behörde auf Veranlassung des Antragstellers geschieht.


Sämtliche Informationen rund um das Thema Restmüllentsorgung finden Sie auf den Webseiten des Landkreises Roth.
Privatpersonen können unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag von der Rundfunk- und Fernsehgebührenpflicht befreit werden. Zuständig für die Befreiung ist seit dem 01.04.2005 nicht mehr wie bisher die Stadt- oder Gemeindeverwaltung, sondern die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) in Köln.

Durch den Achten Staatsvertrag zur Änderung rundfunkrechtlicher Staatsverträge ist ab 01.04.2005 die Befreiung von der Rundfunk- und Fernsehgebührenpflicht neu geregelt worden. Danach werden Privatpersonen,
- die bestimmte Sozialleistungen erhalten (z.B. Arbeitslosengeld II/Sozialgeld, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfe zum Lebensunterhalt oder Hilfe zur Pflege in der Sozialhilfe, Hilfe zur Pflege in der Kriegsopferfürsorge und im Lastenausgleich),
- die Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz erhalten und nicht bei den Eltern leben,
- die schwer behindert sind und über einen Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen RF verfügen,
- die nach dem Bundesversorgungsgesetz Sonderfürsorgeberechtigt sind,
- die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten,
auf Antrag von der Rundfunkgebührenpflicht befreit.

Der Antrag ist bei der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zu stellen. Die Befreiung kommt in der Regel nur für den Haushaltsvorstand, dessen Ehegatten oder einem Haushaltsangehörigen, der zu einem der oben genannten Personenkreise gehört, für von ihm selbst zum Empfang bereit gehaltene Geräte in Betracht.
Sonderregelungen bestehen für Befreiungen in besonderen Härtefällen und für Rundfunkempfangsgeräte in bestimmten Einrichtungen.
Zur Behebung städtebaulicher Missstände, für deren Durchführung Sanierungsmaßnahmen erforderlich sind, hat der Markt Wendelstein zum 01.12.1987 eine Satzung zur förmlichen Festsetzung des Sanierungsgebietes "Altort Wendelstein" erlassen. Den Satzungstext einschließlich der Begründung sowie einen Plan des Sanierungsgebietes können sie unter dem Punkt "Satzungen und Verordnungen" einsehen.

Die Satzung dient der Sicherung des Sanierungsverfahrens gegen Beeinträchtigungen durch Vorhaben und Rechtsvorgänge Dritter. Grundstücksgeschäfte im Sanierungsgebiet obliegen deshalb gemäß den §§ 144, 145 des Baugesetzbuches einer Genehmigungspflicht durch den Markt Wendelstein. Genehmigungspflichtig sind insbesondere Verträge über eine Grundstücksveräußerung, Teilungen sowie Bestellungen über belastende Rechte sowie Begründungen, Änderungen oder Aufhebungen von Baulasten.

Innerhalb des Sanierungsgebietes "Altort Wendelstein" kann der Aufwand für die Erhaltung, Erneuerung und funktionsgerechte Verwendung von Gebäuden mit städtebaulicher, geschichtlicher oder historischer Bedeutung gegebenenfalls von der Einkommensteuer abgesetzt werden. Voraussetzung hierfür ist der Abschluss einer sanierungsrechtlichen Vereinbarung mit dem Markt Wendelstein vor Baubeginn sowie eine Bescheinigung des Marktes über durchgeführte Maßnahmen nach Abschluss der Bauarbeiten. Kontaktieren Sie wegen der Verschiedenartigkeit der Fälle bitte auch Ihren Steuerberater oder Ihr Finanzamt.

Daneben besteht im Rahmen der Altortsanierung die Möglichkeit einer Förderung durch den Markt Wendelstein für Maßnahmen zur Erhaltung und Gestaltung der Bausubstanz mit ortsbildprägendem Charakter (z. B. Fassaden, Dächer, Fenster, Türen). Die Förderungshöhe beträgt in der Regel 5 % (maximal 5.112,92 Euro), in besonderen Fällen 10 % (maximal 7.669,38 Euro) der Kosten.
Die Schulanmeldung (Schuleinschreibung) findet jährlich im April an der Grundschule Ihres Schulsprengels statt. Zeit und Ort werden von der Schule rechtzeitig bekannt gegeben.
Häufig veranstaltet die Grundschule schon längere Zeit vor der Schulanmeldung einen Informationsabend für die Eltern der künftigen Schulanfänger, zu dem Sie direkt oder über den Kindergarten eingeladen werden.
Als Erziehungsberechtigte/r sollten Sie persönlich mit dem Kind zur Schulanmeldung kommen. (Erziehungsberechtigt ist, wer das Sorgerecht für das Kind hat.) Das gilt ebenso, wenn Ihr Kind zurückgestellt werden soll.
Die Schule wird Sie bitten, eine Geburtsurkunde Ihres Kindes oder das Familienstammbuch mitzubringen.
Anstelle der Sprengelschule kann Ihr Kind auch eine andere Grundschule besuchen, wenn zwingende persönliche Gründe vorliegen (z.B.: nachmittags regelmäßige Betreuung des Kindes außerhalb des Schulsprengels). In diesem Fall können Sie nach der Schulanmeldung an der Sprengelschule einen Gastschulantrag bei Ihrer Gemeinde stellen.

Anträge für die erstmalige Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft Erhöhung des Grades der Behinderung können beim Bürgerbüro angefordert werden. Die Anträge sind dann mit den erforderlichen Unterlagen beim zuständigen Amt für Versorgung und Familienförderung einzureichen.

Seit Anfang 2005 besteht in Bayern auch die Möglichkeit, einen Schwerbehindertenantrag online zu stellen.


Ab Januar 2013 wird in Bayern nur noch der neue, handliche Schwerbehindertenausweis im Scheckkartenformat ausgegeben. Alte Ausweise behalten ihre Gültigkeit, längstens bis zum Ablauf des auf dem Ausweis angegebenen Gültigkeitsdatums.

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an das zuständige Versorgungsamt.

Zentrum Bayern - Familie und Soziales

 

Für Mittelfranken zuständige Ämter sind:

Versorgungsamt
Amt für Versorgung und Familienförderung
Bärenschanzstraße 8a, 90429 Nürnberg
Telefon: (09 11) 9 28 - 0
Telefax: (09 11) 9 28 24 00
e-mail: avf.nuernberg@t-online.de

 

Hauptfürsorgestelle
Regierung von Mittelfranken
Bischof-Meiser-Straße 2,
91512 Ansbach
Telefon: (09 81) 5 30

 

Beschreibung

Die Kommunen weisen in aller Regel eine gewisse Anzahl von Parkplätzen für die Nutzung durch Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und Blinde aus. Dies erfolgt mit dem blauen P-Schild und einem Zusatzschild mit dem Rollstuhlfahrersymbol oder einem Zusatzschild, mit dem ausdrücklich das Auslegen eines Parkausweises gefordert wird. Die Berechtigung zur Benutzung dieser besonders gekennzeichneten Stellflächen wird durch einen besonderen Parkausweis in blauer oder hellblauer Farbe nachgewiesen. Der Ausweis muss von außen gut lesbar im Fahrzeug ausliegen (z.B. auf dem Armaturenbrett). Die erforderliche Ausnahmegenehmigung und der Parkausweis können beim Markt Wendelstein im Einwohnermelde- und Passamt beantragt werden.


Das Auslegen des Schwerbehindertenausweises alleine reicht nicht dazu aus, die Berechtigung zur Benutzung der Behindertenparkplätze nachzuweisen.


Hier gilt ausschließlich der hellblaue (europäische) Parkausweis.(***) Für den genannten Personenkreis ist die Möglichkeit, entsprechend ausgeschilderte Parkplätze an zentral gelegenen Orten zu nutzen, kein Privileg, sondern lediglich ein Ausgleich für eine sehr schwierig zu bewältigende Lebenslage. Für viele dieser Schwerstbehinderten bedeutet ein belegter Behindertenparkplatz, dass sie unter Umständen unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren müssen. Sie können wegen ihrer schweren Behinderung z.B. nicht einfach aussteigen um zu klären, ob jemand ein (unzulässig) parkendes Fahrzeug kurzfristig wegfahren könnte. Aus diesem Grund hat die Polizei ein besonderes Augenmerk auf diese Parkplätze und verhängt unberechtigt parkenden Fahrzeugen konsequent ein Verwarnungsgeld von 35 Euro oder lässt das Fahrzeug sogar abschleppen. Wer also die Bedingungen erfüllt, sollte sich in jedem Fall den Ausweis besorgen und im Fahrzeug gut lesbar auslegen, um sich und anderen Ärger und Kosten zu ersparen.


*** Der Schwerbehindertenausweis "nur für Bayern" (dunkelblau) wird seit Februar 2019 auf Anweisung des Ministeriums nicht mehr ausgestellt.


Voraussetzungen

  • Schwerbehinderte Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung (Merkzeichen aG)

  • Blinde (Merkzeichen Bl)

  • Contergangeschädigte (d.h. Personen mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie) und Personen mit vergleichbaren Beeinträchtigungen.

Auskünfte erteilen die Regionalstellen des Zentrums Bayern für Familie und Soziales sowie die Gemeindeverwaltung.


Antragstellung

Der Antrag zur Erteilung für den Parkausweis kann Einwohnermelde- und Passamt gestellt werden. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:


  • Schwerbehindertenausweis des Zentrums Bayern Famile und Soziales
  • Bescheid des Zentrums Bayern Familie und Soziales
  • Personalausweis
  • 1 Lichtbild

Wenn die Unterlagen vollständig vorliegen, werden die Ausnahmegenehmigung und der Parkausweis in der Regel sofort ausgestellt.

Für die Inanspruchnahme einer öffentlichen Verkehrsfläche (z. B. Abstellen eines Containers auf einer Parkbucht, Aufstellen eines Gerüstes auf einem Gehweg usw.) ist eine Erlaubnis einzuholen. Der Antrag hierfür ist rechtzeitig bei der örtlichen Straßenverkehrsbehörde des Marktes Wendelstein formlos zu stellen. Benötigt werden Daten über die Dauer der Inanspruchnahme und den genauen Ort der betroffenen Verkehrsfläche.
Ausstellung von Spendenquittungen und Zuwendungsbestätigungen für die beim Markt Wendelstein eingegangenen Geld- und Sachspenden.
Für alle Fragen rund um den Sperrmüll ist das Landratsamt Roth zuständig. Dort können Sie die Abfuhr auch online beantragen.

Sperrmüll kann auch beim Recyclinghof Wendelstein abgeliefert werden.
Bei Vorliegen eines öffentlichen Bedürfnisses oder besonderer örtlicher Verhältnisse kann für einzelne Betriebe der Beginn der Sperrzeit verkürzt werden. Dies ist maximal bis 03:00 Uhr möglich.
Dazu ist es erforderlich, dass spätestens eine Woche vor der Veranstaltung der Antrag beim Ordnungsamt gestellt wird.
Die Gebühren für die Sperrzeitverkürzung errechnen sich nach Stundenzahl und Veranstaltung mit oder ohne Musik.
Der Sportbeirat berät den Marktgemeinderat und die Verwaltung im gesamten Bereich des Sports.
In ihm setzen sich Vertreter der Wendelsteiner Sportvereine, Sportverbände und Sportorganisationen des Schulsports gemeinsam mit Mitgliedern des Marktgemeinderates und der Verwaltung für die Förderung des Sportes im Markt Wendelstein ein.

Die Aufgabengebiete erstrecken sich insbesondere auf die Bereiche Sportlerehrung und Durchführung größerer sportlicher Veranstaltungen.

Der Markt Wendelstein verleiht seinen ortsansässigen Vereinen und Verbänden ein Spülmobil.


Die Anmeldung, der Verleih und die Rückgabe wird durch Frank Dietrich organisiert.


Der städtebauliche Vertrag wird in § 11 des Baugesetzbuches geregelt. Es handelt sich um einen öffentlich-rechtlichen Vertrag, der zwischen einer juristischen oder natürlichen Person des Privatrechts einerseits und der Gemeinde andererseits geschlossen wird. Seine Zweckbestimmung liegt in der Flexibilisierung der Rechtspositionen, insbesondere der Baufreiheit des Grundstückseigentümers und der Planungshoheit der Gemeinde.
Voraussetzung für die Errichtung, Änderung oder Nutzungsänderung von Anlagen, bei denen ein Zu- oder Abfahrtsverkehr zu erwarten ist (z.B. bei Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern, Bürogebäuden, Praxen, Läden, Handwerks- und Industriebetrieben), ist grundsätzlich die Herstellung von Stellplätzen in ausreichender Zahl und Größe. Die Anzahl der erforderlichen Stellplätze richtet sich nach der gemeindlichen Stellplatzsatzung vom 30.06.1992. In Ausnahmefällen ist die Möglichkeit der Stellplatzablösung gegeben, wobei der Bauherr die Kosten für die Herstellung der notwendigen Stellplätze gegenüber der Gemeinde übernimmt. Die Kosten betragen im gesamten Gemeindegebiet 5.112,92 Euro je Stellplatz.

Anzeige des Sterbefalls

Ein Sterbefall ist spätestens an dem Werktag, der demTodestag folgt, dem zuständigen Standesbeamten mündlich anzuzeigen. Ist die sein Samstag, erfolgt die Anzeige am darauf folgenden Montag.

Bei welchem Standesamt ist ein Sterbefall anzuzeigen?
Zuständig ist der Standesbeamte, in dessen Bezirk der Todesfall eingetreten ist. Wenn eine Person im Wendelsteiner Gemeindegebiet verstorben ist, erfolgt die Anzeige des Sterbefalls somit beim Standesamt Wendelstein. Bei Sterbefällenin Landfahrzeugen, auf Binnenschiffen und in Luftfahrzeugen ist der Standesbeamte gefordert, in dessen Bezirk der Verstorbene aus dem Fahrzeug herausgenommen wird. Bei Unklarheiten oder Zweifeln über die Zuständigkeit, hilft eine telefonische Anfrage beim Standesamt weiter.

Wer zeigt den Sterbefall an?
Die Anzeige macht in der Regel das von einem Angehörigen beauftragteBestattungsunternehmen. Ansonsten sind nach den gesetzlichen Vorschriften infolgender Reihenfolge verpflichtet:
- jede Person, die mit dem Verstorbenen in häuslicher Gemeinschaft gelebt hat,
- derjenige, in dessen Wohnung sich der Sterbefall ereignet hat,
- jede andere Person, die bei dem Tod zugegen war,
- jede andere Person, die von dem Sterbefall aus eigenem Wissen unterrichtet ist.

Welche Unterlagen sind bei der Sterbefallanzeige vorzulegen?
Für die Beurkundung eines Sterbefalles sind folgende Unterlagen (im Original!) erforderlich und somit bei der Anzeige des Sterbefalls mitzubringen:
- Totenschein, der vom Arzt ausgestellt wird (inkl. des in einem Umschlagverwahrten vertraulichen Teils),
- Geburtsurkunde (zwingend bei Verstorbenen, die ledig sind; ansonsten wird die Geburtsurkunde entbehrlich, wenn die Geburtsdaten aus der im nächsten Punkt vorzulegenden Heiratsurkunde hervorgehen)
- Heiratsurkunde (bei Verstorbenen, die zum Zeitpunkt ihres Todes verheiratet, verwitwet oder geschieden waren), ggf. mit einem Nachweis über die Auflösung (Sterbeurkunde oder Urkunde über die Todeserklärung des Ehepartners, Scheidungsurteil)
- Personalausweis oder Reisepass des Verstorbenen und des Anzeigenden

Anmerkung:
Nicht vorhandene Urkunden sind neu zu beschaffen.

Sterbeurkunde

Im Anschluss an die Beurkundung erhält der Anzeigendedie bei der Rentenversicherung und Krankenkasse vorzulegenden Sterbeurkundenund eine Urkunde für die Bestattung gebührenfrei. Weitere Sterbeurkunden werdenin der gewünschten Anzahl gebührenpflichtig (12,00 EUR für jede Urkunde) ausgestellt.

Die Sterbeurkunde wird aus dem Sterberegisterausgestellt und beweist Tag, Zeit und Ort des Todes einer bestimmten Person, sowie deren Personenstand zum Zeitpunkt des Todes.
Die Sterbeurkunde gibt zum Zeitpunkt ihrer Ausstellung den jeweiligen Stand der standesamtlichen Beurkundung in den Personenstandsregistern wieder. In ihr werden sich durch Fortschreibung des Originaleintrags ergebende Änderungen eingearbeitet. Folge ist z.B., dass in einer älteren Sterbeurkunde evtl. später notwendig gewordene Berichtigungen nicht enthalten sind. Die korrekten Angabenkönnen dann nur mit einer neueren Sterbeurkunde nachgewiesen werden. Dieses Beispiel soll verdeutlichen, dass immer nur die neueste Personenstandsurkunde den aktuellen Stand der Beurkundung in einem Personenstandsregister wiedergeben kann. Selbst wenn keine Veränderungen eingetreten sind, lässt sich auch diese Tatsache nur mit einer Personenstandsurkunde neuesten Datums beweisen.

