. . Gemeindewerke Wendelstein Bücherei Medienkatalog Was erledige ich wo Förderprogramme Deutsch Francais Polski

Neue Schulweghelfer-Gruppe in Kleinschwarzenlohe

„Was lange währt, wird endlich gut“ gilt im wahrsten Sinn des Wortes jetzt auch für den sicheren Weg zur Grundschule Kleinschwarzenlohe. Zum Schulauftakt im Januar 2022 hat eine Elterngruppe offiziell ihren ehrenamtlichen Dienst als Schulweghelfer begonnen, wozu es von der Marktgemeinde wie von der zuständigen Polizeidienststelle in Schwabach für die fünf „Gründungsaktiven“ viel Dank und gute Wünsche für die neuen Aufgaben gab. Von der Polizei gab es zusätzlich eine umfangreiche „Grundausstattung“ mit allem nötigen Material und Wissen.


„Sicher zur Schule und sicher nach Hause“ ist ein Leitmotiv, das bisher schon für die Schulen in Wendelstein, Röthenbach bei St.Wolfgang und Großschwarzenlohe gilt und ab Januar 2022 auch  für Kleinschwarzenlohe. An der Grundschule Wendelstein wie an der Großschwarzenloher Schule und in Röthenbach bei St.Wolfgang übernehmen jeweils ehrenamtliche Schulweghelfer die sichere Begleitung der Grundschulkinder auf deren täglichen Schulweg. Mit der Vorstellung einer Schulweghelfer-Gruppe für Kleinschwarzenlohe konnte für diese Schule die Betreuungssituation nach einer bisherigen Übergangslösung jetzt dauerhaft verbessert werden.


Zur „Einsatzpremiere“ mit Übergabe der offiziellen Grundausstattung für die neuen Aufgaben mit Sicherheitsweste, Verkehrskelle und weiteren Materialien durch die Polizei kamen Wendelsteins 1. Bürgermeister Werner Langhans und Uwe Babinsky als zuständiger Referatsleiter der Gemeindeverwaltung ebenso gern wie die Polizeihauptmeisterinnen (PHM) Nadine Sallie und Melanie Slabsche vom Bereich „Verkehrserziehung“ und die Hauptkommissare (HK) Toni Kotz und Harald Rieger von der Polizeidienststelle Schwabach zur Grundschule Kleinschwarzenlohe. Zum „Dienstbeginn“ dankten alle der neuen Helfermannschaft für ihre Einsatzbereitschaft.    


Dank und gute Wünsche für das neue Ehrenamt

1. Bürgermeister Werner Langhans erinnerte an die bisherigen guten Lösungen für die Schulen in der Gemeinde durch das ehrenamtliche wie verantwortungsvolle Engagement der jeweiligen örtlichen Schulweghelfer, das auch von den Helferinnen und Helfern viel abverlange. Da für die Grundschule Kleinschwarzenlohe mit der Sanierung und Wiedereröffnung auch von den Eltern dort eine sichere Schulwegbetreuung angeregt wurde, habe sich als spontane und glückliche Übergangslösung eine Seniorengruppe der AWO vom nahen Mehrgenerationenhaus dazu bereit erklärt. Für diese schnelle Lösung und Unterstützung gelte der AWO besonderer Dank.


Auch im Hinblick auf diese langfristige Aufgabe habe die AWO um Unterstützung und Ablösung - im Idealfall durch die Eltern von Schulkindern als Nachfolger - gebeten. So entstand die jetzige Schulweghelfer-Gruppe mit fachlicher Ausbildung und Ausstattung durch PHM Nadine Sallie vom Verkehrserziehungs-Bereich der Schwabacher Polizei. Zusätzlich oblag es ihr, die Schulfamilie und die weiteren beteiligten Institutionen in den zukünftigen Schulweghelfer-Dienst einzubinden. PHM Nadine Sallie freute sich daher, ihrer Kollegin Melanie Slabsche als zuständiger Nachfolgerin eine gut ausgebildete Helfergruppe zur Betreuung übergeben zu können.     


Weitere Hinweise auf den Schulweg

Für die Schwabacher Polizei dankte Hauptkommissar Toni Kotz beiden Kolleginnen für die gute Ausbildung und weitere Betreuung der neuen Schulweghelfer in Kleinschwarzenlohe und den zukünftigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern als Hauptverantwortlichen für die Bereitschaft zu dieser Aufgabe. Es werde weitere Warnhinweise wie Schilder durch die Gemeinde geben, eine Straßenmarkierung mit „Zebrastreifen“ als aufwertende Lösung sei aber bei der aktuellen Auslastung und Bewertung der Straße an der Schule nach rechtlicher Prüfung derzeit nicht möglich, betonte er mit der Bitte um Verständnis für die jetzige Lösung.

  

Zugleich bat er die neuausgebildeten Schulweghelfer, bei Problemen oder Veränderungen der Gesamtsituation, die Dienststelle in Schwabach zu kontaktieren, um auf neue Entwicklungen reagieren zu können. Ab sofort sorgen folgende fünf Schulweghelfer im Wechsel für die Sicherheit der Kleinschwarzenloher Schulkinder: Truska Soyler (Montag), Franziska Pietz (Dienstag), Corinna Kohler (Mittwoch), Jan Thiele (Donnerstag) und Anke Siebert (Freitag). Und weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei dieser Aufgabe sind sowohl der Schulfamilie wie auch der Polizei Schwabach immer willkommen.


Bericht und Foto: Dr. Jörg Ruthrof

220111 Schulweghelfer KSL FotoRuthrof - Kopie

Sowohl Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans (rechts) wie auch Uwe Babinsky (3.v. links) von der Gemeindeverwaltung und eine Abordnung der Schwabacher Polizei kamen gern zum offiziellen „Premiereneinsatz“ der Schulweghelfer an der Schule in Kleinschwarzenlohe mit großem Dank und guten Wünschen für die Ehrenamtlichen.

Letzte Änderung: 13.01.2022 13:28 Uhr