. . Gemeindewerke Wendelstein Bücherei Medienkatalog Was erledige ich wo Förderprogramme Deutsch Francais Polski
Kanalherstellungsbeitrag
Der Markt Wendelstein erhebt zur Deckung seines Aufwandes für die Herstellung der Entwässerungseinrichtung (Kläranlage und öffentliches Kanalnetz) einen Beitrag nach den Vorschriften des Kommunalabgabengesetzes und der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung (BGS/EWS).

Der Beitrag wird erhoben für

1. bebaute, bebaubare, gewerblich genutzte oder gewerblich nutzbare Grundstücke sowie für Grundstücke und befestigte Flächen, wenn für sie nach § 4 Entwässerungssatzung (EWS) ein Recht zum Anschluss an die Entwässerungseinrichtung besteht.

2. tatsächlich angeschlossene Grundstücke.

Bemessungsgrundlage für die Erhebung des Kanalherstellungsbeitrages ist seit dem 01.01.1994 im gesamten Gemeindegebiet die Grundstücksfläche und die zulässige Geschossfläche.

Die Beitragssätze betragen 2,26 €/m² für die Grundstücksfläche und 10,03 €/m² für die Geschossfläche.

Bei einem Grundstück, für das der Aufwand für den Grundstücksanschluss im öffentlichen Bereich in vollem Umfang getragen worden ist, beträgt der abgestufte Beitrag in den Fällen der Nacherhebung für zusätzliche Grundstücks- beziehungsweise Geschossflächen pro m² Grundstücksfläche 1,66 € und je m² Geschossfläche 8,05 €.

Die Erhebung eines Beitrages erfolgt derzeit überwiegend aus zwei Gründen:

- Erschließung eines neuen Grundstückes

- Vergrößerung der Grundstücks- und/oder Geschossfläche
(Nachberechnung der zulässigen Geschossfläche, wenn ein Grundstück noch nicht mit dem Beitragsmaßstab "zulässige Geschossfläche" berechnet wurde. Eine Nacherhebung erfolgt derzeit nur bei einer weiteren Bebauung von mehr als 10 m² Geschossfläche).

Bauliche Veränderungen auf einem Grundstück können evtl. zu einer Beitragserhebung führen. Der Markt Wendelstein bietet die Möglichkeit der Ablöse des Kanalherstellungsbeitrages vor Entstehen der Beitragspflicht zu den derzeit geltenden Beitragssätzen an.

Grundstücke, auf denen Abwasser anfällt und die nicht an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen sind, müssen mit einer Kleinkläranlage versehen sein.

Für den tatsächlichen Anschluss an das öffentliche Kanalnetz fallen auf dem Privatgrund ab der Grundstücksgrenze zusätzlich Hausanschlusskosten an.
Sachbearbeitung Erschließungs- und Kanalherstellungsbeiträge

Telefon: 09129/ 401 141
Telefax: 09129/ 401 208 141
Zimmer: Neues Rathaus EG
E-Mail: ingeborg.schaffer@wendelstein.de