Der Originalsterbeeintrag wird am Ort des jeweiligen Personenstandsfallsgeführt. Die Personenstandsurkunden aus diesen Büchern sind deshalb bei dem Standesamt zu beantragen, in dessen Zuständigkeitsbereich der Sterbefall eingetreten ist. Beispiel: Wenn ein Wendelsteiner Einwohner im Krankenhaus in Nürnberg verstorben ist, hat das Standesamt Nürnberg den Sterbefall beurkundet und ist daher auch zuständig für die Urkundenausstellung.

Eine Sterbeurkunde können Ehegatten, Lebenspartner, Vorfahren und Abkömmlingeder verstorbenen Person ohne weitere Voraussetzung erhalten. Andere Personenmüssen ein rechtliches Interesse glaubhaft machen. Für Urkunden, Auskünfte ausSterberegistern sowie Einsichtnahme in diese reicht die Glaubhaftmachung eines nur berechtigten Interesses aus, wenn der Antrag von einem Geschwister des Verstorbenen gestellt wird. Antragsbefugt sind über 16 Jahre alte Personen.
Sterbeurkunden können nur bis zu einer Frist von 30 Jahre nach dem Sterbefallbeim zuständigen Standesamt erstellt werden. In älteren Fällen ist das Archivder Kommune zuständig (in Wendelstein bis auf weiteres ebenfalls das Standesamt).

Die Gebühren sind seit 01.01.2009 bundesweit unterschiedlich geregelt. In Bayern beträgt die Gebühr für eine Sterbeurkunde 12,- €. Eine Halbierung der Gebühr für weitere Urkunden derselben Eheschließung gibt es nicht.


Der Markt Wendelstein erhebt zur Deckung seines Aufwands für die Herstellung, Anschaffung, Verbesserung oder Erneuerung der in seiner Baulast stehenden öffentlichen Einrichtungen (Straßen, Wege, Plätze, Parkplätze, Grünanlagen und Kinderspielplätze) Beiträge nach den Vorschriften der Kommunalabgabengesetze und der Ausbaubeitragssatzung (ABS) des Marktes Wendelstein. In der Regel handelt es sich hierbei um Beiträge für die Verbesserung oder Erneuerung einer bestehenden Straße. Denkbar sind jedoch auch Beiträge für eine Verbesserung der öffentlichen Entwässerungseinrichtung.

Diese Beiträge werden für bebaute, bebaubare, gewerblich genutzte oder gewerblich nutzbare Grundstücke erhoben, die aus der Möglichkeit der Inanspruchnahme der öffentlichen Einrichtungen einen Vorteil ziehen können.

Wie beim Erschließungsbeitrag wird auch beim Straßenausbaubeitrag der beitragsfähige Aufwand auf die durch die Anlage erschlossenen Grundstücke verteilt. Beim Straßenausbaubeitrag beträgt jedoch der vom Markt Wendelstein zu tragende Eigenanteil je nach Bedeutung der Straße zwischen 20 % und 70 % des Aufwandes.

Verbesserungsbeiträge für die öffentliche Entwässerungsanlage (sog. Kanalergänzungsbeitrag) werden derzeit nicht erhoben.
Für „öffentliche Vergnügungen“ ist eine Anzeige bzw. eine Genehmigung erforderlich. Unter diesen Begriff können auch Straßenfeste oder Ähnliches fallen, selten Familienfeste. In der Regel kann dadurch abgegrenzt werden, ob nur geladene Gäste, oder auch andere Personen Zutritt haben. Es ist sinnvoll, bei Zweifeln rechtzeitig (mindestens zwei Wochen vorher) beim Ordnungsamt nachzufragen, ob ein Antrag gestellt werden muß oder nicht.
Die durch Verordnung geregelte Straßenreinigungspflicht der Anlieger wird in einem zweiwöchigen Rhythmus durch ein Straßenreinigungsunternehmen übernommen. Ausgenommen sind Straßen, die von den Kehrfahrzeugen nicht befahren werden können.

Um eine bestmögliche Reinigung zu gewähren, werden die Halter von Fahrzeugen aller Art, einschließlich Anhänger und Wohnwagen, gebeten, an den Tagen der Straßenreinigung ihre Fahrzeuge nicht am Fahrbahnrand sondern auf öffentlichen Parkplätzen, in Parkbuchten oder auf dem eigenen Grundstück abzustellen. Es wird darauf hingewiesen, dass bei nachteiligen Witterungsverhältnissen (z. B. stark anhaltender Regen, Frost) die Straßenreinigung ersatzlos ausfällt. Nach dem Winterfrost erfolgt eine Grundreinigung, anschließend die regelmäßige Reinigung. Die dafür vorgesehenen Termine werden im Mitteilungsblatt bekannt gegeben.

Die Straßenreinigungsgebühr wird nach der an die öffentliche Fahrbahnfläche angrenzende Grundstückslänge ermittelt. Die Jahresgebühr beträgt je Meter Straßenfrontlänge 0,72 €.
Wenn der Eigentümer eines Hauses oder der Mieter einer Wohnung wechselt, muss das bisherige Vertragsverhältnis mit einer zweiwöchigen Frist zum Ende eines Kalendermonats schriftlich gekündigt werden. Eine Kündigung ist auch bei sonstigen Änderungen (z.B. Heirat, Firmenaufgabe), die zur Beendigung des Versorgungsverhältnisses führen, erforderlich. Anderenfalls haftet der bisherige Kunde für die Bezahlung des Grund- und Arbeitspreises und sämtlicher sonstigen Forderungen bis zur ordnungsgemäßen Kündigung.
Fragen Sie uns! Ihre Hotline ist die Telefonnummer 09129 401 285. Wir beraten Sie gerne. Ihr Team der Gemeindewerke Wendelstein
Bei der Elektrospeicherheizung wird während der Schwachlaststunden der Elektrizitätsunternehmen, überwiegend nachts, elektrische Energie bezogen, die in Wärme umgewandelt und gespeichert wird.
Nach Inbetriebnahme der Elektrospeicherheizung wird eine weiterer Baukostenzuschuss und für eventuelle Aufwendungen zur Verstärkung oder Veränderung Ihres Hausanschlusses weitere Anschlusskosten fällig.
Vor Installation einer Elektrospeicherheizung muss bei den Gemeindewerken Wendelstein ein "Antrag auf Stromversorgung einer Elektrospeicherheizung" vorliegen.

Für den Netzanschluss von Letztverbrauchern im Netz mit Niederspannung gelten in unserem Netzgebiet die nachfolgenden Bedingungen der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung NAV - Teil 2: Netzanschluss)

Zusätzlich gelten die ergänzenden Bedingungen der Gemeindewerke Wendelstein.

Den auf Anschluss an das Verteilungsnetz der Gemeindewerke Wendelstein können Sie mit dem nachstehenden Formular beantragen. Sollten Sie ein Stromlieferungsangebot der Gemeindewerke Wendelstein wünschen, kreuzen Sie dies bitte im Vordruck an.
Nach Fertigstellung Ihrer Kundenanlage muss das von Ihnen beauftragte und von uns zugelassene Unternehmen des Elektrohandwerks die ordnugnsgemäße Herstellung der Kundenanlage bestätigen und die Inbetriebnahme des Stromhausanschlusses beantragen.
Die Kosten für die Herstellung des Stromanschlusses werden nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet. Gerne sind wir bereit Ihnen vorab ein Kostenangebot zu machen.
Neben den Kosten für den Stromhausanschluss entstehen Baukostenzuschüsse sowie eine Inbetriebnahmepauschale. Auf das Preisblatt Baukostenzuschüsse und Pauschalen wird verwiesen.


Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme des Stromhausanschlusses erhalten Sie eine Kostenrechnung. Die Kostenrechnung besteht aus der Abrechnung der Baukostenzuschüsse, der Hausanschlusskosten und der Inbetriebnahmekosten Ihres Netzanschlusses. Die Abrechnung erfolgt wenn nichts anderes vereinbart ist, nach tatsächlichen Kosten, die Ihnen auf Wunsch vor Ausführung der Arbeiten durch unseren technischen Betrieb angeboten werden.

Die Kostenrechnung ist innerhalb von 2 Wochen nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig.
Vor Abgabe des Antrages auf Netzanmeldung sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen, um die einzelnen technischen Randbedingungen Ihres Hausanschlusses zu erörtern.
Die Arbeits- und Verrechnungspreise sowie der Höchstpreis enthalten eine Konzessionsabgabe, die an die Gemeinde abgeführt wird. Die Höchstsätze der Konzessionsabgabe betragen gemäß § 2 Abs. 2 Ziffer 1 der Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung-KAV, Stand 30.07.99) vom 09. Januar 1992 für Stromlieferungen nach der Schwachlastregelung netto 0,61 ct/kWh (brutto 0,71 ct/kWh) sonstige Stromlieferungen in Gemeinden bis 25.000 Einwohner netto 1,32 ct/kWh (brutto 1,53 ct/kWh). Eine Vereinbarung mit der Gemeinde, dass keine oder eine niedrigere Konzessionsabgabe bezahlt wird, genießt Vorrang. Die Arbeitspreise und der Höchstpreis werden dann entsprechend herabgesetzt.
Die Gemeindewerke Wendelstein sind als Netzbetreiber verpflichtet, alle Kunden zu den von der Regierung von Mittelfranken genehmigten Konditionen des Allgemeinen Tarifes mit elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz zu versorgen.

Im Zuge der Liberalisierung bieten wir unseren Kunden unter Berücksichtigung des Verbrauchsverhaltens unsere Wenden-Produkte an. Voraussetzung hierfür ist die Gewährung einer Einzugsermächtigung. Die Wenden-Produkte kommen nur in Anwendung, wenn ein entsprechender Stromlieferungsvertrag abgeschlossen wurde.

Im Sonderkundenbereich (>30kW Leistung und >30.000 kWh Arbeit) werden wir in Abhängigkeit vom Lastverhalten auf Anfrage ein gesondertes Lieferangebot erstellen.
Fragen Sie uns! Ihre Hotline ist die Telefonnummer 09129 401 285. Wir beraten Sie gerne. Ihr Team der Gemeindewerke Wendelstein
Wie, Sie meinen Sie würden noch immer zuviel für Ihren Strom bezahlen? Nun ja, vieleicht sollten wir Ihren Verbrauch mal etwas genauer durchleuchten. Denn nach wie vor gilt: Selbst bei billigsten Preisen, - ein zu hoher Verbrauch verursacht zu hohe Kosten. Daher gilt es in erster Linie dem "Stromfresser" auf die Schliche zu kommen.
Haben Sie bereits eines Ihrer Geräte in Verdacht?
Ihr Gefrierschrank ist schon uralt?
Ihr Kühlschrank gibt seltsame Geräusche von sich
und in Ihrem Aquarium trauen sich die Goldfische nur noch mit Saunatuch ins Wasser?
Dann sollten Sie der Ursache auf den Grund gehen.
Die Gemeindewerke Wendelstein verleihen als besonderen Service Energiemessgeräte an Ihre Kunden. Diese sind einfach zu handhaben und innerhalb kurzer Zeit können Sie so die Verbrauchswerte Ihrer eigenen Elektrogeräte ermitteln. Vielleicht können Sie auf diese Art ein unrentables Gerät erkennen und durch entsprechende Maßnahmen hohe Folgekosten vermeiden. Da die Messgeräte nur in begrenzter Zahl vorhanden sind und die Nachfrage erfahrungsgemäß sehr groß ist, empfiehlt es sich vorab telefonisch abzufragen ob ein Gerät vorrätig ist und ggf. reservieren zu lassen. 09129/401-285. Selbstverständlich stehen Ihnen unsere freundlichen Kundenberaterinnen gerne zur Verfügung.
Seit der Liberalisierung des Strommarktes in Deutschland 1998 kann jeder Kunde seinen Stromanbieter frei wählen. Die Anbieter leiten dabei den Strom über das bestehende Leitungsnetz zum Kunden und zahlen hierfür, vom Kunden unbemerkt, Netznutzungsentgelte an die Netzbetreiber. Netzzugang und Entgelte werden vom Energiewirtschaftsgesetz und den so genannten Verbändevereinbarungen geregelt. Diese Vereinbarungen, die zwischen der Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke e.V. (VDEW), dem Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und dem Verband der industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) getroffen wurden, klären auch Vertragsstrukturen, Preisbestimmungen und die Administration bei der Netznutzung. Zudem tragen sie der angestrebten Preistransparenz Rechnung.
Die dargestellten Preise und Regelungen gelten für alle Kunden und Lieferanten, die das Netz der Gemeindewerke Wendelstein nutzen. Aufgrund von Änderungen des Ordnungsrahmens oder von Marktentwicklungen behalten wir uns vor, eine Anpassung der Preise und Regelungen vorzunehmen.
Auf Grundlage der Bundestarifordnung für die Elektrizitätsversorgung bedürfen Allgemeine Tarife für die Versorgung mit elektrischer Energie (Strompreise für Tarifkunden) der Genehmigung durch die Regierung von Mittelfranken. Mit Bescheid der Regierung von MIttelfranken wurde das Preisblatt der Gemeindewerke Wendelstein genehmigt.

Im Zuge der Liberalisierung bieten wir unseren Kunden unsere Wendenprodukte an. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Formular Strompreise 2008.
Auf Grundlage der Bundestarifordnung für die Elektrizitätsversorgung bedürfen Allgemeine Tarife für die Versorgung mit elektrischer Energie (Strompreise für Tarifkunden) der Genehmigung durch die Regierung von Mittelfranken. Mit Bescheid der Regierung von MIttelfranken wurde das Preisblatt der Gemeindewerke Wendelstein genehmigt.

Die Genehmigungspflicht entfällt zum 30.06.2007
Schwachlastzeiten (Niedertarifzeiten)

an Werktagen (Montag mit Freitag):
von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr des folgenden Tages
an Samstagen
von 13.00 Uhr bis 24.00 Uhr
an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen in Nürnberg
von 00.00 Uhr bis 6.00 Uhr des folgenden Tages

Eine Veränderung oder Teilung der vorgenannten Zeiten entsprechend den Belastungsverhältnissen der elektrischen Anlagen der Gemeindewerke Wendelstein bleibt vorbehalten. Die obengenannten Zeitschaltungen erfolgen in Lastgruppen, so dass die Zeiten jeweils um bis zu +/- 10 Minuten variieren können.
Leider kommt es immer wieder vor, dass die Jahresabrechnungen bzw. die monatlichen Abschläge nicht pünktlich zum Fälligkeitsdatum beglichen werden. Helfen Sie durch aktives Tun mit, dass es nicht zum Inkasso oder gar zur Sperrung der Stromzufuhr kommt. Auch für uns ist es äußerst unangenehm, das Inkassoverfahren oder die Sperrung der Stromzufuhr einzuleiten. Kommen Sie bitte bei Zahlungsschwierigkeiten rechtzeitig auf uns zu!

Durch die Öffnung des Strommarktes müssen auch die Gemeindewerke Wendelstein mit "spitzem Stift" kalkulieren. Im Interesse unser pünktlich zahlenden Kunden und um mit den "Billiganbietern" konkurrenzfähig zu bleiben, sehen wir uns gezwungen, diese zusätzlich entstandenen Kosten von Ihnen wieder einzufordern.

Ab 01.01.2011 erheben wir folgende Gebühren:

Mahngebühren: 5,00 € Sie erhalten eine Mahnung mit Sperrandrohung
Inkassogebühren: 40,00 € Unsere Mitarbeiter kommen zu Ihnen nach Hause um den Zahlungsrückstand persönlich einzufordern.
Absperrgebühren: 45,00 € Unsere Mitarbeiter stellen die Stromzufuhr ein.
Aufsperrgebühren: 53,55 € Unsere Mitarbeiter stellen die Stromzufuhr innerhalb der üblichen Arbeitszeit wieder her.

Sollte es erforderlich werden, die Stromsperre außerhalb der Arbeitszeit aufzuheben entstehen hierfür weitere Kosten in Höhe von 40,40 €.

Im Auftrag der Gemeindewerke kommt die Sperrkassiererin gemeinsam mit einem unserer Kundendienstmonteure bei Ihnen vorbei. Kommen Sie bei diesem Besuch Ihren Zahlungsverpflichtungen nach, können Sie ein Sperren der Stromlieferung vermeiden.
Fragen Sie uns! Ihre Hotline ist die Telefonnummer 09129 401 285. Wir beraten Sie gerne. Ihr Team der Gemeindewerke Wendelstein
Für Ihre Jahresabrechnung werden die Zählerstände bereits Mitte November durch unsere Ableser erfasst. Um eine korrekte zeitliche Zurordnung Ihres Verbrauches zu ermitteln, werden die erfassten Zählerstände durch unser Abrechnungsprogramm zum 31.12. hochgerechnet. Der bei der Verbrauchsabrechnung ausgewiesene Zählerstand weicht deshalb von der Ablesung ab; - ist aber gleichzeitig der Anfangszählerstand für das folgende Jahr.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Ermittlung der Zählerstände behilflich sind. Verwenden Sie das von uns bereitgestellte Online-Formular und teilen Sie uns Ihre Zählerstände Anfang Dezember mit.

