Formenbau auf höchstem Niveau

Im Rahmen seiner Firmenbesuche informierte sich Bürgermeister Werner Langhans bei der Firma Walther Wolf GmbH. Der 1907 gegründete Handwerksbetrieb (Gravieranstalt) entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte zu einem Hightech-Unternehmen für Formenbau und Messtechnik. Seit 1982 befindet sich der Betrieb im Wendelsteiner Richtweg.


WolfWalther BesuchBgm März17 014


Jochen Dorlöchter leitet das Traditionsunternehmen für Formenbau, Mess- und Graviertechnik in der vierten Generation. Der seit 2004 agierende geschäftsführende Gesellschafter stellte bei einem Rundgang im klimatisierten Betriebsgebäude, welches 1992 und 2000 erweitert wurde, die gesamte Bandbreite der Unternehmenstätigkeit vor.


Seit mittlerweile 50 Jahren ist die Firma Walther Wolf Spezialist für komplexe und hochgenaue Teile im Bereich Freiformflächen. „Dabei sind wir technologisch auf dem neuesten Stand“, erklärte Dorlöchter. Zusammen mit seinen 55 Mitarbeitern setzt der Firmenchef auf hohe Qualität. Die Firma Walther Wolf hat sich auf anspruchsvolle Spritzwerkzeuge mit Bemusterung und Erstmusterprüfbericht spezialisiert. Für die Kunden werden serienreife Spritzgusswerkzeuge gefertigt und mit Erstmusterprüfberichten geliefert.


Gut aufgestellt ist die Firma Walther Wolf auch bei der Messtechnik. Für individuelle Messaufgaben stehen die verschiedensten Messverfahren zur Verfügung. Unsere erfahrenen Messtechniker erstellen schnell und flexibel Erstmusterprüfberichte und Serienmessungen, erläuterte Jochen Dorlöchter.


Bei der Graviertechnik wird höchstes Augenmerk auf die Präzision und damit die Wirtschaftlichkeit gelegt. Zum Portfolio des Unternehmens gehört auch die Ultraschalreinigung von Werkzeugen. Damit behalten die Spritzwerkzeuge eine lange Lebensdauer, bleiben „in Form“ und sorgen damit für eine gleichbleibende Qualität in der Serienfertigung.


WolfWalther BesuchBgm März17 020


Bürgermeister Werner Langhans zeigte sich vom hohen technischen Niveau der Firma Walther Wolf beeindruckt. Das nachhaltige Denken und Wirken des Firmenchefs wird unter anderem auch durch die seit Jahren auf dem Dach des Betriebsgebäudes installierte Photovoltaikanlage deutlich. Werner Langhans wünschte dem Firmenchef weiterhin ein erfolgreiches Wirken in Wendelstein.

Letzte Änderung: 10.03.2017 11:56 Uhr