. . Gemeindewerke Wendelstein Bücherei Medienkatalog Was erledige ich wo Förderprogramme Deutsch Francais Polski

Anna Schuhmann feierte 100. Geburtstag - Eintrag ins Goldene Buch

Den früher gebräuchlichen Titel eines „Luftkurorts" könnte Wendelstein auch heute noch problemlos belegen, da in der Marktgemeinde nicht nur eine der ältesten Personen des Landkreises mit inzwischen 105 Jahren lebt, sondern sich jetzt auch mit Anna Schumann die achte Einwohnerin innerhalb der letzten Jahre in den seltenen Kreis der „100jährigen" einreihen kann. Da die Jubilarin seit Jahren im hiesigen AWO-Heim wohnt, fand diesmal die Geburtstagsfeier mit Bürgermeister Werner Langhans und weiteren Ehrengästen dort statt und als Höhepunkt der Feier durfte sich Anna Schumann ins „Goldene Buch" der Gemeinde Wendelstein eintragen.


100.Geburtstag


Als Anna Schumann geboren wurde, regierte noch Wilhelm II. als deutscher Kaiser, ihre Kind-heit erlebte die Jubilarin in der Weimarer Republik, die Jugend im „Dritten Reich" und sie gestal-tete nach 1945 Deutschlands Wiederaufbau als junge Frau mit. Im Ruhestand erlebte sie 1989 die Wiedervereinigung des Landes und blieb bis ins hohe Alter aktiv. Auf dieses beeindrucken-de Leben kann Anna Schumann zurückblicken, die seit 2005 im AWO-Heim Wendelstein wohnt und bis vor wenigen Jahren auch noch mit dem Rollator im Ort gern unterwegs war. Ihren 100.Geburtstag feierte sie jetzt mit vielen Verwandten und Ehrengästen.


Seine Gratulation für die Jubilarin eröffnete Bürgermeister Werner Langhans mit der Feststellung, dass sich das Wendelsteiner AWO-Heim langsam zu einem „Zentrum der 100jährigen" entwickele, da Anna Schumann nicht die erste Jubilarin in diesem Alter in dieser Einrichtung in den letzten Jahren sei. Derzeit sei sie die drittälteste Bürgerin der Gemeinde und die achte un-ter allen „100jährigen Jubilaren" der letzten Jahre im Markt Wendelstein. Und er hatte nicht nur Glückwünsche sowie entsprechende Geschenke im Namen der Gemeinde mitgebracht, sondern auch im Namen des Landkreises Roth und von Ministerpräsident Horst Seehofer.


Bis ins hohe Alter als Wanderführerin aktiv

Geboren in Tannenreuth im Fichtelgebirge 1918, zog die Jubilarin später mit ihren Eltern und ihrem Bruder nach Nürnberg, wo sie das Schneiderhandwerk erlernte. Während der Kriegsjahre ab 1939 arbeitete sie in einer Wäschefabrik und nach Kriegsende bis zu ihrer Pensionierung beim Versandhaus Quelle in Fürth im Versand. In den 1960er Jahren wurde sie Mitglied im Fränkischen Albverein, war bis ins hohe Alter beim FAV als Wanderführerin aktiv und wurde 2005 für 40jährige Vereinstreue ausgezeichnet. Ein weiteres Hobby von ihr war das Singen im Gesangsverein, bis sie 2005 mit 87 Jahren ins Wendelsteiner AWO-Heim umzog.


Als weiterer Ehrengast verband Pfarrer Norbert Heinritz mit seinem Grußwort ein Dankgebet gemeinsam mit allen Anwesenden. Der Höhepunkt dieser besonderen Geburtsfeier war für die Jubilarin und ihre Gäste der Eintrag ins „Goldene Buch" der Marktgemeinde anlässlich des 100. Geburtstags, wofür der Bürgermeister extra das Buch aus dem Rathaus ins AWO-Heim mitgebracht hatte. Musikalische Geburtstagsgrüße präsentierte zudem Seniorenbeauftragte Sonja von Kreß, die mit ihren Liedern die Geburtstagsfeier bereicherte. Mit dem Anschneiden der Geburtstagstorte schloß sich danach der gemütliche Teil der Feier an.


DSC_0084



Letzte Änderung: 12.02.2018 09:16 Uhr