Auf der Grundlage der Jahresabrechnung ermitteln wir die 11 Abschlagszahlungen für das kommende Jahr. Die Höhe der einzelnen Abschläge und die Fälligkeit können Sie der Jahresabrechnung entnehmen. Bitte beachten Sie diese Termine, da keine weiteren monatlichen Abschlagsrechnungen zugestellt werden.
Fragen Sie uns! Ihre Hotline ist die Telefonnummer 09129 401 285. Wir beraten Sie gerne. Ihr Team der Gemeindewerke Wendelstein
Die Arbeits- und Verbrauchspreise sowie der Höchstpreis enthalten eine Stromsteuer in Höhe der jeweils gesetzlichen Steuersätze. Unternehmen des Produzierenden Gewerbes sowie Unternehmen der Land- und Fortwirtschaft als Letztverbraucher unterliegen nach § 9 Abs. 3 StromStG einem ermäßigten Steuersatz, soweit die Voraussetzungen nach § 9 und § 10 StromStG erfüllt sind. Den notwendigen Erlaubnissschein zur Entnahme von steuerbegünstigtem Strom erhalten Sie auf Antrag bei dem für Sie zuständigen Hauptzollamt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Da die Stromsteuer Bestandteil des Leistungsentgeltes für die Stromlieferung ist, ist sie auch Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer (Steuer auf die Steuer).
Sollten Sie Zahlungsschwierigkeiten haben, kommen Sie bitte möglichst frühzeitig auf uns zu. Wir werden bemüht sein, gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen zu suchen. Sie haben die Möglichkeit, rechtzeitig einen Stundungsantrag zu stellen. Bitte stellen Sie Ihren Stundungsantrag schriftlich und mit Begründung an die Gemeindewerke. Sie werden dann von uns schriftlich benachrichtigt, ob Ihrem Stundungsantrag statt gegeben wird. In diesem Fall kommt es zum Abschluss eines Stundungsvertrages

Stundungsantrag:

Pauschale Bearbeitungsgebühren, gestaffelt nach der Höhe des offenen Betrags bei einer Laufzeit bis zu 12 Monaten:

bei einem offenen Betrag bis 200,00 €: 5,00 €
bei einem offenen Betrag bis 400,00 €: 10,00 €
bei einem offenen Betrag bis 600,00 €: 15,00 €
bei einem offenen Betrag bis 800,00 €: 20,00 €
bei einem offenen Betrag bis 1.000,00 € 30,00 €
bei einem offenen Betrag über 1.000,00 € berechnen wir den Basiszinssatz nach § 13 BGB i.V. mit § 288 Abs. 1 BGBbzw. nach § 343 Abs. 1 HGB i.V. mit § 288 BGB.





Das Sühneversuchsverfahren soll übereilte Privatklagen verhindern. Es soll daneben den Frieden innerhalb der Gemeinde bewahren helfen. Nicht zuletzt besteht die Regelung auch im Interesse der Streitenden selbst. Sie dient dazu, ihnen unnötigen Ärger und oft erhebliche Kosten zu ersparen. Im Verlaufe der Sühneverhandlung sollen die beiden Parteien in einem gemeinsamen Gespräch einer Versöhnung zugeführt werden.


Ein Sühneversuch vor Erhebung der Privatklage ist in folgenden Fällen notwendig.
• Hausfriedensbruch
• leichte vorsätzliche Körperverletzung
• Bedrohung
• Sachbeschädigung
• Verletzung des Briefgeheimnisses
• Beleidigung - dazu gehören auch die üble Nachrede, die Verleumdung, die politische üble Nachrede und Verleumdung, die Verunglimpfung Verstorbener.



Das Sühneverfahren wird nur auf Antrag eingeleitet. Den Antrag kann nur der Verletzte selbst stellen, er kann - muss aber nicht - sich von einem Rechtsanwalt vertreten lassen. Die Durchführung eines Sühnetermins ist nur möglich, wenn beide Streitparteien ihren Wohnsitz in Wendelstein haben.


Der Antrag soll enthalten:
• Name, Beruf, Wohnort des Antragstellers,
• Name, Beruf, Wohnort des Antragsgegners,
• Tag, Ort und Bezeichnung der Handlung, wegen der Privatklage erhoben werden soll,
Schilderung der Tat,

Der Sühnetermin wird von dem Sühnebeamten anberaumt; zu diesem Termin wird auch die Gegenpartei geladen. Die Gegenpartei ist nicht verpflichtet, zu dem Termin zu erscheinen.


Über das Ergebnis des Sühnetermins wird eine Niederschrift gefertigt. Ist der Sühneversuch erfolglos geblieben - das ist auch der Fall, wenn die Gegenpartei nicht zu dem Sühnetermin erschienen ist – wird hierüber dem Antragsteller ein Zeugnis ausgestellt.


Für die Durchführung des Sühneverfahrens werden Kosten erhoben. Diese betragen, wenn beide Parteien erschienen sind 25 € bis 150 €, wenn nur eine Partei erschienen ist, 25 € bis 75 €.
Kostenschuldner ist der Antragsteller.
Zwei Wasserwerke sichern die Versorgung auf dem Gemeindegebiet.

Von den Gemeindewerken werden die Ortsteile Wendelstein, Röthenbach b. St. W., Sperberslohe und Raubersried mit Wasser direkt versorgt. Die Brunnen befinden sich im Sperbersloher Wald.

Das restliche Gemeindegebiet gehört zum Versorgungsbereich des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Schwarzachgruppe. Die Brunnen befinden sich rund um das Großschwarzenloher Wasserwerk.

Es besteht die Möglichkeit, der Weitergabe Ihrer Meldedaten (ohne Angabe von Gründen) im Zusammenhang mit allgemeinen Wahlen (Auskunft am Parteien und andere Träger von Wahlvorschlägen), über Alters- und Ehejubiläen, für die Herausgabe von Einwohnerbüchern oder ähnlichen Nachschlagewerken, für Zwecke der Direktwerbung, und für eine elektronische Melderegisterauskunft über das Internet zu widersprechen.

Davon unberührt bleiben Datenübermittlungen an andere Behörden und sonstige öffentliche Stellen

 

Antragstellung: persönlich, schriftlich

 

In Wendelstein ist im Bereich der Schwarzach ein Überschwemmungsgebiet ausgewiesen. Dies bedeutet, dass für viele Maßnahmen auf betroffenen Grundstücken Genehmigungen erforderlich sind. Auskünfte hierzu erteilt das Landratsamt Roth.

Ob Ihr Grundstück innerhalb eines amtlich festgesetzten Überschwemmungsgebietes liegt, können Sie bei der Bauverwaltung nachfragen oder auf der Karte des Landesamtes für Wasserwirtschaft selbst nachschauen.


Vaterschaftsanerkennung



Vater einesKindes ist der Mann, der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter des Kindesverheiratet ist. Bei nicht miteinander verheirateten Eltern ist stets eineAnerkennung oder gerichtliche Feststellung der Vaterschaft notwendig.


DieRechtswirkungen einer Vaterschaft zu einem "nichtehelichen" Kindkönnen erst dann geltend gemacht werden, wenn die Vaterschaft wirksamanerkannt oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt worden ist.

Eine Anerkennung der Vaterschaft ist grundsätzlich vor dem Jugendamt, demAmtsgericht, einem Standesbeamten, dem Gericht desVaterschaftsfeststellungsverfahrens oder vor einem Notar möglich undmuss öffentlich beurkundet werden. Im Ausland tritt an die Stelle des Notarsder zuständige Konsularbeamte. Die Anerkennung darf nicht unter einer Bedingungoder Zeitbestimmung stehen. Sie ist schon vor der Geburt des Kindes zulässig.

Damit die Anerkennung wirksam werden kann, muss ihr die Mutter des Kindeszustimmen. Auch die Zustimmungen zur Anerkennung müssen öffentlich beurkundetwerden. Wenn Mutter und Vater gemeinsam zum Beurkundungstermin erscheinen,können die Anerkennungs- und Zustimmungserklärung in eine Urkunde gemeinsamaufgenommen werden.


Bittevereinbaren Sie zur Beurkundung im Voraus einen Termin imStandesamt unter der Telefonnummer 09129/401-117.


Anmerkung:

Soll zur Vaterschaftsanerkennung noch eine Sorgeerklärung für die Ausübung der gemeinsamen Sorge für das Kind abgegeben werden, wird ein Termin beim Jugendamt empfohlen, da die Sorgeerklärung nicht im Standesamt abgegeben werden kann und ansonsten zwei Termine für die Beurkundungen nötig sind.


 


Mutterschaftsanerkennung



EineMutterschaftsanerkennung ist eine Erklärung einer Frau, die zur Herstellungeines Verwandtschaftsverhältnisses zwischen ihr und dem von ihr geborenen Kindführt. Das Instrument der Mutterschaftsanerkennung ist nur in wenigen Länderngebräuchlich, in Europa noch in Frankreich und Italien.


In Deutschlandist die Mutterschaftsanerkennung daher nur relevant, wenn wenigstens einElternteil die Staatsangehörigkeit eines Staates besitzt, in dem eineMutterschaftsanerkennung zur Begründung der rechtlichen Mutterschafterforderlich ist.


Soll eineMutterschaftsanerkennung vorgenommen werden, kann dies beim Standesamt, beimJugendamt, beim Amtsgericht oder beim Notar erfolgen.


Für „öffentliche Vergnügungen“ ist eine Anzeige bzw. eine Genehmigung erforderlich. Unter diesen Begriff können auch Straßenfeste oder Ähnliches fallen, selten Familienfeste. In der Regel kann dadurch abgegrenzt werden, ob nur geladene Gäste, oder auch andere Personen Zutritt haben. Es ist sinnvoll, bei Zweifeln rechtzeitig (mindestens zwei Wochen vorher) beim Ordnungsamt nachzufragen, ob ein Antrag gestellt werden muß oder nicht.
Für Ihre Jahresabrechnung werden die Zählerstände bereits Anfang bis Mitte Dezember durch unsere Ableser erfasst. Um eine rechtzeitige Jahresabrechnung erstellen zu können, werden die erfassten Zählerstände durch das von uns eingesetzte Abrechnungsprogramm zum 31.12.hochgerechnet. Der auf Ihrer Jahresabrechnung ausgewiesene Zählerstand weicht deshalb von der Ablesung ab; - ist aber gleichzeitig der Anfangszählerstand für das folgende Verbrauchsjahr. Durch dieses Verfahren wird der Verbrauch dem jeweiligen Zeitraum korrekt zugeordnet.
Der Markt Wendelstein verleiht seinen ortsansässigen Vereinen und Verbänden einen Kleinbus.

Durch diesen Service werden vorrangig Jugendaktivitäten (Freizeiten, Ausflüge), sowie sportliche und soziale Veranstaltungen unterstützt. Das Fahrzeug wird generell nicht für Auslandsfahrten zur Verfügung gestellt.

Die Anmeldung, der Verleih und die Rückgabe wird durch Frank Dietrich organisiert.


Die Nutzungsordnung steht bei Satzungen & Verordnungen.

Der Markt Wendelstein übernimmt als freiwillige Leistung eine finanzielle Förderung der gemeinnützigen Vereine des Gemeindegebietes, um die anerkannten Ziele der Vereine wie die Förderung des Sports, der Kultur und des Gemeinschaftslebens zu unterstützen. Die Vereinsförderung erfolgt gemäß den Richtlinien, die der Marktgemeinderat am 25.11.2010 festgelegt hat. Ab 2016 stellt der Markt Wendelstein jährlich im Rahmen der Vereinsbezuschussung über 110.000 € zur Verfügung. Hinzu kommt noch die Sportförderung für Investitionen. Die Ausleihe eines Vereinsbusses erfolgt durch die Gemeinde mietfrei.
Der Markt Wendelstein bezuschusst die Aktivitäten des vorangegangenen Jahres. Der Zuschussantrag muss daher von den Vereinen, die nach den Richtlinien des BLSV gefördert werden bis 1.März, und von den anderen Vereinen bis 30. April des Folgejahres beim Bildungs- Kulturreferat der Marktgemeinde eingereicht werden.
Vermietung von gemeindeeigenen Wohnungen, sowie Verpachtung von Wohnwagenstellplätzen und Kleingärten.
Gemäß den §§ 24 und 25 des Baugesetzbuches steht dem Markt Wendelstein zur Sicherung und Verwirklichung seiner Bauleitplanung ein gesetzliches Vorkaufsrecht zu. Eine Ausübung ist u.a. dann möglich, wenn das betreffende Grundstück in einem Bebauungsplan für öffentliche Zwecke (z. B. Straßen, Grünflächen) benötigt wird. Der Abschluss eines Grundstücksveräußerungsvertrags ist dem Markt Wendelstein unverzüglich vom Veräußerer mitzuteilen; üblicherweise wird dies vom Notariat übernommen. Der Markt Wendelstein kann innerhalb von zwei Monaten durch eine Erklärung sein Vorkaufsrecht ausüben. In der Regel wird von dem Vorkaufsrecht jedoch kein Gebrauch gemacht und ein sogenanntes Negativzeugnis ausgestellt.
Europawahl / Bundestagswahl / Landtagswahl / Bzirkstagswahl / Kreistagsswahl / Landratswahl / Gemeinderatswahl / Bürgermeisterwahl
Wenn der Eigentümer eines Hauses oder der Mieter einer Wohnung wechselt, muss das bisherige Vertragsverhältnis mit einer zweiwöchigen Frist zum Ende eines Kalendermonats schriftlich gekündigt werden. Eine Kündigung ist auch bei sonstigen Änderungen (z.B. Heirat, Firmenaufgabe), die zur Beendigung des Versorgungsverhältnisses führen, erforderlich. Anderenfalls haftet der bisherige Kunde für die Bezahlung des Grund- und Arbeitspreises und sämtlicher sonstigen Forderungen bis zur ordnungsgemäßen Kündigung.
Fragen Sie uns! Ihre Hotline ist die Telefonnummer 09129 401 285. Wir beraten Sie gerne. Ihr Team der Gemeindewerke Wendelstein
Der Markt Wendelstein erhebt für die Benutzung der Wasserversorgungseinrichtung Grund- und Verbrauchsgebühren.

(1)Die Grundgebühr wird nach dem Nenndurchfluß (Qn) der verwendeten Wasserzähler berechnet. Befinden sich auf einem Grundstück nicht nur vorübergehend mehrere Wasseranschlüsse, so wird die Grundgebühr nach der Summe des Nenndurchflusses der einzelnen Wasserzähler berechnet. Soweit Wasserzähler nicht eingebaut sind, wird der Nenndurchfluß geschätzt, der nötig wäre, um die mögliche Wasserentnahme messen zu können.

(2) Die Grundgebühr beträgt bei der Verwendung von Wasserzählern mit Nenndurchfluß

bis 2,5 m³/h 36,81 €/Jahr ab 01.01.1997 (überwiegend im Versorgungsbereich installiert)
bis 6,0 m³/h 42,95 €/Jahr ab 01.01.1997
bis 10,0 m³/h 49,08 €/Jahr ab 01.01.1997
über 10,0 m³/h 55,22 €/Jahr ab 01.01.1997

(1) Die Verbrauchsgebühr wird nach der Menge des aus der Wasserversorgungseinrichtung entnommenen Wassers berechnet.

(2) Der Wasserverbrauch wird durch Wasserzähler festgehalten. Er ist durch den Markt Wendelstein zu schätzen, wenn
1. ein Wasserzähler nicht vorhanden ist, oder
2. der Zutritt zum Wasserzähler oder dessen Ablesung nicht ermöglicht wird, oder
3. sich konkrete Anhaltspunkte dafür ergeben, daß der Wasserzähler den wirklichen Wasserverbrauch nicht angibt.

(3) Die Gebühr beträgt

1,28 € ab 01.01.1998

pro Kubikmeter entnommenen Wassers.
Der Grundstücksanschluß beginnt an der Abzweigstelle der Versorgungsleitung und endet an der Übergabestelle (= Wasseruhr).
Soweit sich der Grundstückanschluß im öffentlichen Straßengrund befindet (i. d. Regel bis zur Grundstücksgrenze), unterliegt der Erstattungsaufwand für die Herstellung, Anschaffung, Verbesserung, Erneuerung, Veränderung, Beseitigung und Unterhalt den Gemeindewerken Wendelstein. Der Grundstückseigentümer haftet für den Bereich des Grundstücksanschlusses ab der Grundstücksgrenze bis zur Übergabestelle.
Die anfallenden Kosten (Herstellung, Anschaffung, Verbesserung, Erneuerung, Veränderung, Beseitigung, Unterhalt) sind in diesem Bereich vom Grundstückseigentümer
zu erstatten.
Der Markt Wendelstein erhebt zur Deckung seines Aufwandes für die Herstellung seiner Wasserversorgungseinrichtung für das Gebiet der Ortsteile Wendelstein, Röthenbach b. St. Wolfgang, Sperberslohe und Raubersried einen Beitrag.
Der Beitrag wird erhoben für
1. bebaute, bebaubare, gewerblich genutzte oder gewerblich nutzbare Grundstücke sowie für Grundstücke, wenn für sie nach § 4 Wasserabgabesatzung (WAS) ein Recht zum Anschluss an die Wasserversorgungseinrichtung besteht oder
2. tatsächlich angeschlossene Grundstücke.

Bemessungsgrundlagen für die Erhebung des Herstellungsbeitrages Wasser sind im Versorgungsgebiet der Gemeindewerke seit dem 01.01.1992 für die Ortsteile Wendelstein, Röthenbach b. St. Wolfgang, Raubersried und Sperberslohe die Grundstücksfläche und die zulässige Geschossfläche.

Die Beitragssätze betragen 1,45 €/m² für die Grundstücksfläche und 6,35 €/m² für die Geschossfläche zuzüglich der derzeit geltenden Mehrwertsteuer von 7 %.

Bei einem Grundstück, für das der Aufwand für den Grundstücksanschluss im öffentlichen Bereich in vollem Umfang getragen worden ist, beträgt der abgestufte Beitrag in den Fällen der Nacherhebung für zusätzliche Grundstücks- beziehungsweise Geschossflächen pro m² Grundstücksfläche 1,09 € und je m² Geschossfläche 4,92 €.

Die Erhebung eines Beitrages erfolgt derzeit überwiegend aus zwei Gründen:
- Erschließung eines neuen Grundstückes
- Vergrößerung der Grundstücks- und/oder Geschossfläche
(Nachberechnung der zulässigen Geschossfläche, wenn ein Grundstück noch nicht mit dem Beitragsmaßstab “zulässige Geschossfläche“ berechnet wurde. Eine Nacherhebung erfolgt derzeit nur bei einer weiteren Bebauung von mehr als 10 m² Geschossfläche).

Bauliche Veränderungen auf einem Grundstück können evtl. zu einer Beitragserhebung führen. Der Markt Wendelstein bietet die Möglichkeit der Ablöse des Herstellungsbeitrages Wasser vor Entstehen der Beitragspflicht zu den derzeit geltenden Beitragssätzen an. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Ludwig (09129 / 401 141) zur Verfügung.

Zuständig für die Ortsteile Großschwarzenlohe, Sorg, Kleinschwarzenlohe und Neuses:


Zweckverband zur Wasserversorgung der Schwarzachgruppe

Schaftnacher Weg 7a

90530 Wendelstein


www.zvaunteresschwarzachtal.de

Die Trinkwasserversorgung der Gemeindewerke Wendelstein ist öffentlich rechtlich durch Satzungen geregelt.

Die einzelnen Bestimmungen ergeben sich aus der Wasserabgabesatzung; die Beiträge und Gebühren sind in der Beitrags- und Gebührensatzung geregelt.


Die Gemeindewerke Wendelstein liefern ihren Kunden hervorragendes Trinkwasser in bester Qualiltät. Wir erfüllen die strengen Anforderungen der Trinkwasserverordnung in allen Bereichen und unterschreiten die zulässigen Grenzwerte bei weitem.

Trinkwasser ist Lebensmittel Nr. 1 deshalb unterliegt es einer dauerhaften Qualitätskontrolle.

Fragen Sie uns! Ihre Hotline ist die Telefonnummer 09129 401 285. Wir beraten Sie gerne. Ihr Team der Gemeindewerke Wendelstein
Für Ihre Jahresabrechnung werden die Zählerstände bereits Anfang Dezember durch unsere Ableser erfasst. Um eine korrekte zeitliche Zurordnung Ihres Verbrauches zu ermitteln, werden die erfassten Zählerstände durch unser Abrechnungsprogramm zum 31.12. hochgerechnet. Der bei der Verbrauchsabrechnung ausgewiesene Zählerstand weicht deshalb von der Ablesung ab; - ist aber gleichzeitig der Anfangszählerstand für das folgende Jahr.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Ermittlung der Zählerstände behilflich sind. Verwenden Sie das von uns bereitsgestellte Online-Formular und teilen Sie uns Ihre Zählerstände Anfang Dezember mit.

Auf der Grundlage der Jahresabrechnung ermitteln wir die 11 Abschlagszahlungen für das kommende Jahr. Die Höhe der einzelnen Abschläge und die Fälligkeit können Sie der Jahresabrechnung entnehmen. Bitte beachten Sie diese Termine, da keine weiteren monatlichen Abschlagsrechnungen zugestellt werden.
Die Gemeindewerke Wendelstein sind im Bereich der Wasserversorgung für die Ortsteile Wendelstein, Röthenbach bei Sankt Wolfgang, Raubersried und Sperberslohe zuständig.
Die Wasserabgabesatzung und Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung des Marktes Wendelstein enthalten alle notwendigen Regelungen für den Bereich der öffentlichen Wasserversorgung.
Austausch der Wasserzähler laut Eichgesetz
Laut Eichgesetz müssen Wasserzähler in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden; derzeit sind von dieser Regelung diejenigen Wassermesser betroffen, in deren Deckel beglaubigt bis 2004bzw. 2005 vermerkt ist.
Bitte gewähren Sie den Monteuren des Wasserwerks ungehinderten Zugang zu den Uhren, um die notwendigen Arbeiten durchführen zu können.
Sollten Sie eine entsprechende Benachrichtigung in Ihrem Briefkasten vorfinden, so setzen Sie sich bitte für die Ortsteile Wendelstein, Röthenbach, Raubersried und Sperberslohe mit den Gemeindewerken Wendelstein (Tel.: 09129/401266 (Elke Kastl) oder 401267 (Petra Bradl) in Verbindung.
Selbstverständlich entstehen Ihnen durch den Austausch des Wasserzählers keinerlei Kosten.

Zum 01.07.2011 wurde die Wehrpflicht in Deutschland ausgesetzt. Seit diesem Zeitpunkt können Männer und Frauen freiwilligen Wehrdienst bei der Deutschen Bundeswehr ableisten. Er besteht aus einer sechsmonatigen Probezeit und einem anschließenden freiwilligen Wehrdienst bis zu einer Dauer von maximal 17 Monaten. Der freiwillige Wehrdienst kann sowohl von Männern als auch von Frauen abgeleistet werden.

 

Die Kreiswehrersatzämter informieren alle Jugendlichen, die einer Weitergabe ihrer Meldedaten bei den Einwohnermeldeämtern nicht widersprochen haben, vor Erreichen der Volljährigkeit per Informationsmaterial über den neuen freiwilligen Wehrdienst.

Für weitergehende Fragen steht Ihnen Ihr zuständiges Kreiswehrersatzamt gerne zur Verfügung.

 

Falls Sie eine Weitergabe Ihrer Meldedaten an die Kreiswehrersatzämter nicht wünschen, können Sie den Widerspruch schriftlich beim Einwohermelde- und Passamt einreichen.

 

 

Werbeanlagen sind ortsfeste Einrichtungen, die der Ankündigung oder Anpreisung von Waren und Dienstleistungen sowie als Hinweis auf Gewerbe oder Beruf dienen. Zu den Werbeanlagen gehören unter anderen Ausleger, Schilder, Beschriftungen, Bemalungen, Lichtwerbung, Schaukästen, Säulen und Plakattafeln.

Für die Errichtung oder Anbringung einer Werbeanlage ist häufig eine Baugenehmigung erforderlich. Auskünfte hierzu erteilt das für den Markt Wendelstein zuständige Bauteam des Landratsamtes Roth.
Die laufenden Geschäfte der Gemeindewerke Wendelstein werden durch die Werkeverwaltung koordiniert, organisiert und ausgeführt. In diesem Umfang hat der Werkleiter die Vertretungsbefugnis auf die Werkeverwaltung übertragen. Gleiches gilt für die Bewirtschaftungsbefugnis im Rahmen des gültigen Wirtschaftsplanes
Siehe unter "Recyclinghof Wendelstein".
Widmung ist die Verfügung, durch die eine Grundstücksfläche die Eigenschaft einer(s) öffentlichen Straße/Weges erhält. Der Markt Wendelstein führt das Straßenbestandsverzeichnis mit allen gewidmeten Straßen und Wegen. Diese unterteilen sich in Ortsstraßen, Gemeindeverbindungsstraßen, beschränkt öffentlichen Wegen und öffentliche Feld- und Waldwege.
Gemäß der gemeindlichen "Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter" (Text unter "Satzungen und Verordnungen") sind die Anlieger verpflichtet, die Gehweg- bzw. Straßenflächen rund um ihr Grundstück zu räumen und zu sichern. Die Sicherungsmaßnahmen sind von 07.00 Uhr bis 20.00 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Verhütung von Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz erforderlich ist. Der geräumte Schnee oder die Eisreste sind neben der Gehbahn oder bei sehr engen Gehbahnen am Rande der Fahrbahn so zu lagern, dass der Verkehr nicht behindert wird. Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege sind bei der Räumung freizuhalten.
Die Gemeindewerke Wendelstein - GWW- sind ein Eigenbetrieb des Marktes Wendelstein in Sinne der Eigenbetriebsverordnung (EBV) und umfassen die Betriebszweige Strom-, Wasser- und Fernwärmeversorgung.

Die Gemeindewerke Wendelstein sind ein gemeindliches Unternehmen, das außerhalb der allgemeinen Verwaltung als Sondervermögen der Gemeinde ohne eigene Rechtspersönlichkeit, aber organisatorisch und wirtschaftlich selbstständig geführt (verwaltet) wird. Das Vermögen des Eigenbetriebes ist das Vermögen des Marktes Wendelstein.

Als Eigenbetrieb des Marktes Wendelstein sind die Gemeindewerke ein Betrieb gewerblicher Art einer Körperschaft des öffentlichen Rechts“ und damit im Sinne des § 9 Abs.1Nr. 6 Körperschaftssteuergesetz KStG- unbeschränkt steuerpflichtig.

Gemäß § 13 EBV hat ein Eigenbetrieb vor Beginn eines jeden Wirtschaftsjahres einen Wirtschaftsplan aufzustellen; dieser besteht aus dem Erfolgsplan und dem Vermögensplan. Weiterhin ist zu beachten, dass der Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs und der Haushaltsplan der Kommune bei Aufstellung aufeinander abgestimmt sein müssen. Gemäß § 2 Abs.2 Nr. 5 KommHV ist daher der Wirtschaftsplan der Gemeindewerke dem Haushaltsplan des Marktes Wendelstein als Anlage beizufügen.

Der Wirtschaftsplan selbst ist in einen erfolgsunwirksamen Teil (Vermögensplan) und in einen erfolgswirksamen Teil (Erfolgsplan) aufgegliedert. Der Erfolgsplan beinhaltet alle Aufwendungen und Erträge, d.h. alle kurzfristig wirksamen Einnahmen und Ausgaben im Wirtschaftsjahr, der Vermögensplan die langfristigen (über mehrere Jahre) wirksamen Einnahmen und Ausgaben.

Das Endergebnis des Wirtschaftsplanes wird nicht direkt im Haushaltsplan der Gemeinde veranschlagt. Die Verbindung zwischen Wirtschaftsführung des Eigenbetriebs und Wirtschaftsführung der Gemeinde wird über die Haushaltssatzung hergestellt, in welcher die Kennzahlen für Vermögensplan, Erfolgsplan, Kassenkredit und ggf. Kreditbedarf und Verpflichtungsermächtigungen der Werke festgesetzt werden.

Der Wirtschaftsplan 2005 der Gemeindewerke Wendelstein ist daher vom Marktgemeinderat als Anlage zum Haushaltsplan 2005 gemäß Art. 65 Abs.1 GO i.V.m. § 2 Abs.2 Nr. 5 KommHV zu beschließen.

Der Werkausschuss hat den Wirtschaftsplan am 16.12.2004 beraten und dem MGR die Übernahme als Anlage zum Haushalt 2005 empfohlen. Der Marktgemeinderat hat den Wirtschaftsplan am 16.12.2004 als Anlage zum Haushaltsplan 2005 beschlossen.

Für die Gemeindewerke ergeben sich für das Wirtschaftsjahr 2005 folgende Kennzahlen, die in die Haushaltssatzung aufzunehmen sind:

Vermögensplan: Einnahmen: 2.164.935 € Ausgaben: 2.164.935 €

Erfolgsplan: Erträge: 8.248.450 € Aufwendungen: 8.067.380 €

Kassenkredithöchstbetrag: 800.000,00 €

Kreditaufnahme: 0,00 € Verpflichtungsermächtigung: 0,00 €
Der Marktgemeinderat Wendelstein hat ein Wohnraum-Förderprogramm für junge Familien aufgelegt. Seit 1. Juni 2011 können junge Familien mit mindestens einem Kind beim Erwerb oder der Schaffung von Wohnraum auf Antrag einen gemeindlichen Zuschuss von mindestens 3.000 Euro bekommen, soweit die Fördervoraussetzungen erfüllt werden. Der Zuschuss erhöht sich beim Kauf eines mindestens 30 Jahre alten Gebäudes um weitere 3.000 Euro. Grundvoraussetzung für die Förderung ist mindestens ein Kind. Für jedes weitere Kind erhöht sich der Zuschuss um 3.000 Euro. Sollte ein Kind innerhalb von sechs Jahren nach dem Erwerb oder der Schaffung von Wohnraum (ab dem 01.08.2012) geboren werden, ist ebenfalls eine Förderung möglich. Beispielweise kann eine fünfköpfige Familie beim Erwerb einer über dreißigjährigen Gebrauchtimmobilie einen Zuschuss von 12.000 Euro bekommen.
Das Melderecht in Deutschland unterscheidet zwischen "Hauptwohnung" und "Nebenwohnung". Von Bedeutung sind hierbei nur Wohnungen, die im Inland, also innerhalb Deutschlands liegen. Eine Wohnung im Ausland bleibt auch dann außer Betracht, wenn diese die objektiven Kriterien einer Hauptwohnung erfüllt.

Grundsätzlich ist die vorwiegend benutzte Wohnung die Hauptwohnung. Dies richtet sich zunächst nach der zeitlichen Nutzung eines Kalenderjahres. So ist bei zwei Wohnungen die Wohnung Nebenwohnung, die weniger als die Hälfte des Jahres benutzt wird. Neben der Dauer des Aufenthalts in der jeweiligen Wohnung können noch andere Kriterien zur Bestimmung von Haupt- oder Nebenwohnung herangezogen werden. Diese, als "Schwerpunkt der Lebensbeziehungen" bezeichneten Merkmale richten sich z.B. nach dem Familienstand, der Arbeitsstelle und den sonstigen Lebensbeziehungen, wie Mitgliedschaft in Vereinen, sonstige familiäre Bindungen, etc.

Sofern Sie verheiratet sind ist grundsätzlich davon auszugehen, dass die vorwiegend genutzte Wohnung der Familie die Hauptwohnung ist. Sollten Sie daher an einem anderen Ort arbeiten und dort wohnen, jedoch regelmäßig zur Familie heimfahren, dann ist die Wohnung an Ihrem Arbeitsort nur Ihre Nebenwohnung, während die Familienwohnung Ihre Hauptwohnung ist.
Sofern Sie jedoch von Ihrem Ehepartner bereits dauernd getrennt leben, d.h. Ihre Ehegemeinschaft besteht nur noch formal, so bestimmen sich Ihre Haupt- bzw. Nebenwohnung nach den Kriterien, die auch für eine ledige, erwachsene Person gelten.

Bei minderjährigen Personen ist die Hauptwohnung die Wohnung, in welcher der Erziehungsberechtigte / die Erziehungsberechtigten wohnen. Gleiches gilt für Behinderte, die in einer Behinderteneinrichtung untergebracht sind, bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, sofern ein entsprechender Antrag gestellt wird.
Unverheiratete Studenten, die am Hochschulort eine Wohnung haben, jedoch jedes Wochenende und auch in den Semesterferien in die elterliche Wohnung zurückkehren haben ihre zeitlich vorwiegend benutzte Wohnung bei den Eltern. Somit ist die Wohnung / das Zimmer am Studienort nur die Nebenwohnung. Sollte der Aufenthalt bei den Eltern jedoch nicht so häufig sein, so muss die Meldebehörde im Einzelfall prüfen, welche Wohnung zeitlich vorwiegend benutzt wird. Neben dem zeitlichen Faktor (Dauer des Aufenthalts) wird auch hier der "Schwerpunkt der Lebensbeziehung" einbezogen.

Ob bei einem Wegzug ins Ausland in Deutschland weiterhin eine Meldepflicht besteht, hängt davon ab, ob Sie eine Wohnung innerhalb Deutschlands weiterhin mit einer gewissen Regelmäßigkeit tatsächlich zum Wohnung und Schlafen benutzen. Diese Wohnung ist dann jedoch keine Nebenwohnung (auch wenn Sie diese als solche betrachten), sondern ist Ihre alleinige Wohnung in Deutschland.
Bei Fragen zur Wohnungsbauförderung wenden Sie sich bitte an das Landratsamt Roth (siehe unten).

Zum 1. November 2015 trat das neue Bundesmeldegesetz in Kraft und löste die bestehenden melderechtlichen Vorschriften ab.


Es bleibt bei der Pflicht der An- und Abmeldung bei der Meldebehörde. Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden. Alle zuziehenden Personen müssen bei der Anmeldung den gültigen Personalausweis und/oder den Reisepass vorzulegen.


Neu ist die Vorlage einer Bestätigung des Wohnungsgebers über den erfolgten Wohnungsbezug. Hierfür gibt es ein bundeseinheitliches Formular das den Namen und die Anschrift des Wohnungsgebers enthält. Ferner das Datum des Ein- oder Auszugs, die Anschrift der Wohnung und die Namen der meldepflichtigen Personen. Wohnungsgeber ist derjenige, der eine Wohnung einer anderen Person willentlich zur Benutzung überlässt. Dies ist in der Regel der Wohnungseigentümer oder die vom Eigentümer beauftragte Person oder Stelle (Hausverwaltung). Für Untermieter ist der Hauptmieter der Wohnungsgeber. Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, eine Wohnungsgeberbescheinigung auszustellen und sie der meldepflichtigen Person auszuhändigen. Die neue Regelung schafft mehr Sicherheit. Das einfache Anmelden unter einer beliebigen Anschrift, um dann dort mehr oder weniger illegale Geschäfte abzuwickeln, wird nun deutlich erschwert.


Die Wohnungsgeberbescheinigung als Download:


WGBesch-Formular.pdf 

Wenn Sie ins Ausland fortziehen, müssen Sie sich beim Einwohneramt abmelden.
Wenn Sie eine von mehreren Wohnungen aufgeben, müssen Sie die aufgegebene Wohnung abmelden. Dies können Sie auch bei einer für Ihre weiteren Wohnungen zuständigen Meldebehörde erledigen.
Wenn Sie nur eine Wohnung haben, die Sie aufgeben, und eine andere Wohnung innerhalb Deutschlands beziehen, genügt es, wenn Sie sich am neuen Wohnort anmelden. Das Einwohneramt des neuen Wohnsitzes schickt automatisch eine Meldung an das Einwohneramt Wendelstein (zur Anmeldung s. auch den unten angegebenen Verweis auf gesonderte Ausführungen)

Fristen
Die Abmeldung muss innerhalb einer Woche nach dem Auszug erfolgen.

Meldepflichtig ist, wer aus einer Wohnung auszieht. Für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr hat diese Pflicht der gesetzliche Vertreter (s. dazu den unten angegebenen Verweis auf gesonderte Ausführungen). Für Personen, für die ein Betreuer bestellt ist, der deren Aufenthalt bestimmen kann, ist die Meldepflicht eine Aufgabe des Betreuers.

Die Form der Meldepflicht wird eingehalten, wenn der Meldepflichtige den vorgeschriebenen Meldeschein ordnungsgemäß ausgefüllt hat und unterschrieben der Meldebehörde zuleitet oder den Wohnungsauszug persönlich beim Einwohneramt meldet.

Ehegatten, Eltern und Kinder mit demselben Familiennamen sowie der gleichen bisherigen und künftigen Wohnungen können gemeinsam einen Meldeschein verwenden; es genügt, wenn ein über 16 Jahre altes meldepflichtiges Familienmitglied den Meldeschein unterschreibt. Der Meldepflichtige erhält eine kostenlose Bestätigung (amtliche Meldebestätigung) über die Meldung.

Eine Abmeldung von Amts wegen ist möglich und erfolgt dann, wenn Sie Ihrer Pflicht zur Abmeldung nicht nachgekommen sind.
Der vorgeschriebenen Meldepflicht bei einem Wohnungswechsel nachzukommen ist nicht nur für die Behörden, sondern auch für den einzelnen Bürger von Vorteil, da in der Regel nur auf dieser Grundlage Wahlkarten, Ausweise, Führungszeugnisse, Führerscheine, Lohnsteuerkarten usw. ausgestellt oder Leistungen wie Sozialhilfe, Kindergeld, Wohngeld usw. gewährt werden können.

Wer eine Wohnung in Wendelstein - Haupt- oder Nebenwohnung - neu bezieht, muss sich innerhalb einer Woche beim Einwohneramt im Alten Rathaus anmelden. Dabei sind vorzulegen (soweit vorhanden) Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis und ggf. Personenstandsurkunden (Abstammungsurkunde, Heiratsurkunde, Familienbuchabschrift) der zuziehenden Personen. Eine Abmeldung der vorausgehenden Wohnung bei der zuständigen Meldebehörde ist nicht mehr vorgeschrieben. Das Einwohneramt schickt automatisch eine Meldung an die zuständige Meldebehörde des früheren Wohnsitzes.

Meldepflichtig ist, wer eine Wohnung bezieht oder aus einer Wohnung auszieht. Für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr hat diese Pflicht der gesetzliche Vertreter. Für Personen, für die ein Betreuer bestellt ist, der deren Aufenthalt bestimmen kann, ist die Meldepflicht eine Aufgabe des Betreuers.

Neugeborene, die im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland geboren werden, müssen nur dann angemeldet werden, wenn sie in eine andere Wohnung, also nicht in die Wohnung der Eltern oder der Mutter aufgenommen werden.

Die Form der Meldepflicht wird eingehalten, wenn der Meldepflichtige den vorgeschriebenen Meldeschein ordnungsgemäß ausgefüllt hat und unterschrieben der Meldebehörde zuleitet bzw. persönlich beim Einwohnermeldeamt den Wohnungsbezug meldet.

Ehegatten, Eltern und Kinder mit demselben Familiennamen sowie der gleichen bisherigen und künftigen Wohnungen können gemeinsam einen Meldeschein verwenden; es genügt, wenn ein über 16 Jahre altes meldepflichtiges Familienmitglied den Meldeschein unterschreibt. Der Meldepflichtige erhält eine kostenlose Bestätigung (amtliche Meldebestätigung) über die Meldung.

Der Wohnungsgeber (Vermieter) ist verpflichtet bei der Anmeldung mitzuwirken. Er oder sein Beauftragter muss sich durch Einsicht in die amtliche Meldebestätigung davon überzeugen, dass sich sein Mieter angemeldet hat.
Wenn der Wendelsteiner Einwohner innerhalb der Gemeinde eine neue Wohnung bezieht, hat er beim Einwohneramt innerhalb einer Woche seine neue Wohnung anzumelden. Eine gesonderte Abmeldung der vorausgehenden Wohnung unterbleibt.

Meldepflichtig ist, wer umzieht. Für Personen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr hat diese Pflicht der gesetzliche Vertreter. Für Personen, für die ein Betreuer bestellt ist, der deren Aufenthalt bestimmen kann, ist die Meldepflicht eine Aufgabe des Betreuers.

Die Form der Meldepflicht wird eingehalten, wenn der Meldepflichtige den vorgeschriebenen Meldeschein ordnungsgemäß ausgefüllt hat und unterschrieben der Meldebehörde zuleitet bzw. persönlich beim Einwohnermeldeamt den Wohnungsumzug meldet.

Ehegatten, Eltern und Kinder mit demselben Familiennamen sowie der gleichen bisherigen und künftigen Wohnungen können gemeinsam einen Meldeschein verwenden; es genügt, wenn ein über 16 Jahre altes meldepflichtiges Familienmitglied den Meldeschein unterschreibt. Der Meldepflichtige erhält eine kostenlose Bestätigung (amtliche Meldebestätigung) über die Meldung.
Wir buchen Ihre Zahlungen Ihrem Kundenkonto gut (Strom, Wasser, Abwasser, Straßenreinigung oder Fernwärme).

Sie können Ihre Zahlungen durch Banküberweisung tätigen oder bei unserer Gemeindewerkekasse direkt einzahlen.

Eine sinnvolle Zahlungsweise ist der Dauerauftrag, den Sie bei Ihrer Bank veranlassen können oder sie gewähren uns eine Einzugsermächtigung.

Die Einzugsermächtigung ist viel unkomplizierter als das alle Monate erforderliche Ausfüllen von Vordrucken. Das gilt besonders dann, wenn es um Überweisungen wie die Stromrechnung geht. Hier sind die Vorteile auf einen Blick. Das Ausfüllen der Formulare und der Weg zur Bank entfallen. Auch in Ihrer Abwesenheit werden die fälligen Beträge termingerecht und zuverlässig abgebucht. Eventuelle Guthaben aus Ihrer Jahresabrechnung können wir Ihnen direkt überweisen. Die Einzugsermächtigung ist kostenfrei. Dagegen verlangen zahlreiche Geldinstitute Gebühren für jede Überweisung. Abgebuchte Beträge können Sie ohne Angabe von Gründen rückbuchen lassen. Außerdem können Sie die Einzugsermächtigung jederzeit widerrufen. Wie Sie sehen, gibt es viele Vorteile und keine Nachteile durch die Einzugsermächtigung.
Abwicklung von Zuwendungen an den Markt Wendelstein durch Bund und Länder.
Die Abwasserentsorgung ist dem "Zweckverband zur Abwasserbeseitigung im untere
Schwarzachtal" übertragen, der neben dem Markt Wendelstein auch die Stadt Nürnberg und den Markt Schwanstetten zu seinen Mitgliedern zählt. Die moderne Kläranlage im Ortsteil Kleinschwarzenlohe stellt einen sehr hohen Reinigungsgrad der Abwässer sicher. Reserven im Zuge des natürlichen Wachstums der angeschlossenen Gemeinden sind vorhanden. Energiegewinnung aus Klärgas ist in der Kläranlage seit Jahren Stand der Technik.

Verbandsvorsitzender: Langhans, Werner
Geschäftsleitung: Segmüller, Florian

slot-connection ist eine Interessengemeinschaft von Rennsportbegeisterten Miniatur-Autorennbahnmodell-Fahrern, die mit Boliden im Maßstab 1:24, wahlweise rechts- oder linksherum im Kreis fahren und sich so ihre Zeit vertreiben. Zweimal die Woche gilt es dann zu beweisen, wer die schnellste Reaktionszeit, den sensibelsten Daumen oder einfach nur das schnellste Auto hat.
Das "Haus der Begegnung" in Kleinschwarzenlohe bietet viele
Angebote für Jung+Alt, besonders für Senioren:
Seniorenfahrten, Mineraliengruppe, Veeh-Harfenspiel, Offener K&K Treff, PC-Club und PC -Schulungen für Senioren, Qigong, Bauchtanz, Senioren-Nachmittag, Hol- und Bring- Dienst usw.
Blackriverbrass
(
  • Musik
)
Wir sind eine Gruppe engagierter Blechbläser aus Wendelstein, Schwanstetten und Nürnberg die sich 1x im Monat zum Proben treffen um etwas anspruchsvollere Musik aus den verschiedensten Genres (Klassik, Pop, Swing, Filmmusik...) zu erarbeiten.
Blockflötenorchester flautississimo
(
  • Musik
  • Kinder/ Jugend
)
Unser Ziel ist es, die musikalischen und technischen Grundlagen jedes einzelnen Spielers zu vertiefen, Freude an alter und neuer Musik zu wecken, den Spielern durch Leihinstrumente die ganze Blockflötenfamilie zugänglich zu machen und gemeinsam mit Jung und Alt zu musizieren und mit Feingefühl und gegenseitiger Toleranz jeden Spieler auf seinem persönlichen Niveau abzuholen.

Wir proben jeden Montag (außer an bayerischen Ferien- und Feiertagen) von 18.30 Uhr bis 20.15 Uhr im evang. Gemeindehaus in Röthenbach b.St.W.
Willkommen beim Bund der Selbständigen – Gewerbeverband Bayern e. V. im Ortsverband Wendelstein

BDS – das Unternehmensnetzwerk

Der BDS Bayern bietet Mitgliedern ein einmaliges Netzwerk von Wissen, Ideen, Kontakten und Erfahrungen. Greifen Sie auf dieses Netzwerk zu. Einen Überblick über das Unternehmer- und Selbständigennetzwerk des BDS Bayern geben Ihnen die Mitgliederstrukturdaten.
Bund Naturschutz
(
  • Sonstiges
)
Betreiber der Kleinkunstbühne CASA DE LA TROVA
Wahrung und Pflege des karnevalistischen Brauchtums in Franken und Wendelstein
Feuerwehrverein Sorg
(
  • Feuerwehr
)
Zweck des Vereins ist insbesondere die Beschaffung von Mitteln für die Errichtung, den Umbau, die Ausstattung, Unterhaltung und Renovierung von baulichen Einrichtungen der kath. Pfarrei St. Nikolaus, Wendelstein
Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Es handelt sich um einen Förderverein i.S.d. § 58 Nr. 1 AO.
Verfolgt ausschließlich und unmittelbar kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der AO
Fränkische Modellbahnfreunde e. V.
(
  • Sonstiges
  • Kinder/ Jugend
)
Bau und Betrieb einer Modelleisenbahnanlage in H0, digital gesteuert über PC.
Mittelalter-Showact-Verein mit Hauptaugenmerk auf Schaukampf- und Feuershowentertainment. Außerdem Mittelaltermarktbesuche und -lager. Gegründet am 04. Februar 2005 auf Schloss Kugelhammer, Eintragung ins Vereinsregister am 24. April 2009. Vereinssitz: Röthenbach bei Sankt Wolfgang.
gemeinnütziger Feuerwehrverein, eingetragen in das Vereinsregister unter VR566 beim Amtsgericht Schwabach
Selbsthilfegruppe für Suchtkranke und/oder deren Angehörige
Faustball, Fit und Gesünder, REHA-Sport, Fussball, Herzsport, Judo, Kraft und Fitness, Taekwondo, Tennis, Volleyball, Seniorentreff, American Football
Hörgeschädigten Freizeit -und Sportgruppe Franken e.V.
(
  • Sonstiges
  • Kinder/ Jugend
  • Soziales
  • Sport
)
Wir bieten verschiedene Freizeit-, Sport-, Jugend-, Kultur-und Bildungprogramme für alle Schwerhörigen, Spätertaubten, Gehörlosen, CI-Trägern, BAHA-Trägern, Andershörende und Betroffene an.

Wir sind Mitglied im Deutscher Schwerhörigen Sportverband e.V., Behinderten -und Rehabilitationsportverband Bayern e.V., Bayerischer Landessport-Verband.

Bei Interesse freuen wir uns über Kontaktaufnahmen- Sie finden uns auf der Homepage unter www.hfsf.de
Der Jugendfußball UNSERER Jugendlichen steht bei uns im Mittelpunkt. Für die Förderung, Bezahlung und Abwerbung von "Talenten" aus anderen Vereinen sind wir nicht zuständig.
Unsere Stammvereine sind: SC Großschwarzenlohe, TSV Kleinschwarzenlohe, TSV Kornburg, TSV Röthenbach bei St. W.
Die JFG Wendelstein (eingetragen als Juniorenfördergemeinschaft Wendelsteiner Fußball e.V.) wurde 2003 gegründet und besteht aus den drei Stammvereinen TSV 1893 Wendelstein, FV 1923 Wendelstein und seit 01.07.2013 dem TSV Röthenbach/St.W.
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
(
  • Soziales
  • Kinder/ Jugend
  • Sonstiges
)
Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist eine große christliche Hilfsorganisation mit Sitz in Berlin.
Unsere Arbeit ist der Dienst am Menschen für den Menschen. Zu unseren Aufgaben zählen u. a. Rettungsdienst, Krankentransport, Soziale Dienste, Behindertendienst, Kinder- und Jugendgruppenarbeit sowie Auslandsarbeit und Katastrophenschutz.
Judo & Jiu-Jitsu-Team Wendelstein
(
  • Sport
  • Kinder/ Jugend
  • Soziales
)
Judo & Jiu-Jitsu Team Wendelstein

Einladung zum Probetraining - Sport macht Spaß im Team

Liebe Sportfreunde,

es hat sich als sehr nützlich erwiesen, dass Interessierte, bevor sie unseren Verein beitreten, ein kostenloses Probetraining besuchen. Hier sehen wir ob ihnen die Sportart liegt und ob es ihnen auch Spass macht. Wir laden Sie und Ihr Kind herzlich zum Probetraining ein!

Bitte kommen Sie ca. 10 Minuten vor dem Beginn der Trainingseinheit.
Bitte Kontaktieren Sie uns, um die richtige Trainingseinheit für Sie zu finden.

Am Anfang ist ein Jogginganzug/Sportbekleidung (ohne Reisverschluss), lange Hose und Sweat-Shirt, ausreichend. Schuhe sind nicht notwendig, da Judo & Jiu-Jitsu barfuss auf einer Matte betrieben wird.
Bitte denken Sie an etwas zum Trinken, ohne Kohlensäure und Zucker eignet es sich am besten für die kurzen Trinkpausen.

Der Einstieg ist ab 8 Jahren möglich, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen gemeinsam mit Ihrem Kind/ern diese fernöstliche Kampfkunst näher bringen dürfen.

Eine Sportart zu beschreiben ist eine Sache, eine Sportart zu erleben eine andere.
Jugendfeuerwehr Markt Wendelstein
(
  • Kinder/ Jugend
  • Feuerwehr
)
Jugendtreff Wendelstein e.V.
(
  • Kinder/ Jugend
)
KAB Wendelstein
(
  • Soziales
)
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung
Ortsverband Wendelstein
Kärwa all stars e.V.
(
  • Sonstiges
)
Der Verein KÄRWA ALL STARS
Wendelstein wurde 2000 gegründet und ist seit 2006 eingetragener Verein.
Die KÄRWA ALL STARS sind moderne Kärwaburschen und die Wendelsteiner Antwort auf fränkische Traditionen.
Neben der Kärwa wird das Vereinsleben durch verschiedene Aktivitäten abwechslungsreich gestaltet und durch diverse Spendenaktionen Wendelstein gefördert.
Kärwatermin GSL:

15. bis 18. Juni 2018
Gesundheitsförderung
Singen bei Gottesdiensten, kirchlichen Veranstaltungen
Neben spirituell/geistlicher Chormusik, klassischen Intraden und Chorälen gilt unsere Liebe der modernen Kirchenmusik und hier vor allem Gospels und Spirituals, wo auch schon mal ein Schlagzeug zum Einsatz kommt.
Wir freuen uns auf neue Mitglieder mit Spaß an Blechmusik.
Im Moment proben wir dienstags von 19:30 bis 21:00 Uhr im ev. Gemeindehaus in Röthenbach.
Rainbow Singers
(
  • Musik
)
Die Rainbow Singers sind ein überkonfessioneller gemischter Chor mit einem abwechslungsreichen Repertoire. Der Schwerpunkt liegt auf Gospel, Spiritual und Evergreens aus Pop, Rock und Musical
Theatergruppe
Sängerriege
Rauchklub
Veranstaltung von Reitturnieren bis Klasse S
Reitunterricht
Reiterabzeichen
Zusammenschluß von 11 Chören im Sängerkreis Schwabach.
Rauchclub Großschwarzenlohe Sängerriege e.V.
MGV "Sängerkreis" Kornburg
Sängerfreunde Leerstetten e.V.
Xangsverein Penzendorf-Schwarzach
GV Liederkranz Rednitzhembach e.V.
Einigkeit Röthenbach St. Wolfgang e.V.
MGV "Liedertafel" Schaftnach e.V.
Liederkranz 1860 Wendelstein e.V.
Liedertafel 1862 Schwand e.V.
Patchwork Singers e.V.
SC Großschwarzenlohe
(
  • Sport
  • Soziales
)
Sportliches Schießen mit Luftdruckwaffen
TSV Wendelstein
(
  • Sport
  • Soziales
)
Breitensport für Jedermann
Gehen Sie bitte auf unsere Homepage-Seite:
www.tsv-wendelstein.de
TSV 1927 Röthenbach bei St.Wolfgang e.V.
(
  • Sport
  • Soziales
  • Kinder/ Jugend
)
Unser Verein kann Ihnen derzeit folgende Sportarten anbieten:


Fußball
Traditionelles Bogenschießen
Shaolin-Kung Fu
Turnen: Mutter und Kind; Geräteturnen für Kindergarten- und Schulkinder sowie Jugendliche
Gymnastik: Damengymnastik, Step-Aerobic, Yoga und Krafttraining
Prävention: Senioren, Gesunder Rücken und Wirbelsäulengymnastik
Volleyball
Kegeln
Eisstock
Tennis
Tischtennis
Tanzen

Sie wollen Übungsleiter werden ? Gerne, denn für alle von uns angebotenen Sportarten wird die Ausbildung zu Übungsleitern gefördert.

Sie sind Übungsleiter in einer Sportart, die von uns derzeit noch nicht angeboten wird ? Sprechen Sie uns an und stellen Sie uns Ihre Sportart vor.
Hilfestellung!
Wir lassen Sie in sozialrechtlichtlichen Fragen nicht allein
Kommen Sie zu uns
Wir kämpfen für Ihre Interessen...
Der VdK mischt sich ein in die aktuelle Sozialpolitik, damit in Deutschland soziale Gerechtigkeit, Humanität und Solidarität nicht auf der Strecke bleiben.
Aber der VdK bietet noch viel mehr....
jeden 1. Donnerstag im Monat -
Sprechstunde von 13 bis 15 Uhr im Taglöhnerhaus in Wendelstein
danach von 15 bis 17 Uhr der Stammtisch im Taglöhnerhaus in Wendelstein
Vorsitzende/r z.Zt. nicht besetzt
Karin Dorst
stellvertr. Vorsitzende
Der Pfadfinderstamm St. Wolfgang in Röthenbach bildet einen Großteil der Jugendarbeit in der Kirchengemeinde Röthenbach b.St. W.
Der Stamm ist Mitglied im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (kurz: VCP). Der VCP ist anerkannter Träger der Jugendhilfe, Mitglied in der evangelischen Jugend und in den Weltverbänden WOSM und WAGGS.
Verein zur Förderung von Geselligkeit.
Waldorfschulverein
(
  • Sonstiges
)
[Webentwicklung] Blueprodigy Group
(
  • Freie Berufe
  • Medien, Druck, Werbung
)
Entwicklung objektorientierter Lösungen für das Internet. Herausgeber von Wendelsteinonline.de
Abraham Claus
(
  • Zahnärzte
)
Abt Renate, Dr. med.
(
  • Kinderärzte
)
active link, online-agentur
(
  • Dienstleistung
)
Full Service rund ums Internet.
add-inn IT-Solutions e.K.
(
  • Dienstleistung
)
Beratung, Vertrieb, Installation, Schulung & Betreuung von betriebswirtschaftlicher Software aus den Bereichen Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung & Reporting.
Agentur Sternmedia
(
  • Medien, Druck, Werbung
)
Ihr kompetenter Ansprechpartner für
Gute Werbung (Konzeption, Design, Photographie, Umsetzung, Verteilung, Webseiten, Werbemittel usw.)
Druck von Flyern, Karten, Postkarten, Plakaten, Prospekten, Vereinszeitschriften, Geschäftsausstattung und Werbemitteln jeder Art zu günstigen Preisen.


Wir bieten Ihnen sämtliche modische Kleidung in Maßanfertigung. Ziel ist es Maßmode zum kleinen Preis für jeden anzubieten.
Allianz Generalvertretung

Versicherung-Vorsorge-Vermögen
Amb. Pflegedienst "Schwester Inge"
(
  • Gesundheit, Medizin
  • Freie Berufe
  • Dienstleistung
)
Ambulanter Pflegedienst "Schwester Inge"
Inh.: Inge Barthel

Feuchterstr. 24
90530 Wendelstein
Tel.: 09129-9089840
Fax.: 09129-9089841
Mail:pflegedienst@schwester-inge.de
www.schwester-inge.de
Die Firma Andreas Hinterleitner ist im Bereich Obst- und Gemüse-Frischdienst, sowie im Bereich gewerbliche Immobilienverwaltung tätig.
Wir sind ein eingetragener Handwerksbetrieb der seit 1962 in Wendelstein ansässig ist. Folgende Leistungen können wir Ihnen anbieten:

- Neubau
- Umbauarbeiten
- Altbausanierung
- Ausbauarbeiten
- Fassadenarbeiten
- Putz- und Estricharbeiten
- Pflasterarbeiten
- Service auch für Baureperaturen wie Kanal, Gartenzäune, Balkone usw.

Anton schütz Bauunternehmung GmbH
Johann-Höllfritsch-Straße 25
90530 Wendelstein
Tel.: 09129/5015
Fax: 09129/289115
E-Mail: schuetz.bau@t-online.de
Apotheke im Kaufland
(
  • Apotheken
)
Wohnungsbau, privat / gewerblich
Umbau und Sanierung
Öffentliche Bauten
Gewerbebau
Bauleitplanung
Projektentwicklung
Gutachten, Baubetreuung, SiGe-Koodination
EnEV-Nachweis
Reitanlagenplanung
Planung Neu- Um- und Erweiterungsbauten,
Sanierung, Modernisierung, Denkmalpflege,
Energieberatung für Wohn- und Gewerbebauten (Bafa-Zulassung)
Brandschutz
Architekturbüro Bauer
(
  • Freie Berufe
)
Architekturleistungen nach HOAI (LPH 1-9):
Neubau/Sanierung/Modernisierung;
Projektentwicklung;
Generalplanung (incl. Statik, TGA/E, EnEV, Brandschutz, Bodengutachten, Vermessung, SiGeKo);
Entwicklung städtebaulicher Konzepte, B-Plan;
Erstellung von Gutachten;
3D-Visualisierung
Architekturbüro Zagel
(
  • Freie Berufe
)
Städtebauliche Planung:
Flächennutzungsplan,
Bebauungspläne,
Maßnahmen d. Dorferneuerung/Städtebauförderung,
Straßenraum- und Platzgestaltungen.

Wohnkonzepte für Senioren:
Pflegeheime,
Betreute Wohnanlagen,
Wohngemeinschaften für demenziell Erkrankte.

Sonst. Hochbau:
Rathäuser,
Jugendzentren,
Wohnhäuser.
Astrid Marks Immobilien
(
  • Dienstleistung
)
Immobilienvermittlung

Verkauf und Vermietung

Wohn-, Gewerbe- und Anlageimmobilien

Spezialisiert auf die Vermittlung von Mehrfamilienhäusern und Wohn- und Geschäftshäusern
Verkauf von Neufahrzeugen der Marke Renault
Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen verschiedener Marken,
Autohaus Richter+Zech GmbH
(
  • Handel
  • Handwerk
)
Verkauf von Nissan, Skoda, Kia und andere Marken.
Auto-Crew Partner (eine Marke von Bosch). Meisterwerkstatt seit 1988.
Bietet neben Unfall-Instandsetzung auch Kundendienste aller Marken nach Herstellervorgabe an, damit die Werksgarantie erhalten bleibt.
Auto-Mietsam
(
  • Handwerk
)
KFZ-Werkstatt,Reifen-Handel
Kaufmann für Versicherungen und Finanzen (IHK)
Fachberater der AXA für private Vorsorge (IHK)
Mitglied im Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute
Bar "Village Pub"
(
  • Café / Bistro / Bar
)
Baubiologisches Beratungszentrum
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Bed and Breakfast
(
  • Zimmervermietung
  • Gasthäuser und Unterkünfte
)
Bed and Breakfast

Zimmervermietung
Bioladen Wendencenter
(
  • Dienstleistung
)
Naturkostfachgeschäft
Wir bieten wertvolle Lebensmittel in bester Qualität wo immer möglich: regional und in Demeter und/oder Bioland Qualität
Wir beraten und unterstützen Sie!
Bischoff & Himsel Sanitär GmbH
(
  • Handwerk
  • Dienstleistung
)
Innungs-Meisterbetrieb für
Sanitär-/Heizungs- sowie Elektroarbeiten.
BLUMENHAUS WENDELSTEIN
(
  • Blumen + Gärtnerei
)
Anspruchsvolle Floristik und Dekorationen
Ihre Professionelle Hausverwaltung der Region
Wir bieten Ihnen:
- Verwaltung von Eigentumswohnanlagen/-häuser
- Verwaltung von Miethäusern
- Abrechnungsservice für Eigentümergemeinschaften und Vermieter

----------------------------------
Ihr Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung
Verkehrswertgutachten und Wertermittlungen für:
- Erbschaftsangelegenheiten
- Ehescheidungen
- Vormundschaftsangelegenheiten
- Steuer- und Finanzbehörden
- Vermögensfeststellung
- Eigentumsumschreibungen
- Kauf und Verkauf
- Ermittlung Versicherungswerte
- Finanzierungen
bmmoffice. gmbh
(
  • Handel
  • Dienstleistung
)
Agentur für Büro- und Objekteinrichtungen
Bodenbeläge-Prem
(
  • Handwerk
)
Brandschutzplanung im vorbeugenden Brandschutz
BRINGBIENE
(
  • Dienstleistung
)
BRINGBIENE sorgt dafür, dass Sie keine schweren Getränkekisten oder randvollen Einkaufstaschen mehr schleppen müssen. Mit dem BRINGBIENE-Einkaufsservice gehören die lästige Parkplatzsuche, lange Warteschlangen und schwer lesbare Preisschilder im Supermarkt ebenfalls der Vergangenheit an.

Investieren Sie Ihre gesparten Fahrkosten in ein Plus an Lebensqualität. Tauschen Sie Einkaufsstress und Schlechtwettergänge gegen den Luxus, Zeit zu gewinnen und Ihren Tag nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Weitere Vorteile
Bestellung:
Sie können Ihre Einkaufsliste bei uns telefonisch, per eMail oder per Fax durchgeben oder unser Kontaktformular (unter dem Punkt Einkauf) nutzen.

Individuell:
Wir liefern Ihre Einkäufe schnell und zuverlässig aus den Geschäften Ihrer Wahl. Auf Wunsch räumen wir die Waren auch ein.

Sparsam:
Wir haben aktuelle Angebote und Schnäppchen im Blick. Davon profitiert auch Ihre Haushaltskasse.

Flexibel:
Bei uns buchen Sie eine 'Pauschale'. Wir kaufen also für den von Ihnen gebuchten Tarif ab einem Mindestbestellwert von 19,00 Euro ohne Aufpreis so oft für Sie ein, wie Sie uns brauchen.

Lösungsorientiert:
Wir überbrücken kurzfristige Notsituationen (z. B. bei Krankheit).

Frisch:
Alle Produkte werden von uns sehr sorgfältig ausgesucht. Wir kaufen nur einwandfreie Ware für Sie ein.
Bügeln der Wäsche aller Art
Hol- und Bringservice
Café "Am Rathaus"
(
  • Café / Bistro / Bar
  • Bäckerei + Konditorei
  • Direkt vom Erzeuger
  • Hotels
)
Café, Bäckerei und Hotel Enßer
Café "Schmidt"
(
  • Café / Bistro / Bar
  • Bäckerei + Konditorei
)
Café, Bäckerei und Mittagstisch
Café und Bistro "Der Park"
(
  • Café / Bistro / Bar
)
Café-Hotel "Am Ludwigskanal"
(
  • Gasthäuser und Unterkünfte
  • Hotels
)
caj-seminare und vorsorge
(
  • Dienstleistung
)
Chris Design e.K.
(
  • Sonstige
)
Philosophie

Kreativität, Einzigartigkeit und Exklusivität auf handwerklich höchstem Niveau – das sind die Grundideen von Christian Rauch. Jede Frau wünscht sich ein Schmuckstück, das nur sie besitzt und schmückt! Unikate in Gold und Silber mit seltenen Edelsteinen, designt von Christian Rauch erfüllen Frauenträume! Auf Wunsch entwirft der junge Designer Ihr individuelles Schmuckstück, auch mit Ihnen gemeinsam. Schmuck muss leben – und seine Trägerin in Szene setzen, ohne ihr die Schau zu stehlen.
COBRAS GmbH
(
  • Dienstleistung
)
Business Center für Strategie, Finanzen, Geschäftsentwicklung & technische Dienstleistungen

In jedem Unternehmen stecken noch Produktivitätsreserven entlang der Wertschöpfungskette, z.B. bei Produktentwicklung, im Marketing, im Vertrieb, im Projekt-Management, bei Schulungen, im Controlling und bei den Finanzen.
Computer DieLangs-Computer
(
  • Dienstleistung
)
Alles um den Computer und Software.
Computerbau. T-Home DSL-Anschlüsse. Virenschutz.
Egal, ob Sie für sich und ihre Familie im Krankheitsfall vorsorgen wollen, ein Polster für das Alter aufbauen möchten oder Haus, Hof und Auto versichert werden sollen: Die Continentale bietet Ihnen modernen, individuellen Rundum-Schutz aus einer Hand
Fachgeschäft für moderne Bodenbeläge
Beratung, Planung, Verlegung von Bodenbelägen aller Art
DAKO-Projekt
(
  • Dienstleistung
)
Ein umfangreiches Sortiment an Fenster, Türen, Toren und Rollläden. Holz, Aluminium und Kunststoff/PVC.
Die Gesundheits-Oase
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Als Heilpraktikerin in Wendelstein habe ich folgende Schwerpunkte in meiner Praxis: Ayurveda-Medizin, Ayurveda-Massagen und Anwendungen, Fussreflexzonentherapie, Blutegeltherapie, sanfte Chiropraxis nach Ackermann, Lymphdrainage
DiewagiE
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Feinstaubfilter für Laserdrucker
Druckerei Scheffel + Verlag GmbH
(
  • Medien, Druck, Werbung
)
Grafik, Druck und Fertigung sämtlicher Druckerzeugnisse
dryconcept
(
  • Dienstleistung
)
Wasserschadenbeseitigung
Leckageortung
Düll Hermann
(
  • Dienstleistung
  • Gesundheit, Medizin
  • Sonstige
)
24 Std. Betreuungskräfte aus Osteuropa -überwiegend aus Polen- kümmern sich rund-um-die-Uhr 7 Tage die Woche um Ihren Angehörigen zu Hause. Für die zuverlässige Vermittlung einer solchen Pflegekraft m/w wenden Sie sich bitte an Herrn Hermann Düll aus Wendelstein.
Duschner Sabine, Dr.
(
  • Tierärzte
)
DutzendFACH
(
  • Handel
  • Dienstleistung
)
Fachvermietung für Kreative - Unikate für Menschen, die das Besondere suchen
Vor-Ort-Service rund um Ihren Computer mit über 20-jähriger Erfahrung
Elke Häring Immobilien
(
  • Freie Berufe
  • Dienstleistung
)
Beratung - Vermietung - Verkauf
Sämtlicher Immobilien

Erdstrahlen- und Elektrosmogmessung
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Als geprüfter Geopathologe untersuche ich Ihren Schlafplatz, ob gesundheitsschädigende Strahlungen aus der Erde Ihr Wohlbefinden/Ihre Gesundheit beeinträchtigen. Ebenso kann ich Ihren Schlafplatz nach gesundheitsbedenklichen Elektrosmog untersuchen.
Exitflex GmbH
(
  • Handel
)
Großhandel
Fahrschule Poehlmann
(
  • Dienstleistung
)
Feriendomizil Manger
(
  • Gasthäuser und Unterkünfte
  • Ferienwohnungen
)
Ferienwohnung für 2 - 3 Personen im Souterrain unseres Wohnhauses mit eigenem Eingang, großes Wohnzimmer mit Küchenzeile und Essplatz, Bad mit großer Dusche, Schlafzimmer, barrierefrei, mit Terrasse, KFZ-Stellplatz vor der Haustüre
Ferienwohnung im OT Großschwarzenlohe für 2-3 Personen
(
  • Ferienwohnungen
  • Gasthäuser und Unterkünfte
)
Ferienwohnung im OT Großschwarzenlohe Herbert Schuster
(
  • Ferienwohnungen
  • Gasthäuser und Unterkünfte
)
Gemütliche Ferienwohnung in ruhiger Lage für 2-3 Personen
Schlafzimmer, Wohnküche komplett eingerichtet, Bad mit D/WC, Kabel TV, Bettwäsche und Handtücher incl., Nichtraucher, Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, Bushaltestelle in ca. 2 Min., Tischtennis, Fahrräder vorhanden,
ganzjährig zu vermieten
Übernachtungspreis 40€
ab 3 Tage 35€
Ferienwohnung im OT Röthenbach St. Wolfgang für bis zu 7 Personen
Ferienwohnung-Botschafter im OT Großschwarzenlohe bis zu 6 Personen
(
  • Gasthäuser und Unterkünfte
  • Ferienwohnungen
  • Zimmervermietung
)
Unsere gemütliche ebenerdige Ferienwohnung (75 qm) mit schöner Terrasse ist für bis zu 6 Personen ausgelegt und liegt in einer ruhigen Seitenstraße.

Die Wohnung bietet eine voll ausgestattete Einbauküche (Herd, Backofen, Spülmaschine, Kühlschrank, Kleingeräte), sowie ein großes Bad mit Dusche und geräumiger Badewanne.

Das Schlafzimmer ist mit einem Doppelbett (180 cm x 200 cm) und einem großen Kleiderschrank/Schranksystem ausgestattet.

Das Gästezimmer hat ein ausziehbares Schlafsofa (ca. 140 cm x 195 cm), einem Glastisch und neumodischen Kleiderschrank. Hier befindet sich auch der Zugang zur Terrasse mit Markise und Sitzgelegenheit.

Im harmonisch eingerichteten Wohnzimmer mit offener Küche befindet sich ebenfalls ein großes Ecksofa mit Schlaffunktion, sowie eine Esstischgruppe. Auf dem Sideboard befindet sich ein 32 Zoll Flachbild-Fernseher.

Zwei private PKW-Stellplätze sind direkt vor der Ferienwohnung für Sie vorhanden. Handtücher sowie Bettwäsche und eine kleine Überraschung im Kühlschrank sind im Preis inklusive.

Bushaltestellen sowie Einkaufsmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe.
Beratung, Verkauf und Verlegung sämtlicher Fliesen, Platten, Natursteine und Bodenbeläge; Balkon, Terrassen- und Badsanierung
Meisterbetrieb in Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk
Florales Ambiente
(
  • Blumen + Gärtnerei
)
Blumige Ideen
Flowers 4 fun
(
  • Blumen + Gärtnerei
)
Blumenstübchen,
Hochzeiten, Tischdekorationen, Trauerfloristik, Grabpflege, Messedekorationen
Betrieb eines Fotostudios (Fotoaufnahmen zu jedem Anlaß -z.B. Hochzeit, Kommunion, Konfirmation, Schulanfang, Kinderaufnahmen, Portraits, Akt, Schwanger, Paßbilder, Bewerbungsbilder usw.)
Rohbauarbeiten für Wohn-, Büro-, und Industriegebäude.
Schlüsselfertiges Bauen.
Bauunterhalt.
Bauen im Bestand
Denkmalschutz und Bausanierung
GARDINEN - Art of Deco
(
  • Dienstleistung
)
Gestaltung ihrer Wohnräume oder ihres Büros.
Konfektion und Montage von Gardinen und Zubehör.
Schöne Ausstellungsräume, reichliche Auswahl an Gardinen,- und Polsterstoffen, eigenes Nähatelier.
Gardinen Deko
(
  • Handwerk
)
Gasthaus "Dorstewitz"
(
  • Gasthäuser
)
Gasthaus "Goldenes Herz"
(
  • Gasthäuser
)
Gasthaus "New Garden"
(
  • Gasthäuser
)
Gasthaus "Ofenplattn"
(
  • Gasthäuser
)
Gasthaus "Volkert"
(
  • Gasthäuser
)
Gasthaus "Zum Buchswirt"
(
  • Gasthäuser
)
Gasthof "Kohlbauer"
(
  • Gasthäuser
  • Gasthäuser und Unterkünfte
)
Entwicklung und Produktion von mobilen Röntgengeräten für die Diagnostik
Gebäudereinigung
(
  • Dienstleistung
)
Gebäudereinigung
Gebhardt Immobilien
(
  • Dienstleistung
)
Vermittlung von Immobilien zum Kauf und zur Miete
Versorgung der Orte Wendelstein, Röthenbach St.W.,Großschwarzenlohe, Kleinschwarzenlohe und Rauberried mit elektrischer Energie
Versorgung der Orte Wendelstein, Röthenbach St.W., Sperberslohe und Raubersried mit Wasser
Versorgung von zwei Fernwärmeinseln in Wendelstein und Röthenbach St.W.
Glaserarbeiten aller Art
Grafikdesign Michael Seliger
(
  • Medien, Druck, Werbung
)
Grafikdesign, Fotografie-Bildbearbeitung
GRAFIX Creativ Service
(
  • Medien, Druck, Werbung
)
Werbetechnik, Digitaldruck, Schilder, Fahrzeugbeschriftung, Vollverklebung, Car Wrapping, Industriegravur, 3D Buchstaben, Rohrleitungskennzeichnung,
Wir sind Ihr Immobilienunternehmen im Bereich Vermietung, Verkauf und Verwaltung mit Schwerpunkt Wohnen und Kapitalanlage. Unser Sitz ist in der Metropolregion Nürnberg - für Sie sind wir aber sowohl national als auch international Tätig.

Fachkompetenz, hohes Engagement, ein umfassendes Netzwerk und Diskretion zeichnen unsere Dienstleistung aus und macht uns zu einem unverwechselbaren Partner an Ihrer Seite.
Zu unseren Kunden zählen private Immobilieneigentümer- und Nutzer, Kapitalanleger, Investoren, Bauträger, solvente Privatinteressenten sowie Handwerker sämtlicher Bereiche.
Bauleitplanung
kommunaler Hochbau
Wohn-, Laden- und Gewerbebau
Umbau und Sanierung
Geben Sie den Verkauf oder die Vermietung in professionelle Hände! Alle unsere Vermittlungs- und Beratungsleistungen sind für Verkäufer und Vermieter kostenfrei!

Die Finanzierung vom Immobilienspezialisten! Profitieren Sie von unseren Erfahrungen am Markt. Wir errechnen Ihnen das für Sie passende Darlehen mit dem günstigsten Zins aus dem Angebot verschiedener Banken.

Die Hausverwaltung persönlich, individuell und leistungsstark! Immobilienwerte pflegen, führen und steigern.
Aufbereitung, Dokumentation und Analysen umfassender Datenbestände. Zum Leistungsspektrum gehören außerdem Konzeption, Entwicklung, Testing, Rollout und Schulungen von Datenbanken.
Außerdem verfügen wir über die unbefristete Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung.
Seit 1907 produzieren wir einbaufertige Präzisionsdrehteile für die verschiedensten industriellen Anwendungen.
An unseren beiden Standorten in Wendelstein und Schwarzenbruck beschäftigen wir insgesamt rund 80 Mitarbeiter.
Heubecks Hofladen
(
  • Direkt vom Erzeuger
)
Hock Gerhard, Dr.
(
  • Nervenheilkunde
)
Hönig Thomas, Dr.
(
  • Allgemeinärzte
  • Naturheilverfahren
)
Facharzt für Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren
Hofbeck Karl, Dr.
(
  • Hals-Nasen-Ohren-Ärzte
)
Versorgung der Gastronomie, Hotels, Seniorenheime
mit non-food-Produkten
Die Horst Krüger GmbH ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Familienunternehmen. Seit über 35 Jahren entwickeln wir maßgeschneiderte Lösungen für den gewerblichen Bereich im In- und Ausland. Wir entwerfen und produzieren eigene T-Shirt, Polo und Sweatshirt-Kollektionen für Berufs- und Imagekleidung, ebenso wie für Schulen und Vereine.
Hotel "Kübler-Hof"
(
  • Hotels
  • Gasthäuser und Unterkünfte
)
Hotel "Zum Wenden"
(
  • Hotels
  • Gasthäuser und Unterkünfte
)
Hotel Garni
Hüttenrauch Brigitte
(
  • Zahnärzte
)
Geben Sie den Verkauf oder die Vermietung in professionelle Hände! Alle unsere Vermittlungs- und Beratungsleistungen sind für Verkäufer und Vermieter kostenfrei!

Die Finanzierung vom Immobilienspezialisten! Profitieren Sie von unseren Erfahrungen am Markt. Wir errechnen Ihnen das für Sie passende Darlehen mit dem günstigsten Zins aus dem Angebot verschiedener Banken.

Die Hausverwaltung persönlich, individuell und leistungsstark! Immobilienwerte pflegen, führen und steigern.

Immobilien Elke Häring
(
  • Dienstleistung
)
Vermietung und Verkauf von
- Wohnungen
- Häusern (EFH, DHH, RH, MFH)
- Luxus-Immobilien
- Denkmalschutz-Immobilien
- Gewerbe-Immobilien
- Grundstücken
Immobilien Katja Grönn
(
  • Dienstleistung
)
Vermittlung von Wohn-Immobilien aller Art.
Immobilien Markus Dinkler
(
  • Dienstleistung
)
Vermietung, Verkauf, Verpachtung von Privat, Gewerbe- und Luxusimmobilien
Beratung und Vertrieb von Produkten für die industielle Produktionsautomatisierung
Heizungs- und Sanitärbau
Kaiser Stuck
(
  • Dienstleistung
  • Handwerk
)
Meisterbetrieb
Wärmedämmverbundsystem - Innenputz - Aussenputz - Trockenbau - Sanierputze - Altbausanierung - Kellerdeckendämmung - Bauinstandhaltung
Kfz-Sachverständigenbüro Dietz
(
  • Dienstleistung
  • Handwerk
)
Sie hatten einen Schaden am Fahrzeug oder einen Unfall?
Ich biete als freier Kfz-Sachverständiger Schadensgutachten für unverschuldete Kfz-Schäden (Haftpflichtschäden)
Reparatur, Kundendienst, Karosserie-,Lackier-
arbeiten an allen Fabrikaten

Kissler Christian, Dr.
(
  • Allgemeinärzte
)
Klangraum Herzlicht
(
  • Sonstige
)
Klangmassage, Phantasiereisen, Entspannung, Meditation, Progressive Muskelentspannung
Köhler Gerhard, Dr.
(
  • Kinderärzte
)
Seit Februar 2011 arbeite ich als selbständige Projektleiterin für Messe und Events mit dem Schwerpunkt Business Events.

Gerne unterstütze ich Sie in allen Belangen des Eventmanagements wie Präsentation, Konzeption, Organisation, Kalkulation und Unterstützung vor Ort.

Referenzen sind u.a. in Zusammenarbeit mit Messebauunternehmen oder Architekturbüros:

- Fahrzeugpräsentationen im In- und Ausland (Audi AG, Volkswagen AG, Daimler AG )

- Messestände ab 20qm bis 2000qm (Noris-Spiele, Schuco, Märklin)
Kroll Birgit Dr. med.
(
  • Innere Medizin
  • Allgemeinärzte
)
Fachärztin für innere- und Allgemeinmedizin
Krüger Gerhard, Dr.
(
  • Innere Medizin
)
Lamprecht Harald, Dr.
(
  • Frauenärzte
)
Lapp Karl, Dr.
(
  • Allgemeinärzte
)
Facharzt für Allgemeinmedizin und Laboratoriumsmedizin, Sportmedizin, Akkupunktur
Lockenvitz Armin, Dr.
(
  • Allgemeinärzte
  • Naturheilverfahren
)
Lohnsteuerhilfeverein
(
  • Dienstleistung
)
Wir sind Partner in Lohnsteuerfragen; wir beraten über 350.000 Mitglieder in über 2.200 örtlichen Beratungsstellen und sind bundesweit für Sie präsent.
Machnik Hausverwaltung
(
  • Dienstleistung
)
Verwaltung von Wohnungseigentum, Sonderigentums- und Miethausverwaltung
März Susanne, Dr. med.
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Augenärztin
Makowski Wolfgang, Dr.
(
  • Kardiologie
)
Beratung, Training, Coaching und aktive Projekt- und Maßnahmenunterstützung in den Bereichen von Vertrieb und Markting.
Garten und Landschaftsbau
Winterdienst
Werbefotografie
Beratung/ Dienstleistung für Unternehmen
Wege finden - Spannungsbögen nutzen - Wärme geben

Coaching und Beratung

u.a. bei Gründung & Übernahme von Unternehmen, Krise, (Verbraucher- & Regel-) Insolvenz & Sanierung, Fundraising -

Mediation im Familien-, Umwellt-, Insolvenz- & Wirtschaftsrecht -

zugelassen zur Schlichtung nach Bayerischem Schlichtungsgesetz (OLG München)

In Kooperation mit Schwarz Sippel Gerngroß und Kollegen Rechtsanwäte und Steuerberater - Wendelstein

Ralf Hofmann - Rechtsanwalt und Steuerberater - Wendelstein
Medicus Naturheilpraxis
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Heilpraktikerin
Mühlenladen Neuses
(
  • Direkt vom Erzeuger
  • Handel
)
Musikpädagogin für Klavier, Blockflöte und Musikgarten (Musik und Bewegung für Kinder zwischen 1 1/2 und 3 Jahren in Begleitung eines Elternteils)
Naturheilpraxis Lechner-Rosenow
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Heilpraktikerin
Nebrich Andreas, Dr.
(
  • Zahnärzte
)
Neon Design Andreas Pickel
(
  • Medien, Druck, Werbung
)
Herstellung von Hochspannungs-Leuchtröhren für die Licht- und Außenwerbung
ocose.de
(
  • Medien, Druck, Werbung
)
Serververmietung, Webspacehandel, Webdesign, Internetlösungen
Optik Martin
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Augenoptik-Fachbetrieb mit eigener Meisterwerkstatt.
2 Augenoptikermeister und 3 Augenoptikerinnen garantieren jederzeit perfekte, Vermessung Ihrer Augen, Beratung und qualitativ hochwertige Fertigung Ihrer Brille oder Kontaktlinse.

Zusätzliche Spezialisierung auf vergrößernde Sehhilfen - wenn die Brille nicht mehr reicht- Sportbrillen und Kontaktlinsen.
Eigener Windkanal zum Sportbrillentest.
High-Tech-Computer zur Brillenglasoptimierung
Optolyth Optik
(
  • Handel
)
Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Reparaturservice von hochwertigen Prismenferngläsern und Spektiven für Outdoor, Wandern, Jagd und Ornitologie.

Ich biete

- Bewerber-Training
- Berufseinsteiger-Coaching
- Einzelsupervision und Coaching
- Team-, Gruppen- und Fallsupervision
- Workshops und Schulungen

Weitere Infos unter:
www.osterkamp-coaching.de
Pape Michael-Thomas
(
  • Zahnärzte
)
Lotto Toto Annahmestelle
Verkauf von Papier-Büro- und Schreibwaren,sowie
Druckerpatronen
Verkauf von Tabakwaren und Zeitschriften
3 DZ/EZ + 2 ETB.
Haus liegt am Waldrand.
Messezentrum in 15min.
Altstadt in 30min. erreichbar.
Bushaltestelle ca. 50m.
Vermietung auch für eine Nacht.
Fax & W-Lan im Haus
Peter Drozynski
(
  • Dienstleistung
)
Unternehmen

Die IVS Industrietore & Verladetechnik GmbH in Wendelstein bei Nürnberg vertreibt, installiert, wartet und prüft Industrietore, Verladetechnik und Schranken. Unsere 40 Mitarbeiter, davon 20 Fachmonteure, stehen für Sie im Notdienst auch 24 Std./365 Tage bereit.

Von der Planung über die Abwicklung bis zum nachfolgenden Service können wir aus einer kompletten Auswahl an Tor- und Verladetechnikprodukten führender Hersteller die für Sie persönlich beste Lösung erarbeiten, individuell und kosteneffizient. Im Service können wir mit umfangreicher Ersatzteilversorgung aller Fabrikate schnell und zuverlässig Störungen im Betriebsablauf beseitigen.

Wir erfüllen hierbei natürlich sämtliche nationalen und internationalen Vorschriften und Normen. Garantie und Gewährleistung sowohl für Neuteile als auch im Service, auch über den üblichen Herstellerrahmen hinaus, sind für uns selbstverständlich.

Mit 40 Mitarbeitern am Standort Nürnberg/Wendelstein können Sie immer auf uns zählen. Wir bieten unseren Wartungskunden einen 24 Std. Notdienst an, um Ihnen auch außerhalb der Geschäftszeiten helfen zu können. Um Ausfällen an Toren und Verladeeinrichtungen vorzubeugen, beraten wir Sie gerne unverbindlich über präventive Wartungsmaßnahmen. Energieeinsparung sowie Ablauf- und damit Kostenoptimierung sind für uns selbstverständliche Grundsätze einer soliden Kundenberatung.

Bereits mehr als 3000 Kunden zählen auf uns, gerne stehen wir auch Ihnen zur Verfügung.

Wir führen jederzeit gerne eine kostenlose Bestandsaufnahme und Beratung für Ihre bestehenden Anlagen durch - testen Sie uns.

Kontaktieren Sie uns unter service@turboverladung.de oder telefonisch per 09129/90992-0

Unser Einzugsgebiet:
Die IVS Industrietore & Verladetechnik GmbH mit Sitz in Franken ist in der Region Bayern, aber auch bundesweit für Sie da. Schwerpunkte unserer Tätigkeit liegen u.a. in der Region Nürnberg • Fürth • Erlangen • Schwabach • Bamberg • Coburg • Neustadt/Aisch • Würzburg • Neumarkt/Oberpfalz • Amberg • Bayreuth • Regensburg • Weiden • Ingolstadt • München. Sprechen Sie uns an!
Peter Joachim, Dr.
(
  • Allgemeinärzte
  • Naturheilverfahren
)
Facharzt f. Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Naturheilverfahren
pk components GmbH
(
  • Industrie
  • Handel
)
Mit 40 Jahren Erfahrung in der Elektronik-Branche sind wir Ihr Spezialist für Markenprodukte im Bereich passiver und elektromechanischer Bauteile. Als Vertragspartner führender Hersteller profitieren unsere Kunden – vor allem im Mittelstand – von unserer Erfahrung auf dem Gebiet der Elektronik-Distribution.
Postbank
(
  • Dienstleistung
)
Ihre große Bank in Wendelstein
Die Mediengruppe PostMedia ist eines der führenden Medienunternehmen in Wendelstein. Hier erhalten Sie Informationen rund um unsere Aktivitäten und die Geschäftsfelder von PostMedia. Die Mediengruppe PostMedia gehört zum Telekom-Stützpunkt-Wendelstein mit Sitz in Wendelstein.
Praxis für Psychotherapie
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Beratung und Behandlung bei :
Lebenskrisen,
Beziehungsproblemen
Familienproblemen,
Trennungen und Trauer,
AD(H)S
psychosomatische Erkrankungen
Angst-und Zwangsstörungen
Ess-Störungen
Depressionen
Schlafstörungen
Wir haben uns auf den Verkauf von skandinavischem Hundefutter der Marke Bozita spezialisiert. Dieses Futter wird unter strengsten Kontrollen hergestellt und ohne Verwendung von Hormonen und Antibiotika produziert. Kostenloser Heimlieferservice in der Marktgemeinde innerhalb von 24 Stunden
ProfiMasking ist Spezialist für professionelle Präsentationen von Produkten, Dienstleistungen und Personen in Onlineshops, digitalen Medien und Print. Wir sind der kompetente Ansprechpartner für Bildbearbeitung, Grafikdesign, Multimedia und E-Commerce-Fotografie.
PUCHTA IMMOBILIEN
(
  • Dienstleistung
  • Sonstige
)
Immobilienmakler
Rad + Tat
(
  • Handel
)
Fahrrad - Handel und Reperatur
Gestaltung ihrer Wohnräume oder ihres Büros.
Konfektion und Montage von Gardinen und Zubehör.
Schöne Ausstellungsräume, reichliche Auswahl an Gardinen,- und Polsterstoffen, eigenes Nähatelier.
Reiseservice Sabine Schmidt
(
  • Dienstleistung
)
Reisebüro und Ticketvorverkauf
Vermittlung von Pauschalreisen, Rund und Studienreisen, Flügen weltweit, PKW Reisen, Kreuzfahrten,
eigener Firmenreisedienst
Organisation von Gruppen- und Vereinsreisen
RepoTrade - Antje Rebelein
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Fachbetrieb für Erste-Hilfe-Ausrüstungen und Ärzte- & Laborbedarf
Montagen rund ums Holz
öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk
Bauunternehmen
--------------------------------------------------
Wohnungsbau, Industriebau
Umbau und Sanierung
Pflasterarbeiten, Kanalbau
Terrassen- und Balkonsanierung
Generalunternehmer für schlüsselfertiges Bauen

Schnetter Doris, Dr.
(
  • Hautärzte
)
Schreibbüro - Wolfs
(
  • Dienstleistung
)
Ich erledige für Sie:

medizinische Schreibarbeiten wie Arztberichte,
OP-Berichte,Stationsberichte, Entlassungsbriefe etc.
Gutachten
Therapieberichte
Protokolle
Geschäfts- und Privatbriefe
Zeugnisse

Ich arbeite mit der neuesten Technologie auf digitaler Basis.

Sie diktieren mittels digitalem Diktiergerät (wo immer Sie möchten ) und senden Ihre Diktate als DSS-Datei (Digital Speech Standard) per eMail.


Die Diktate erhalten Sie dann als geschriebene Word-Datei per eMail zurück.


Ihre Aufträge werden zuverlässig, individuell und vertraulich bearbeitet!

Schreinerei
(
  • Handwerk
)
Bau- und Möbelschreinerei
Meisterbetrieb
Schrift & Schild
(
  • Medien, Druck, Werbung
)
Wir beschriften FAST alles:
Schilder, Bandenwerbung, Werbe-Banner, Fahrzeug-Beschriftung, Plakate, Poster, Folienbuchstaben, Aufkleber Großformatdruck, Farb & SW-Fotokopien, T-Shirtdruck, Tassendruck, Mützendruck, Mousepad-Druck, Ihre Fotos auf Leinwand inkl. Holzrahmen, Visitenkarten, Flyer, Geschäftspapiere, Entwurf & Grafik und...und...und...
Fragen Sie uns!
Projektentwicklung
Vermietungs-und Centermanagement von Einkaufszentren und Handelsimmobilien








SEIFERT Medien
(
  • Medien, Druck, Werbung
)
Ihr Ansprechpartner für
Werbung (Konzeption, Design, Photographie, Umsetzung, Verteilung, Webseiten, Werbemittel usw.)
Druck (Flyer, Karten, Postkarten, Plakakte, Prospekte, Vereinszeitschriften, Mitteilungsblätter, Geschäftsausstattung)
und Werbemittel jeder Art
Semmelroth Anlagentechnik GmbH & Co. KG
(
  • Dienstleistung
  • Industrie
)
Entwicklung, Konstruktion und Bau von Maschinen und Anlagen für die industrielle Bauteilreinigung.
Dienstleistungen für die industrielle Bauteilreinigung.
- Lohnreinigung
- Sauberkeitsuntersuchung nach DIN ISO 16232 (VDA-19)
Sill Optics GmbH & Co. KG gegründet 1894, ist ein erfahrener Hersteller für präzise optische Komponenten für Medizin- Mess- u. Lasertechnik, Industrielle Bildverarbeitung und Beleuchtung.
Sill Optics beschäftigt 105 Mitarbeiter.
SN-Media
(
  • Dienstleistung
)
EDV-Dienstleistungen, Audio- und Video-Service
Als Partner des Anlagenbaus unterstützen wir Sie bei der Verwirklichung neuer Anlagen. Von kleinen Einzelsystemen bis zur komplexen, großen Produktionsanlage. Von der Planungsphase bis zur Inbetriebnahme.

Flexibel und schnell reagieren wir auf spezielle Wünsche oder eventuelle Änderungen auch während der Verwirklichungsphase. Steuerungskomponenten, Software, Feldgeräte, Visualisierungen und Schaltschränke alles aus einer Hand!
Reiseveranstalter/Reisebüro spezialisiert auf das südliche Afrika: Südafrika, Namibia, Botswana, Zambia, Zimbabwe,Malawi, Lesotho, Mauritius
Strack Investment
(
  • Dienstleistung
)
Das Unternehmen Strack Investment der beiden Brüder Christian und Tobias Strack verfügt über eine sehr persönliche Note - einen besonderen Charme. Das werden Sie vom ersten Gespräch an spüren. Unser aufrichtiges Interesse an Ihrer persönlichen Situation und daraus resultierend die optimale Lösung für Sie zu finden.

Strack Investment ist ein bankenunabhängiges und eigenständiges Unternehmen für eine aktive Investmentberatung. Frei von der Vorgabe eines Konzerns beraten wie Sie objektiv, kompetent und verlässlich. Durch Büros in Schwarzenbruck und Wendelstein bei Nürnberg, München und Gmund am Tegernsee betreuen wir Kunden in ganz Süddeutschland.
Trendige Markenmode, passende Accessoires, außergewöhnliche Geschenkartikel und vieles mehr.
Stukkateurbetrieb
(
  • Handwerk
)
Innenputz, Aussenputz, Wärmedämmverbundsystem, Trockenbau,
Altbausanierung, Gerüstbau
Tauchschule mit Tauchshop
Taxiunternehmen Göttmann
(
  • Dienstleistung
)
Taxifahrten, Dialysefahrten,Krankenfahrten(sitzend), Kurierfahrten, Besorgungsfahrten, Flughafenfahrten, Auswärtsfahrten
Technische Übersetzungen:
Handbücher, Flyer, Broschüren, Internetauftritt, Pressemitteilungen,
Import und Großhandel von Textilien, Schwerpunkt T-Shirt, Sweat-Shirt und Polo-Shirts
thermorent versorgt im Großraum Mittelfranken über 200 Liegenschaften mit Wärme und Warmwasser.
Thomas Wolfs - Ingenieurbüro
(
  • Handel
  • Dienstleistung
)
Das Ingenieurbüro Thomas Wolfs ist spezialisiert auf das Entwickeln von Lösungen für Gestaltungsfragen als Partner von Architekten, Innenarchitekten, Designern und sonstige mit der Planung von neuen Gestaltungsideen beschäftigten Personen.

Die Kernkompetenzen liegen in der Beratung und der Umsetzung Ihrer Ideen, sei es mit neuen Materialien und Werkstoffverbindungen oder auch mit innovativen Lichtanwendungen in LED-Technik.

Fordern Sie uns heraus. Meine Partnerfirmen und ich warten darauf, Ihre Anforderungen und Wünsche hinsichtlich Design, Aussehen und Produktqualität umzusetzen.
ehemals Massimo
Tennisschule-Sport in der Schule
Umzüge für alle - ein Partner Nah und Fern

Seit 2000 bestätigt unsere stark ansteigende Anzahl von Kunden, dass wir zu den Marktführern auf dem Gebiet "Umzug und Möbeltransporte" im Raum Nürnberg und Umgebung gehören. Mit größtmöglicher Flexibilität und hoher Arbeitsqualität haben wir uns nicht nur in Nürnberg einen Namen gemacht. Private wie gewerbliche Kunden schätzen unsere Zuverlässigkeit und das Engagement unserer Mitarbeiter. Denn wir wissen: Qualität ist, wenn die Kunden zurückkommen und nicht die Ware. Ob der Umzug eines Ein-Zimmer-Singlehaushalts, einer Großfamilie, oder eines Unternehmens – uns ist kein Auftrag zu klein, keiner zu groß.
UNICORN SYSTEMS
(
  • Sonstige
)
ITK-Systemhaus (IT und Telekommunikation) für SOHO (SmallOffice/HomeOffice) und KMU (kleine und mittelständische Unternehmen).
Bei uns erhalten alle Firmenkunden Sonderrahmenveträge für Mobilfunk und Festnetz.
Alle gängigen Geräte können bei uns geordert werden und dies innerhalb von 24 Stunden (sofern verfügbar).

Sie haben nur noch einen Ansprechpartner für Telekommunikation - alles aus einer Hand!

Dachdeckerarbeiten, Klempnerarbeiten
Vater's Batterie Service
(
  • Dienstleistung
  • Handwerk
)
Vertrieb von Batterien und Taschenlampen aller Art
Vermittlung von Peugeot-Neufahrzeuge
Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen aller Art
HDI-GERLING Vertrieb Firmen und Privat AG
Gabriele Meier & Werner Meier Hauptagentur
Vertretung des Versicherungsmaklers Hermann Golling
Großes Angebot aller Arten von Versicherungen.
Tages Make Up,
Abend Make Up,
Braut Make Up (auch Camouflage),
Gala Make Up,
Foto Make Up (Schwarz-/Weiss- und Farbfotographie),
Young Girl Make Up,
Farbberatung,
Narben- und Tattooabdeckungen auch wasserfest,
Pflegebehandlungen (Biolifting)
Wäscheservice Porschert
(
  • Dienstleistung
)
Waschen, Trocknen, Mangeln, Bügeln, schrankfertig,
Lieferservice auf Anfrage
Weithmann R.H., Dr.
(
  • Allgemeinärzte
)
Wendelstein-Apotheke
(
  • Apotheken
)
Wendler Helmuth, Dr.
(
  • Zahnärzte
)
Wenzel-Teuber Optics
(
  • Gesundheit, Medizin
)
Wenzel-Teuber Optics
Das etwas andere Brillenhaus!

Wolf Barbara
(
  • Tierärzte
)
Handel mit Werkzeugmaschinen
Als mittelständisches, familiengeführtes Sicherheitsunternehmen mit langjähriger Tradition im Landkreis Roth, betreuen wir seit 1982 unsere anspruchsvollen Kunden in allen Fragen rund um die persönliche Sicherheit.
Zeiler, Edith, Dr.
(
  • Zahnärzte
)
Zimmervermietung Maria Gmelch
(
  • Zimmervermietung
)
1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG
(
  • Industrie
  • Handwerk
  • Orthopädie
  • Gesundheit, Medizin
)
Hersteller für ergonomische Bürostühle, Besucherstühle, Relax Liegen und Büromöbel zur Einrichtung von Home Office und gewerblichen Büroräumen; Einzelanfertigungen von Bürostühlen mit wählbaren orthopädischen Sitzlösungen; vielfältige Stoff-, Kunstleder- und Echtlederbezüge zur Auswahl. Europaweiter Vertrieb über Fachhändler und Werksverkauf in Wendelstein. Online Verkauf unter www.sitwell.de

Kostenloses Probesitzen möglich.
Nach der Feuerwehr Röthenbach bei St. Wolfgang 2017 und den Ortswehren Sperberslohe und Neuses im letzten Jahr gab es jetzt für zwei weitere Feuerwehren im Markt Wendelstein modernen Ersatz für ihre „langgedienten" ...

Nach der Übernahme der Marktorganisation durch die Gemeinde 2017 hat der inzwischen 37. Wendelsteiner Weihnachtsmarkt auch heuer Bewährtes und Neues miteinander verbunden. Als Ergänzung zur Budenstadt ...


Der Batteriespeicher im Wendelsteiner Gewerbegebiet wirkt unscheinbar. Doch das Leuchtturmprojekt in der Johann-Höllfritsch-Straße stößt zwischenzeitlich auch im Ausland auf Interesse. Kürzlich informierte ...

Zum Erhalt der gemeindlichen Verkehrsinfrastruktur saniert der Markt Wendelstein jedes Jahr einige Straßenabschnitte. Die Firma Hans Hirschmann wird die Arbeiten ausführen.RosenstraßeArbeiten an der Wasserleitungbis ...

Ideal passend zur bald beginnenden Adventszeit zeigt derzeit eine Sonderschau in der Gemeindebücherei Wendelstein anhand etlicher Beispiele aus verschiedenen Jahrzehnten anschaulich die Geschichte und ...

Die Mittelschule Wendelstein gehört bereits zu den Schulen, die für ihr Engagement mit dem Ehrentitel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet wurden. Dieser Leitgedanke bot jetzt den ...

Die Arbeitsgruppe „Stromtrasse Wendelstein“ hält an den bereits im Januar 2016 an die Firma Tennet übermittelten Vorschlag für eine Alternativtrasse zur P53 Juraleitung auf Wendelsteiner Gebiet fest. ...

Der kriminalpolizeiliche Fachberater der Kripo Schwabach, Kriminalhauptkommissar Peter Herbst, informierte auf Einladung von Bürgermeister Werner Langhans in Wendelstein über Einbruchschutz und Trickbetrügereien. ...

Die Wiesenlandschaften und Waldgebiete rund um Wendelstein bieten Fahrradfahren ein Paradies an Möglichkeiten. Die Radwege sind gut ausgebaut und gekennzeichnet. Gemütliche Gaststätten und idyllische ...

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11   weiter